> Elberfelder > AT > Amos > Kapitel 1

Amos 1

Gottes unabwendbares Gericht über Israels Nachbarn und über sein eigenes Volk

1Worte des Amos, der unter den Hirten von Tekoa war, welche er über Israel geschaut hat in den Tagen Ussijas, des Königs von Juda, und in den Tagen Jerobeams, des Sohnes Joas', des Königs von Israel, zwei Jahre vor dem Erdbeben. (Amos 7,14; 2.Kön. 15,1; 2.Kön. 14,23; Sach. 14,5)

2Und er sprach: Jahwe wird aus Zion brüllen und aus Jerusalem seine Stimme erschallen lassen, und die Auen der Hirten werden trauern, und der Gipfel des Karmel wird verdorren. (Jer. 25,30; Joel 4,16)

Drohworte gegen Nachbarvölker

3So spricht Jahwe: Wegen drei Freveltaten von Damaskus und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie Gilead mit eisernen Dreschschlitten gedroschen haben, (Jes. 17,1-3) 4so werde ich ein Feuer senden in das Haus Hasaels, und es wird die Paläste Ben-Hadads verzehren; 5und ich werde den Riegel von Damaskus zerbrechen, und den Bewohner ausrotten aus dem Tale Awen, und den, der das Zepter hält, aus Beth-Eden; und das Volk von Syrien wird nach Kir weggeführt werden, spricht Jahwe. (2.Kön. 16,9)

6So spricht Jahwe: Wegen drei Freveltaten von Gasa und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie Gefangene in voller Zahl weggeführt haben, um sie an Edom auszuliefern, (2.Chron. 28,17-18; Jer. 47,1) 7so werde ich ein Feuer senden in die Mauer von Gasa, und es wird seine Paläste verzehren; 8und ich werde den Bewohner ausrotten aus Asdod, und den, der das Zepter hält, aus Askalon; und ich werde meine Hand wenden wider Ekron, und der Überrest der Philister wird untergehen, spricht der Herr, Jahwe.

9So spricht Jahwe: Wegen drei Freveltaten von Tyrus und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie Gefangene in voller Zahl an Edom ausgeliefert und des Bruderbundes nicht gedacht haben, (Jes. 23,1; Joel 4,4; 1.Kön. 5,26) 10so werde ich ein Feuer senden in die Mauer von Tyrus, und es wird seine Paläste verzehren.

11So spricht Jahwe: Wegen drei Freveltaten von Edom und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil es seinen Bruder mit dem Schwerte verfolgt und sein Erbarmen erstickt hat, und weil sein Zorn beständig zerfleischt, und es seinen Grimm immerdar bewahrt, (Jer. 49,7; 5.Mose 23,8; Obad. 1,10) 12so werde ich ein Feuer senden nach Teman, und es wird die Paläste von Bozra verzehren.

13So spricht Jahwe: Wegen drei Freveltaten der Kinder Ammon und wegen vier werde ich es nicht rückgängig machen: Weil sie die Schwangeren von Gilead aufgeschlitzt haben, um ihre Grenze zu erweitern, (Jer. 49,1-6) 14so werde ich ein Feuer anzünden in der Mauer von Rabba, und es wird seine Paläste verzehren unter Kriegsgeschrei am Tage des Kampfes, unter Sturm am Tage des Ungewitters; 15und ihr König wird in die Gefangenschaft gehen, er und seine Fürsten miteinander, spricht Jahwe.

Joel 4 <<<   Amos 1   >>> Amos 2

Weiterführende Seiten

Die Erschaffung der Erde aus der „21. Dilherr Bibel“ (1729)

Blick von Bozra Richtung Westen

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Vom Sch├Ątze sammeln
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle

 

Zufallstext

6Da sprachen diese Männer: Wir werden gegen diesen Daniel keinen Anklagegrund finden, es sei denn daß wir in dem Gesetz seines Gottes einen gegen ihn finden. 7Dann liefen diese Vorsteher und Satrapen eilig zu dem König und sprachen zu ihm also: König Darius, lebe ewiglich! 8Alle Vorsteher des Königreichs, die Statthalter und Satrapen, die Räte und Landpfleger, sind Rats geworden, daß der König eine Verordnung aufstelle und ein Verbot erlasse, daß ein jeder, der binnen dreißig Tagen von irgend einem Gott oder Menschen etwas erbittet außer von dir, o König, in die Löwengrube geworfen werden soll. 9Nun, o König, erlaß das Verbot und laß eine Schrift aufzeichnen, die nach dem Gesetz der Meder und Perser, welches unwiderruflich ist, nicht abgeändert werden darf. 10Deshalb ließ der König Darius die Schrift und das Verbot aufzeichnen.

Dan. 6,6 bis Dan. 6,10 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel