> Luther > AT > Psalm > Kapitel 81

Psalm 81

Die wahre Festfeier

1Auf der Gittith, vorzusingen, Asaphs.

2Singet fröhlich Gott, der unsre Stärke ist; jauchzt dem Gott Jakobs! 3Hebet an mit Psalmen und gebet her die Pauken, liebliche Harfen mit Psalter! 4Blaset im Neumond die Posaune, in unserm Fest der Laubhütten! (3.Mose 23,24; 3.Mose 23,34) 5Denn solches ist die Weise in Israel und ein Recht des Gottes Jakobs. 6Solche hat er zum Zeugnis gesetzt unter Joseph, da sie aus Ägyptenland zogen und fremde Sprache gehört hatten, 7da ich ihre Schulter von der Last entledigt hatte und ihre Hände der Körbe los wurden. 8Da du mich in der Not anriefst, half ich dir aus; ich erhörte dich, da dich das Wetter überfiel, und versuchte dich am Haderwasser. (Sela.) (2.Mose 17,7; 4.Mose 20,13) 9Höre, mein Volk, ich will unter dir zeugen; Israel, du sollst mich hören, 10daß unter dir kein anderer Gott sei und du keinen fremden Gott anbetest. (2.Mose 20,2-3) 11Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat: Tue deinen Mund weit auf, laß mich ihn füllen!

12Aber mein Volk gehorcht nicht meiner Stimme, und Israel will mich nicht. 13So habe ich sie gelassen in ihres Herzens Dünkel, daß sie wandeln nach ihrem Rat. (Apg. 14,16)

14Wollte mein Volk mir gehorsam sein und Israel auf meinem Wege gehen, 15so wollte ich ihre Feinde bald dämpfen und meine Hand über ihre Widersacher wenden, 16und denen, die den HERRN hassen, müßte es wider sie fehlen; ihre Zeit aber würde ewiglich währen, 17und ich würde sie mit dem besten Weizen speisen und mit Honig aus dem Felsen sättigen. (5.Mose 32,13)

Psalm 80 <<<   Psalm 81   >>> Psalm 82

Zufallsbilder

Bibelillustrationen zum Evangelium des Johannes
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Vom Schätze sammeln
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber

 

Zufallstext

5Siehe, ich will an dich, spricht der HERR Zebaoth; ich will dir deine Säume aufdecken unter dein Angesicht und will den Heiden deine Blöße und den Königreichen deine Schande zeigen. 6Ich will dich ganz greulich machen und dich schänden und ein Schauspiel aus dir machen, 7daß alle, die dich sehen, vor dir fliehen und sagen sollen: Ninive ist zerstört; wer will Mitleid mit ihr haben? Und wo soll ich dir Tröster suchen? 8Meinst du, du seist besser denn die Stadt No-Amon, die da lag an den Wassern und ringsumher Wasser hatte, deren Mauern und Feste war das Meer? 9Mohren und Ägypten war ihre unzählige Macht, Put und Libyen waren ihre Hilfe. 10Doch hat sie müssen vertrieben werden und gefangen wegziehen; und sind ihre Kinder auf allen Gassen zerschmettert worden, und um ihre Edlen warf man das Los, und alle ihre Gewaltigen wurden in Ketten und Fesseln gelegt. 11Also mußt du auch trunken werden und dich verbergen und eine Feste suchen vor dem Feinde. 12Alle deine festen Städte sind wie Feigenbäume mit reifen Feigen, die, wenn man sie schüttelt, dem ins Maul fallen, der sie essen will.

Nah. 3,5 bis Nah. 3,12 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel