> Luther > AT > Psalm > Kapitel 149

Psalm 149

Zion lobe den HERRN

1Halleluja! Singet dem HERRN ein neues Lied; die Gemeinde der Heiligen soll ihn loben. (Ps. 96,1) 2Israel freue sich des, der es gemacht hat; die Kinder Zions seien fröhlich über ihren König. (Ps. 100,3; Ps. 93,1) 3Sie sollen loben seinen Namen im Reigen; mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen. 4Denn der HERR hat Wohlgefallen an seinem Volk; er hilft den Elenden herrlich.

5Die Heiligen sollen fröhlich sein und preisen und rühmen auf ihren Lagern. 6Ihr Mund soll Gott erheben, und sie sollen scharfe Schwerter in ihren Händen haben, 7daß sie Rache üben unter den Heiden, Strafe unter den Völkern; 8ihre Könige zu binden mit Ketten und ihre Edlen mit eisernen Fesseln; 9daß sie ihnen tun das Recht, davon geschrieben ist. Solche Ehre werden alle seine Heiligen haben. Halleluja!

Psalm 148 <<<   Psalm 149   >>> Psalm 150

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar:: Das Passahlamm
Tiere in der Bibel - Biene
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

33Wenn dich dies Volk oder ein Prophet oder ein Priester fragen wird und sagen: Welches ist die Last des HERRN? sollst du zu ihnen sagen, was die Last sei: Ich will euch hinwerfen, spricht der HERR. 34Und wo ein Prophet oder Priester oder das Volk wird sagen: "Das ist die Last des HERRN", den will ich heimsuchen und sein Haus dazu. 35Also sollt ihr aber einer mit dem andern reden und untereinander sagen: "Was antwortet der HERR, und was sagt der HERR?" 36Und nennt's nicht mehr "Last des HERRN"; denn einem jeglichem wird sein eigenes Wort eine "Last" sein, weil ihr also die Worte des lebendigen Gottes, des HERRN Zebaoth, unsers Gottes, verkehrt. 37Darum sollt ihr zum Propheten also sagen: Was antwortet dir der HERR, und was sagt der HERR? 38Weil ihr aber sprecht: "Last des HERRN", darum spricht der HERR also: Nun ihr dieses Wort eine "Last des HERRN" nennt und ich zu euch gesandt habe und sagen lassen, ihr sollt's nicht nennen "Last des HERRN": 39siehe, so will ich euch hinwegnehmen und euch samt der Stadt, die ich euch und euren Vätern gegeben habe, von meinem Angesicht wegwerfen 40und will euch ewige Schande und ewige Schmach zufügen, der nimmer vergessen soll werden.

Jer. 23,33 bis Jer. 23,40 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel