> Menge > AT > Psalm > Kapitel 83

Psalm 83

Gebet gegen einen Bund von Feinden des Gottesvolkes

1Ein Lied, ein Psalm Asaphs (vgl. 50,1).

2O Gott, halte dich nicht zurück, verharre nicht im Schweigen und bleibe nicht ruhig, o Gott!

3Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, tragen das Haupt hoch! 4Gegen dein Volk ersinnen sie einen Anschlag und beraten sich gegen deine Schutzbefohlnen; (Ps. 27,5; Ps. 35,20) 5sie sagen: »Kommt, wir wollen sie vertilgen als Volk: des Namens Israel soll man fürder nicht gedenken!«

6Ja, sie haben einmütigen Sinns sich beraten, ein Bündnis gegen dich geschlossen: 7die Zelte Edoms und der Ismaeliter, Moab und die Hagriter, 8Gebal und Ammon und Amalek, das Philisterland samt den Bewohnern von Tyrus. 9Auch Assur hat sich zu ihnen gesellt, es leiht den Nachkommen Lots seinen Arm. SELA.

10Verfahre mit ihnen wie einst mit Midian (Ri 7-8; Jes 9,3), wie mit Sisera, wie mit Jabin am Bache Kison (Ri 4), (Richt. 7,22; Richt. 4,15; Richt. 4,21; Richt. 4,23) 11die bei Endor (Jos 17,11) den Untergang fanden, mit ihren Leibern das Erdreich düngten! 12Mache sie, ihre Edlen, wie Oreb und Seeb, und wie Sebah und Zalmunna alle ihre Fürsten (Ri 7-8), (Richt. 7,25; Richt. 8,21) 13die gesprochen hatten: »Wir wollen für uns erobern die Fluren (oder: Gefilde) Gottes!« (Ps 74,8) (Ps. 74,8)

14Mein Gott, mache sie gleich dem verwehten Laub, wie Spreu vor dem Winde! 15Wie Feuer, das den Wald verzehrt, wie Flammen, welche die Berge versengen: 16so verfolge sie mit deinem Sturm und schrecke sie mit deiner Windsbraut!

17Laß Beschämung ihr Antlitz bedecken, auf daß sie nach deinem Namen fragen, o HERR! 18Laß sie beschämt und erschreckt sein für immer, in Schande geraten und vergehn! 19Sie müssen erkennen, daß du, dessen Name »HERR« ist, du allein der Höchste bist über die ganze Erde. (Hos. 12,6)

Psalm 82 <<<   Psalm 83   >>> Psalm 84

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel - Weitere
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Die Cherubim - die Engel
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick

 

Zufallstext

35Wenn der Himmel verschlossen bleibt und kein Regen fällt, weil sie gegen dich gesündigt haben, und sie dann an dieser Stätte (vgl. V.30) beten und deinen Namen bekennen und sich von ihrer Sünde bekehren, weil du sie gedemütigt hast: 36so wollest du es im Himmel hören und deinen Knechten, deinem Volk Israel, die Sünde vergeben, indem du sie auf den rechten Weg weisest, auf dem sie wandeln sollen, und wollest Regen fallen lassen auf dein Land, das du deinem Volk zum Erbbesitz gegeben hast! 37Wenn eine Hungersnot im Lande herrscht, wenn die Pest ausbricht, wenn Getreidebrand oder Vergilben des Getreides, Heuschrecken oder Ungeziefer über das Land kommen, wenn seine Feinde es in einer seiner Ortschaften bedrängen oder sonst irgendeine Plage, irgendeine Krankheit sie heimsucht: 38was man alsdann bittet und fleht, es geschehe von einem einzelnen Menschen oder von deinem ganzen Volk Israel, wenn ein jeder sich in seinem Gewissen getroffen fühlt und er seine Hände nach diesem Hause hin ausstreckt: 39so wollest du es im Himmel hören an der Stätte, wo du thronst, und wollest Verzeihung gewähren und einem jeden ganz nach Verdienst vergelten, wie du sein Herz kennst - denn du allein kennst das Herz aller Menschenkinder -, 40damit sie dich allezeit fürchten, solange sie auf dem Boden des Landes leben, das du unsern Vätern gegeben hast! 41Aber auch den Fremdling, der nicht zu deinem Volk Israel gehört, sondern aus fernem Lande um deines Namens willen hergekommen ist - 42denn sie werden von deinem großen Namen, von deiner starken Hand und deinem hocherhobenen Arm hören -, wenn er also kommt und vor diesem Tempel (vgl. V.30) betet:

1.Kön. 8,35 bis 1.Kön. 8,42 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel