> Menge > AT > Psalm > Kapitel 28

Psalm 28

Bitte um Verschonung - Dank für Errettung

1Von David. Zu dir, HERR, rufe ich: mein Fels, o wende dich nicht schweigend von mir ab, auf daß nicht, wenn du mir stumm bleibst, ich den ins Grab (oder: in die Unterwelt) Gesunknen gleiche. (Ps. 143,7) 2Höre mein lautes Flehen, wenn ich zu dir schreie, wenn ich meine Hände erhebe nach deinem Allerheiligsten! (1.Kön. 8,30; Klagel. 3,41) 3Raffe mich nicht weg mit den Frevlern und den Übeltätern, die freundlich reden mit ihren Nächsten und dabei Arges im Herzen sinnen! (Ps. 26,9) 4Vergilt du ihnen nach ihrem Tun, nach der Bosheit ihrer Handlungen, vergilt ihnen nach dem Werk ihrer Hände, zahl' ihnen ihr Verhalten heim, wie sie's verdienen! 5Denn sie achten nicht auf das Walten des HERRN und das Werk seiner Hände; drum wird er sie niederreißen und nicht wieder aufbaun. (Jes. 5,12)

6Gepriesen sei der HERR, denn er hat gehört meinen lauten Hilferuf! 7Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hat mein Herz vertraut, da ist mir Hilfe geworden. So frohlockt denn mein Herz, und mit meinem Liede will ich ihm danken. (Ps. 18,2-3)

8Der HERR ist seines Volkes Stärke und seines Gesalbten rettende Zuflucht. 9O hilf deinem Volk und segne dein Erbe, weide sie und trage sie ewiglich! (Ps. 29,11)

Psalm 27 <<<   Psalm 28   >>> Psalm 29

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

12und ihre Genossen, die den heiligen Dienst im Hause Gottes besorgten, 822 an Zahl; ferner Adaja, der Sohn Jerohams, des Sohnes Pelaljas, des Sohnes Amzis, des Sohnes Sacharjas, des Sohnes Pashurs, des Sohnes Malkijas, 13und seine Genossen, 242, Familienhäupter; ferner Amassai, der Sohn Asareels, des Sohnes Ahsais, des Sohnes Mesillemoths, des Sohnes Immers, 14und ihre Genossen, tüchtige Männer, 128 an der Zahl; ihr Vorsteher war Sabdiel, der Sohn Haggedolims. - 15Ferner von den Leviten: Semaja, der Sohn Hassubs, des Sohnes Asrikams, des Sohnes Hasabjas, des Sohnes Bunnis; 16ferner Sabbethai und Josabad, welche die weltlichen Geschäfte des Gotteshauses zu besorgen hatten; 17und Matthanja, der Sohn Michas, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Asaphs, der Leiter des Lobgesangs, der die Danksagung beim Gebet anstimmte; und Bakbukja, der zweite im Rang unter seinen Genossen, und Abda, der Sohn Sammuas, des Sohnes Galals, des Sohnes Jeduthuns. 18Die Gesamtzahl der Leviten in der heiligen Stadt betrug 284. - 19Die Torhüter aber waren: Akkub, Talmon und ihre Genossen, die an den Toren Wache hielten, 172 an der Zahl.

Neh. 11,12 bis Neh. 11,19 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel