Elberfelder > AT > Esra > Kapitel 2

Esra 2

Verzeichnis der Heimkehrer.

 1  Und dies sind die Kinder der Landschaft Juda, welche aus der Gefangenschaft der Weggeführten, die Nebukadnezar, der König von Babel, nach Babel weggeführt hatte, hinaufzogen, und die nach Jerusalem und Juda zurückkehrten, ein jeder in seine Stadt,  2  welche kamen mit Serubbabel, Jeschua, Nehemia, Seraja, Reelaja, Mordokai, Bilschan, Mispar, Bigwai, Rechum, Baana. Zahl der Männer des Volkes Israel: (Esra 1,8; Esra 2,63)  3  Die Söhne Parhosch', zweitausend einhundertzweiundsiebzig.  4  Die Söhne Schephatjas, dreihundertzweiundsiebzig;  5  die Söhne Arachs, siebenhundertfünfundsiebzig;  6  die Söhne Pachath-Moabs, von den Söhnen Jeschuas und Joabs, zweitausend achthundertzwölf;  7  die Söhne Elams, tausend zweihundertvierundfünfzig;  8  die Söhne Sattus, neunhundertfünfundvierzig;  9  die Söhne Sakkais, siebenhundertsechzig;  10  die Söhne Banis, sechshundertzweiundvierzig;  11  die Söhne Bebais, sechshundertdreiundzwanzig;  12  die Söhne Asgads, tausend zweihundertzweiundzwanzig;  13  die Söhne Adonikams, sechshundertsechsundsechzig;  14  die Söhne Bigwais, zweitausend sechsundfünfzig;  15  die Söhne Adins, vierhundertvierundfünfzig;  16  die Söhne Aters, von Jehiskia, achtundneunzig;  17  die Söhne Bezais, dreihundertdreiundzwanzig;  18  die Söhne Jorahs, hundertzwölf;  19  die Söhne Haschums, zweihundertdreiundzwanzig;  20  die Söhne Gibbars, fünfundneunzig;  21  die Söhne Bethlehems, hundertdreiundzwanzig;  22  die Männer von Netopha, sechsundfünfzig;  23  die Männer von Anathoth, hundertachtundzwanzig;  24  die Söhne Asmaweths, zweiundvierzig;  25  die Söhne Kirjath-Arims, Kephiras und Beeroths, siebenhundertdreiundvierzig;  26  die Söhne Ramas und Gebas, sechshunderteinundzwanzig;  27  die Männer von Mikmas, hundertzweiundzwanzig;  28  die Männer von Bethel und Ai, zweihundertdreiundzwanzig;  29  die Söhne Nebos, zweiundfünfzig;  30  die Söhne Magbisch', hundertsechsundfünfzig;  31  die Söhne des anderen Elam, tausend zweihundertvierundfünfzig;  32  die Söhne Harims, dreihundertzwanzig;  33  die Söhne Lods, Hadids und Onos, siebenhundertfünfundzwanzig;  34  die Söhne Jerechos, dreihundertfünfundvierzig;  35  die Söhne Senaas, dreitausend sechshundertdreißig.

 36  Die Priester: die Söhne Jedajas, vom Hause Jeschua, neunhundertdreiundsiebzig;  37  die Söhne Immers, tausend zweiundfünfzig;  38  die Söhne Paschchurs, tausend zweihundertsiebenundvierzig;  39  die Söhne Harims, tausend und siebzehn.

 40  Die Leviten: die Söhne Jeschuas und Kadmiels, von den Söhnen Hodawjas, vierundsiebzig. (Neh. 12,8)

 41  Die Sänger: die Söhne Asaphs, hundertachtundzwanzig.

 42  Die Söhne der Torhüter: die Söhne Schallums, die Söhne Aters, die Söhne Talmons, die Söhne Akkubs, die Söhne Hatitas, die Söhne Schobais, allesamt hundertneununddreißig.

 43  Die Nethinim: die Söhne Zichas, die Söhne Hasuphas, die Söhne Tabbaoths, (Esra 8,20)  44  die Söhne Keros', die Söhne Siahas, die Söhne Padons,  45  die Söhne Lebanas, die Söhne Hagabas, die Söhne Akkubs,  46  die Söhne Hagabs, die Söhne Schalmais, die Söhne Hanans,  47  die Söhne Giddels, die Söhne Gachars, die Söhne Reajas,  48  die Söhne Rezins, die Söhne Nekodas, die Söhne Gassams,  49  die Söhne Ussas, die Söhne Paseachs, die Söhne Besais,  50  die Söhne Asnas, die Söhne der Meunim, die Söhne der Nephisim,  51  die Söhne Bakbuks, die Söhne Hakuphas, die Söhne Harchurs,  52  die Söhne Bazluths, die Söhne Mechidas, die Söhne Harschas,  53  die Söhne Barkos', die Söhne Siseras, die Söhne Tamachs,  54  die Söhne Neziachs, die Söhne Hatiphas.

 55  Die Söhne der Knechte Salomos: die Söhne Sotais, die Söhne Sophereths, die Söhne Perudas, (1.Kön. 9,21)  56  die Söhne Jaalas, die Söhne Darkons, die Söhne Giddels,  57  die Söhne Schephatjas, die Söhne Hattils, die Söhne Pokereths-Hazzebaim, die Söhne Amis.  58  Alle Nethinim und Söhne der Knechte Salomos: dreihundertzweiundneunzig. (Jos. 9,23)

 59  Und diese sind es, die aus Tel-Melach, Tel-Harscha, Kerub, Addan, Immer hinaufzogen; aber sie konnten ihr Vaterhaus und ihre Abkunft nicht angeben, ob sie aus Israel wären:  60  die Söhne Delajas, die Söhne Tobijas, die Söhne Nekodas, sechshundertzweiundfünfzig.

 61  Und von den Söhnen der Priester: die Söhne Habajas, die Söhne Hakkoz', die Söhne Barsillais, der ein Weib von den Töchtern Barsillais, des Gileaditers, genommen hatte und nach ihrem Namen genannt wurde. (2.Sam. 19,32)  62  Diese suchten ihr Geschlechtsregisterverzeichnis, aber es wurde nicht gefunden; und sie wurden von dem Priestertum als unrein ausgeschlossen.  63  Und der Tirsatha sprach zu ihnen, daß sie von dem Hochheiligen nicht essen dürften, bis ein Priester für die Urim und die Thummim aufstände. (Esra 2,2; 2.Mose 28,30)

 64  Die ganze Versammlung insgesamt war zweiundvierzigtausend dreihundertsechzig,  65  außer ihren Knechten und ihren Mägden; dieser waren siebentausend dreihundertsiebenunddreißig. Und sie hatten noch zweihundert Sänger und Sängerinnen.  66  Ihrer Rosse waren siebenhundertsechsunddreißig, ihrer Maultiere zweihundertfünfundvierzig,  67  ihrer Kamele vierhundertfünfunddreißig, der Esel sechstausend siebenhundertzwanzig.

 68  Und als sie zum Hause Jahwes in Jerusalem kamen, gaben einige von den Häuptern der Väter freiwillig für das Haus Gottes, um es an seiner Stätte aufzurichten.  69  Nach ihrem Vermögen gaben sie für den Schatz des Werkes: an Gold einundsechzigtausend Dariken und an Silber fünftausend Minen, und hundert Priesterleibröcke.

 70  Und die Priester und die Leviten und die aus dem Volke und die Sänger und die Torhüter und die Nethinim wohnten in ihren Städten; und ganz Israel wohnte in seinen Städten.

Esra 1 ←    Esra 2    → Esra 3

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: 2. Chronik 36,19 bis Esra 2,1; Esra 2,2 bis 2,49; Esra 2,50 bis 3,6; Luther (1570): Esra 1,1 bis 2,7; Esra 2,8 bis 2,63; Esra 2,64 bis 3,12

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26, Vers 27, Vers 28, Vers 29, Vers 30, Vers 31, Vers 32, Vers 33, Vers 34, Vers 35, Vers 36, Vers 37, Vers 38, Vers 39, Vers 40, Vers 41, Vers 42, Vers 43, Vers 44, Vers 45, Vers 46, Vers 47, Vers 48, Vers 49, Vers 50, Vers 51, Vers 52, Vers 53, Vers 54, Vers 55, Vers 56, Vers 57, Vers 58, Vers 59, Vers 60, Vers 61, Vers 62, Vers 63, Vers 64, Vers 65, Vers 66, Vers 67, Vers 68, Vers 69, Vers 70.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Berg Nebo
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

15und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft des Evangeliums des Friedens, 16indem ihr über das alles ergriffen habt den Schild des Glaubens, mit welchem ihr imstande sein werdet, alle feurigen Pfeile des Bösen auszulöschen. 17Nehmet auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches Gottes Wort ist; 18zu aller Zeit betend mit allem Gebet und Flehen in dem Geiste, und eben hierzu wachend in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen, 19und für mich, auf daß mir Rede verliehen werde im Auftun meines Mundes, um mit Freimütigkeit kundzutun das Geheimnis des Evangeliums, 20(für welches ich ein Gesandter bin in Ketten), damit ich in demselben freimütig rede, wie ich reden soll. 21Auf daß aber auch ihr meine Umstände wisset, wie es mir geht, so wird Tychikus, der geliebte Bruder und treue Diener im Herrn, euch alles kundtun, 22den ich eben deshalb zu euch gesandt habe, auf daß ihr unsere Umstände wisset, und er eure Herzen tröste.

Eph. 6,15 bis Eph. 6,22 - Elberfelder (1905)