> Menge > AT > Psalm > Kapitel 6

Psalm 6

Bußgebet in Anfechtung

1Dem Musikmeister, mit Saitenspiel, im Basston; ein Psalm von David.

2HERR, nicht in deinem Zorne strafe mich und nicht in deinem Ingrimm züchtige mich! (vgl. 38,2) (Ps. 38,2; Jer. 10,24) 3Sei mir gnädig, o HERR, denn ich bin am Verschmachten! Heile mich, HERR, denn meine Gebeine sind erschrocken, (Ps. 51,10) 4und meine Seele ist voller Angst! Du aber, o HERR, - wie lange noch (willst du fern sein)? (Ps. 13,2-3)

5Kehre doch wieder, o HERR, errette meine Seele (oder: mein Leben)! Hilf mir um deiner Gnade willen! 6Denn im Tode gedenkt man deiner nicht: im Totenreich - wer singt da dein Lob? (Ps. 30,10; Ps. 88,11; Ps. 115,17) 7Erschöpft bin ich von all meinem Seufzen; in jeder Nacht netz' ich mein Bett (mit Zähren), mache mein Lager zu einer Tränenflut. 8Geschwunden ist mein Augenlicht vor Gram, gealtert (vom Weinen) ob all meinen Feinden. (Ps. 31,10; Hiob 17,7)

9Hinweg von mir, ihr Übeltäter alle! Denn der HERR hat mein lautes Weinen gehört; 10gehört hat der HERR mein Flehen: der HERR nimmt mein Gebet an. 11Alle meine Feinde werden zuschanden werden und ganz bestürzt dastehn: mit Schanden müssen sie abziehn augenblicklich! (Ps. 35,4; Ps. 35,26; Ps. 40,15)

Psalm 5 <<<   Psalm 6   >>> Psalm 7

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Amra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Wadi Rum

 

Zufallstext

22Nun aber hat die Schrift alles (oder: die Gesamtheit = die ganze Menschheit) unter die (Herrschaft der) Sünde zusammengeschlossen, damit das Verheißungsgut den Gläubigen aufgrund des Glaubens an Jesus Christus zuteil würde. 23Bevor aber der Glaube kam, wurden wir unter dem Gesetz in Verwahrung (oder: Gewahrsam) gehalten und waren unter Verschluß gelegt (oder: in Schutzhaft genommen) für den Glauben, der erst später geoffenbart werden sollte. 24Somit ist das Gesetz unser Erzieher (oder: Zuchtmeister) für Christus geworden, damit wir aufgrund des Glaubens gerechtfertigt würden. 25Seitdem nun aber der Glaube gekommen ist, stehen wir nicht mehr unter einem Erzieher; 26denn ihr alle seid Söhne Gottes durch den Glauben an (oder: in) Christus Jesus. 27Denn ihr alle, die ihr in (oder: für, oder: auf) Christus getauft worden seid, habt (damit) Christus angezogen. 28Da gibt es nun nicht mehr Juden und Griechen (= griechisch redende Heiden), nicht mehr Knechte (= Sklaven) und Freie, nicht mehr Mann und Weib: nein, ihr seid allesamt Einer (oder: eine Einheit) in Christus Jesus. 29Wenn ihr aber Christus angehört, so seid ihr damit ja Abrahams Nachkommenschaft (oder: Kinder), Erben gemäß der Verheißung.

Gal. 3,22 bis Gal. 3,29 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel