> Menge > AT > Psalm > Kapitel 21

Psalm 21

Gottes Hilfe für den König

1Dem Musikmeister; ein Psalm von David.

2O HERR, ob deiner Kraft freut sich der König, und ob deiner Hilfe - wie jauchzt er so laut! 3Seines Herzens Verlangen hast du ihm erfüllt und den Wunsch seiner Lippen ihm nicht versagt; SELA. (Ps. 20,5; Ps. 37,4) 4denn mit Glück und Segen bist du ihm begegnet, hast aufs Haupt ihm gesetzt eine Krone von Feingold. (Ps. 132,18) 5Leben erbat er von dir: du hast's ihm gewährt, der Jahre Fülle auf endlose Zeit. 6Groß ist sein Ruhm durch deine Hilfe, mit Glanz und Hoheit hast du ihn geschmückt; 7für die Dauer hast du ihn zum Segen gemacht, ihn beglückt mit Freude vor deinem Angesicht.

8Denn der König vertraut auf den HERRN und wird durch des Höchsten Gnade nicht wanken. 9Deine Hand wird treffen alle deine Feinde, deine Rechte alle erreichen, die dich hassen. 10Du wirst sie wie einen Feuerofen machen, sobald du erscheinst; der HERR wird sie verschlingen in seinem Zorn, und Feuer wird sie verzehren. 11Ihren Nachwuchs (= ihre Kinder) wirst du vom Erdboden tilgen und ihr Geschlecht aus der Menschenwelt. (Ps. 109,13) 12Wenn Böses sie gegen dich planen, auf Arglist sinnen: sie werden nichts vermögen; (Jes. 8,10) 13denn du wirst sie zwingen, die Flucht zu ergreifen, mit deinem Bogen auf ihr Antlitz zielen. (Ps. 7,13)

14Erhebe dich, HERR, in deiner Kraft: wir wollen dein Heldentum besingen und preisen.

Psalm 20 <<<   Psalm 21   >>> Psalm 22

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Sered
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

29indem er ihnen auftrug: »Wenn die Gaditen und Rubeniten, alle Waffenfähigen, mit euch zum Kriege vor dem HERRN her über den Jordan ziehen, so sollt ihr, wenn das Land unterworfen vor euch daliegt, ihnen die Landschaft Gilead zum Erbbesitz geben; 30wenn sie aber nicht kampfgerüstet mit euch hinüberziehen, so sollen sie unter euch im Lande Kanaan angesiedelt (= ansässig gemacht) werden.« 31Da gaben die Gaditen und Rubeniten folgende Erklärung ab: »Wie der HERR deinen Knechten geboten hat, so wollen wir tun: 32wir wollen kampfgerüstet vor dem HERRN her in das Land Kanaan hinüberziehen, damit uns unser Erbbesitz diesseits des Jordans verbleibt.« 33Darauf überwies Mose ihnen - den Stämmen Gad und Ruben und dem halben Stamme Manasses, des Sohnes Josephs - das Reich des Amoriterkönigs Sihon und das Reich des Königs Og von Basan, das Land mit den darin liegenden Städten samt den zugehörigen Gebieten ringsum. 34Da bauten die Gaditen Dibon, Ataroth, Aroer, 35Ateroth-Sophan, Jaser, Jogbeha, 36Beth-Nimra und Beth-Haran wieder auf, feste Städte und Hürden für das Kleinvieh.

4.Mose 32,29 bis 4.Mose 32,36 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel