> Luther > AT > Psalm > Kapitel 54

Psalm 54

Hilferuf eines Bedrohten

1Eine Unterweisung Davids, vorzusingen, auf Saitenspiel; 2da die von Siph kamen und sprachen zu Saul: David hat sich bei uns verborgen. (1.Sam. 23,19; 1.Sam. 26,1)

3Hilf mir, Gott, durch deinen Namen und schaffe mir Recht durch deine Gewalt. 4Gott, erhöre mein Gebet, vernimm die Rede meines Mundes. 5Denn Stolze setzen sich wider mich, und Trotzige stehen mir nach meiner Seele und haben Gott nicht vor Augen. (Sela.)

6Siehe, Gott steht mir bei, der HERR erhält meine Seele. 7Er wird die Bosheit meinen Feinden bezahlen. Verstöre sie durch deine Treue! 8So will ich dir ein Freudenopfer tun und deinen Namen, HERR, danken, daß er so tröstlich ist. 9Denn du errettest mich aus aller meiner Not, daß mein Auge an meinen Feinden Lust sieht. (Ps. 59,11)

Psalm 53 <<<   Psalm 54   >>> Psalm 55

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Tiere in der Bibel - Steinbock

 

Zufallstext

26Denn aller Heiden Götter sind Götzen; der HERR aber hat den Himmel gemacht. 27Es stehet herrlich und prächtig vor ihm und gehet gewaltig und fröhlich zu an seinem Ort. 28Bringet her dem HERRN, ihr Völker, bringet her dem HERRN Ehre und Macht! 29Bringet her dem HERRN die Ehre seines Namens; bringet Geschenke und kommt vor ihn und betet den HERRN an in heiligem Schmuck! 30Es fürchte ihn alle Welt; er hat den Erdboden bereitet, daß er nicht bewegt wird. 31Es freue sich der Himmel, und die Erde sei Fröhlich; und man sage unter den Heiden, daß der HERR regieret. 32Das Meer brause und was darinnen ist; und das Feld sei fröhlich und alles, was darauf ist. 33Und lasset jauchzen alle Bäume im Walde vor dem HERRN; denn er kommt, zu richten die Erde.

1.Chron. 16,26 bis 1.Chron. 16,33 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel