> Menge > AT > Psalm > Kapitel 86

Psalm 86

Gebet in Bedrängnis

1Ein Gebet Davids. Neige, o HERR, dein Ohr, erhöre mich, denn elend bin ich und arm! 2Bewahre meine Seele, denn ich bin fromm; hilf du, mein Gott, deinem Knecht, der auf dich vertraut! (Ps. 18,21-27) 3Sei mir gnädig, o Allherr, denn zu dir rufe ich allezeit. (Ps. 6,3) 4Erfreue das Herz deines Knechtes, denn zu dir, o Allherr, erheb' ich meine Seele. 5Denn du, o Allherr, bist gütig und bereit zum Verzeihen, bist reich an Gnade für alle, die dich anrufen. (Ps. 86,15) 6Vernimm, o HERR, mein Gebet und merke auf mein lautes Flehen! 7Bin ich in Not, so ruf' ich zu dir, denn du erhörst mich. (Ps. 50,15)

8Keiner kommt dir gleich unter den Göttern, o Allherr, und nichts ist deinen Werken vergleichbar. (Ps. 71,19) 9Alle Völker, die du geschaffen, werden kommen und vor dir anbeten, o Allherr, und deinen Namen ehren; 10denn du bist groß, und Wunder tust du: ja du, nur du bist Gott.

11Lehre mich, HERR, deinen Weg, daß ich ihn wandle in deiner Wahrheit (oder: in Treue gegen dich); richte mein Herz auf das Eine, daß es deinen Namen fürchte! (Ps. 27,11)

12Preisen will ich dich, Allherr, mein Gott, von ganzem Herzen und deinen Namen ewiglich ehren; 13denn deine Gnade ist groß gegen mich gewesen: du hast meine Seele (oder: mein Leben) errettet aus der Tiefe des Totenreichs.

14O Gott! Vermessene haben sich gegen mich erhoben, eine Rotte von Schreckensmännern steht mir nach dem Leben; sie haben dich nicht vor Augen. 15Doch du, o Allherr, bist ein Gott voll Erbarmen und Gnade, langmütig und reich an Gnade und Treue. (2.Mose 34,6) 16Wende dich zu mir und sei mir gnädig; verleih deine Kraft deinem Knecht und hilf dem Sohne deiner Magd! (Ps. 116,16) 17Tu ein Zeichen an mir zum Guten, daß meine Feinde es sehn und sich schämen müssen, weil du, o HERR, mein Helfer und Tröster gewesen!

Psalm 85 <<<   Psalm 86   >>> Psalm 87

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Amra
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Taufstelle

 

Zufallstext

34von Sebulon 50000 Mann, die zum Heeresdienst auszogen, in voller Kriegsrüstung und einmütig (zum Kampfe) sich ordnend; - 35von Naphthali 1000 Anführer und mit ihnen 37000 Mann mit Schild und Speer; - 36von den Daniten 28600 kampfgerüstete Leute; - 37von Asser 40000 Mann, die zum Heeresdienst auszogen, zum Kampfe bereit; - 38von jenseits des Jordans: von den Rubeniten, Gaditen und dem halben Stamm Manasse: 120000 Mann in voller feldmäßiger Kriegsrüstung. 39Alle diese Kriegsleute, zum Kampf in Schlachtreihen geordnet, kamen einmütigen Sinnes nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen; aber auch das ganze übrige Israel war einmütig in dem Entschluß, David zum König zu machen. 40Drei Tage lang blieben sie dort bei David, aßen und tranken; denn ihre Volksgenossen hatten für ihren Unterhalt gesorgt; 41außerdem brachten die in ihrer Nähe bis nach Issaschar, Sebulon und Naphthali hin Wohnenden Lebensmittel auf Eseln, Kamelen, Maultieren und Rindern herbei: Mundvorrat von Mehl, Feigenkuchen und Rosinenkuchen, Wein und Öl, auch Rinder und Kleinvieh in Menge; denn es herrschte eine freudige Stimmung in Israel.

1.Chron. 12,34 bis 1.Chron. 12,41 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel