Schlachter > AT > Nehemia > Kapitel 7

Nehemia 7

Sicherung der Stadt.

 1  Als nun die Mauern gebaut waren, setzte ich die Türflügel ein; und es wurden die Torhüter, Sänger und Leviten bestellt.  2  Und ich gab meinem Bruder Hanani und Hananja, dem Obersten der Burg, den Oberbefehl über Jerusalem; denn er war ein zuverlässiger Mann und gottesfürchtig vor vielen andern.  3  Und ich sprach zu ihnen: Man soll die Tore Jerusalems nicht öffnen, ehe die Sonne heiß scheint; und während sie noch Wache stehen, soll man die Türen schließen und verriegeln! Und bestellet Wachen aus den Bürgern Jerusalems, einen jeden auf seinen Posten, und zwar jeden gegenüber seinem Hause!

Verzeichnis der aus Babel Zurückgekehrten.

 4  Nun war die Stadt weit und groß, das Volk darin aber spärlich, und die Häuser waren noch nicht aufgebaut.

 5  Da gab mir mein Gott ins Herz, die Vornehmsten und die Vorsteher und das Volk zu versammeln, um sie nach ihren Geschlechtern aufzuzeichnen; und ich fand ein Geschlechtsregister derer, die zuerst heraufgezogen waren, und fand darin geschrieben:

 6  Folgendes sind die Landeskinder, die aus der Gefangenschaft heraufgekommen sind, welche Nebukadnezar, der König von Babel, hinweggeführt hatte, und die wieder nach Jerusalem und Juda gekommen sind, ein jeder in seine Stadt; (Esra 2,1)  7  die gekommen sind mit Serubbabel, Jesua, Nehemia, Asarja, Raamja, Nahemani, Mordechai, Bilsan, Misperet, Bigvai, Nehum und Baana. Dies ist die Zahl der Männer vom Volke Israel:  8  Der Kinder Parhos waren 2172;  9  der Kinder Sephatjas: 372; (der Kinder Arachs: 652);  10  der Kinder Pachat-Moabs,  11  von den Kindern Jesuas und Joabs: 2818;  12  der Kinder Elams: 1254;  13  der Kinder Sattus: 854;  14  der Kinder Sakkais: 760;  15  der Kinder Binnuis: 648;  16  der Kinder Bebais: 628;  17  der Kinder Asgads: 2322;  18  der Kinder Adonikams: 667;  19  der Kinder Bigvais: 2067;  20  der Kinder Adins: 655; (der Kinder Aters, von Hiskia: 98);  21  der Kinder Hasums: 328;  22  der Kinder Bezais: 324;  23  der Kinder Hariphs: 112;  24  der Kinder Gibeons: 95;  25  der Männer von Bethlehem und Netopha: 188;  26  der Männer von Anatot: 128;  27  der Männer von Beth-Asmavet: 42;  28  der Männer von Kirjat-Jearim,  29  Kephira und Beerot: 743;  30  der Männer von Rama und Gaba: 621;  31  der Männer von Michmas: 122;  32  der Männer von Bethel und Ai: 123;  33  der Männer des andern Nebo: 52;  34  der Kinder des andern Elam: 1254;  35  der Kinder Harims: 320;  36  der Kinder Jerichos: 345;  37  der Kinder Lods, Hadids und Onos: 721;  38  der Kinder Senaas: 3930.

 39  Von den Priestern: der Kinder Jedajas, vom Hause Jesuas, waren 973;  40  der Kinder Immers: 1052;  41  der Kinder Pashurs: 1247;  42  der Kinder Harims: 1017.

 43  Von den Leviten: der Kinder Jesuas von Kadmiel unter den Kindern Hodevas waren 74;

 44  von den Sängern: der Kinder Asaphs waren 148.

 45  Von den Torhütern: der Kinder Sallums, der Kinder Athers, der Kinder Talmons, der Kinder Akkubs, der Kinder Hatitas, der Kinder Sobais waren 138.

 46  Von den Tempeldienern: der Kinder Zihas, der Kinder Hasuphas, der Kinder Tabbaots,  47  der Kinder Keros, der Kinder Sias, der Kinder Padons,  48  der Kinder Lebanas, der Kinder Hagabas, der Kinder Salmais,  49  der Kinder Hanans, der Kinder Giddels,  50  der Kinder Gahars, der Kinder Reajas, der Kinder Rezins, der Kinder Nekodas,  51  der Kinder Gasams, der Kinder der Ussas,  52  der Kinder Paseachs, der Kinder Besais, der Kinder Meunim, der Kinder Nephisesim,  53  der Kinder Bakbuks, der Kinder Hakuphas, der Kinder Harhurs,  54  der Kinder Bazlits, der Kinder Mehidas,  55  der Kinder Harsas, der Kinder Barkos, der Kinder Siseras, der Kinder Temas,  56  der Kinder Neziachs, der Kinder Hatiphas;

 57  von den Kindern der Knechte Salomos: der Kinder Sotais, der Kinder Sopherets,  58  der Kinder Peridas, der Kinder Jaalas, der Kinder Darkons, der Kinder Giddels,  59  der Kinder Sephatjas, der Kinder Hattils, der Kinder Pocherets, von Zebajim, der Kinder Ammon,  60  aller Tempeldiener und Kinder der Knechte Salomos waren 392.

 61  Und diese zogen auch mit herauf aus Tel-Melach, Tel-Harsa, Kerub, Addon und Ammer, konnten aber das Haus ihrer Väter und ihre Abstammung nicht nachweisen, ob sie aus Israel seien:  62  Die Kinder Delajas, die Kinder Tobijas, die Kinder Nekodas; derer waren 642.

 63  Und von den Priestern: die Kinder Hobajas, die Kinder Hakkoz`, die Kinder der Barsillais, der von den Töchtern Barsillais, des Gileaditers, ein Weib genommen hatte und nach deren Namen genannt ward.

 64  Diese suchten ihr Geburtsregister, und als sie es nicht fanden, wurden sie von dem Priestertum ausgestoßen.  65  Und der Landpfleger sagte ihnen, daß sie nicht vom Allerheiligsten essen dürften, bis ein Priester mit dem Licht und Recht aufstände.

 66  Die ganze Gemeinde zählte insgesamt 42360 Seelen,  67  ausgenommen ihre Knechte und Mägde; derer waren 7337;  68  und sie hatten 245 Sänger und Sängerinnen

Freiwillige Beiträge zum Tempelbau.

 69  und 736 Pferde und 245 Maultiere und 435 Kamele und 6720 Esel.

 70  Und sämtliche Familienhäupter gaben Beiträge zum Werk. Der Landpfleger gab für den Schatz 1000 Dareiken, 50 Sprengschalen, 530 Priesterröcke, (Neh. 7,65)  71  und von den Familien ward beigesteuert an den Schatz für das Werk an Gold 20000 Dareiken, und an Silber 2000 Minen.  72  Und das übrige Volk gab an Gold 20000 Dareiken und an Silber 2000 Minen und 67 Priesterröcke.  73  Und die Priester und Leviten, die Torhüter, Sänger und ein Teil des Volkes und die Tempeldiener und alle Israeliten ließen sich in ihren Städten nieder. Und als der siebente Monat nahte, waren die Kinder Israel in ihren Städten.

Nehemia 6 ←    Nehemia 7    → Nehemia 8

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Nehemia 6,18 bis 7,35; Nehemia 7,36 bis 7,72; Nehemia 7,73 bis 8,17; Luther (1570): Nehemia 6,17 bis 7,42; Nehemia 7,43 bis 8,3

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41, Vers 42, Vers 43, Vers 44, Vers 45, Vers 46, Vers 47, Vers 48, Vers 49, Vers 50, Vers 51, Vers 52, Vers 53, Vers 54, Vers 55, Vers 56, Vers 57, Vers 58, Vers 59, Vers 60, Vers 61, Vers 62, Vers 63, Vers 64, Vers 65, Vers 66, Vers 67, Vers 68, Vers 69, Vers 70, Vers 71, Vers 72, Vers 73.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Taufstelle
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

1Streifet durch die Gassen Jerusalems und sehet doch nach und erkundigt euch und forschet nach auf ihren Plätzen, ob ihr einen Mann findet, ob einer da sei, der Recht übt und sich der Wahrhaftigkeit befleißigt; so will ich ihr vergeben! Aber wenn sie auch sagen: 2»So wahr der HERR lebt!« so schwören sie dennoch falsch. 3HERR, sehen deine Augen nicht auf Wahrhaftigkeit? Du hast sie geschlagen, aber es tat ihnen nicht weh; du hast sie fast aufgerieben, aber sie wollten keine Zucht annehmen; sie machten ihr Angesicht härter als Fels, sie wollten nicht umkehren! 4Ich aber dachte: Nur die Geringen sind so; sie benehmen sich so töricht, weil sie den Weg des HERRN, das Recht ihres Gottes nicht kennen. 5Ich will doch zu den Großen gehen und mit ihnen reden; denn sie kennen den Weg des HERRN, das Recht ihres Gottes! Aber sie hatten allesamt das Joch zerbrochen, die Bande zerrissen. 6Darum schlägt sie der Löwe aus dem Wald, überfällt sie der Steppenwolf; der Pardel lauert an ihren Städten, so daß, wer sie verläßt, zerrissen wird; denn ihrer Übertretungen sind viele, und groß sind ihre Abweichungen! 7Wie wollte ich dir solches vergeben? Deine Kinder haben mich verlassen und bei Nichtgöttern geschworen; und nachdem ich sie gesättigt hatte, brachen sie die Ehe und drängten sich scharenweise ins Hurenhaus! 8Wie brünstige Hengste schweifen sie umher; jeder wiehert nach seines nächsten Eheweib.

Jer. 5,1 bis Jer. 5,8 - Schlachter (1951)