Luther mit Strongs > Übersicht > G3000 - G3999

Strong G3860 – παραδίδωμι – paradidomi (par-ad-id'-o-mee)

Gebildet aus

G3844   παρά – para (par-ah')

G1325   δίδωμι – didomi (did'-o-mee)

Verwendung

überantwortet (21x), überantworten (14x), verraten (13x), überantwortete (9x), übergeben (8x), gegeben (8x), verriet (7x), dahingegeben (5x), verriete (4x), dargegeben (3x), verrät (3x), Verräter (3x), ich (3x), hat (3x), überantworteten (3x), ausgetan (2x), Ich (2x), ergeben (2x), überantworte (2x), will (1x), ...

wollte (1x), werdet (1x), übergaben (1x), Verräters (1x), übergab (1x), aufgesetzt (1x), verordnet (1x), gab (1x), befohlen (1x), bin (1x), dahin (1x), der (1x), du (1x), er (1x), gebracht (1x), und (1x), haben (1x), anheim (1x), ist (1x), aus (1x), stellte (1x), tat (1x), ließe (1x)

  G3859 Übersicht G3861  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

Vorkommen – 118 mal

Matthäus 4, 12: Da nun Jesus hörte, dass Johannes überantwortet[G3860] war, zog er in das galiläische Land.

Matthäus 5, 25: Sei willfährig deinem Widersacher bald, dieweil du noch bei ihm auf dem Wege bist, auf dass dich der Widersacher nicht dermaleinst überantworte[G3860] dem Richter, und der Richter überantworte[G3860] dich dem Diener, und werdest in den Kerker geworfen.

Matthäus 10, 4: Simon von Kana und Judas Ischariot, welcher ihn verriet[G3860].

Matthäus 10, 17: Hütet euch aber vor den Menschen; denn sie werden euch überantworten[G3860] vor ihre Rathäuser und werden euch geißeln in ihren Schulen.

Matthäus 10, 19: Wenn sie euch nun überantworten[G3860] werden, so sorget nicht, wie oder was ihr reden sollt; denn es soll euch zu der Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt.

Matthäus 10, 21: Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tod überantworten[G3860] und der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich empören wider die Eltern und ihnen zum Tode helfen.

Matthäus 11, 27: Alle Dinge sind mir übergeben[G3860] von meinem Vater. Und niemand kennet den Sohn denn nur der Vater; und niemand kennet den Vater denn nur der Sohn und wem es der Sohn will offenbaren.

Matthäus 17, 22: Da sie aber ihr Wesen hatten in Galiläa, sprach Jesus zu ihnen: Es wird geschehen, dass des Menschen Sohn überantwortet[G3860] wird in der Menschen Hände;

Matthäus 18, 34: Und sein Herr ward zornig und überantwortete[G3860] ihn den Peinigern, bis dass er bezahlte alles, was er ihm schuldig war.

Matthäus 20, 18: Siehe, wir ziehen hinauf gen Jerusalem, und des Menschen Sohn wird den Hohenpriestern und Schriftgelehrten überantwortet[G3860] werden; und sie werden ihn verdammen zum Tode

Matthäus 20, 19: und werden ihn überantworten[G3860] den Heiden, zu verspotten und zu geißeln und zu kreuzigen; und am dritten Tage wird er wieder auferstehen.

Matthäus 24, 9: Alsdann werden sie euch überantworten[G3860] in Trübsal und werden euch töten. Und ihr müsset gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern.

Matthäus 24, 10: Dann werden sich viele ärgern und werden sich untereinander verraten[G3860] und werden sich untereinander hassen.

Matthäus 25, 14: Gleichwie ein Mensch, der über Land zog, rief seine Knechte und tat[G3860] ihnen seine Güter aus[G3860];

Matthäus 25, 20: Da trat herzu, der fünf Zentner empfangen hatte, und legte andere fünf Zentner dar und sprach: Herr, du hast mir fünf Zentner ausgetan[G3860]; siehe da, ich habe damit andere fünf Zentner gewonnen.

Matthäus 25, 22: Da trat auch herzu, der zwei Zentner empfangen hatte, und sprach: Herr, du hast mir zwei Zentner ausgetan[G3860]; siehe da, ich habe mit ihnen zwei andere gewonnen.

Matthäus 26, 2: Ihr wisset, dass nach zwei Tagen Ostern wird; und des Menschen Sohn wird überantwortet[G3860] werden, dass er gekreuzigt werde.

Matthäus 26, 15: und sprach: Was wollt ihr mir geben? Ich will[G3860] ihn euch verraten[G3860]. Und sie boten ihm dreißig Silberlinge.

Matthäus 26, 16: Und von dem an suchte er Gelegenheit, dass er ihn verriete[G3860].

Matthäus 26, 21: Und da sie aßen, sprach er: Wahrlich ich sage euch: Einer unter euch wird mich verraten[G3860].

Matthäus 26, 23: Er antwortete und sprach: Der mit der Hand mit mir in die Schüssel tauchte, der wird mich verraten[G3860].

Matthäus 26, 24: Des Menschen Sohn geht zwar dahin, wie von ihm geschrieben steht; doch weh dem Menschen, durch welchen des Menschen Sohn verraten[G3860] wird! Es wäre ihm besser, dass er nie geboren wäre.

Matthäus 26, 25: Da antwortete Judas, der ihn verriet[G3860], und sprach: Bin ich's, Rabbi? Er sprach zu ihm: Du sagst es.

Matthäus 26, 45: Da kam er zu seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Ach wollt ihr nun schlafen und ruhen? Siehe, die Stunde ist hier, dass des Menschen Sohn in der Sünder Hände überantwortet[G3860] wird.

Matthäus 26, 46: Stehet auf, lasst uns gehen! Siehe, er ist da, der mich verrät[G3860]!

Matthäus 26, 48: Und der Verräter[G3860] hatte ihnen ein Zeichen gegeben und gesagt: Welchen ich küssen werde, der ist's; den greifet.

Matthäus 27, 2: Und banden ihn, führten ihn hin und überantworteten[G3860] ihn dem Landpfleger Pontius Pilatus.

Matthäus 27, 3: Da das sah Judas, der ihn verraten[G3860] hatte, dass er verdammt war zum Tode, gereute es ihn, und brachte wieder die dreißig Silberlinge den Hohenpriestern und den Ältesten

Matthäus 27, 4: und sprach: Ich habe übel getan, dass ich unschuldig Blut verraten[G3860] habe.

Matthäus 27, 18: Denn er wusste wohl, dass sie ihn aus Neid überantwortet[G3860] hatten.

Matthäus 27, 26: Da gab er ihnen Barabbas los; aber Jesum ließ er geißeln und überantwortete[G3860] ihn, dass er gekreuzigt würde.

Markus 1, 14: Nachdem aber Johannes überantwortet[G3860] war, kam Jesus nach Galiläa und predigte das Evangelium vom Reich Gottes

Markus 3, 19: und Judas Ischariot, der ihn verriet[G3860].

Markus 4, 29: Wenn sie aber die Frucht gebracht[G3860] hat, so schickt er bald die Sichel hin; denn die Ernte ist da.

Markus 7, 13: und hebt auf Gottes Wort durch eure Aufsätze, die ihr aufgesetzt[G3860] habt; und desgleichen tut ihr viel.

Markus 9, 31: Er lehrte aber seine Jünger und sprach zu ihnen: Des Menschen Sohn wird überantwortet[G3860] werden in der Menschen Hände, und sie werden ihn töten; und wenn er getötet ist, so wird er am dritten Tage auferstehen.

Markus 10, 33: Siehe, wir gehen hinauf gen Jerusalem, und des Menschen Sohn wird überantwortet[G3860] werden den Hohenpriestern und Schriftgelehrten; und sie werden ihn verdammen zum Tode und überantworten[G3860] den Heiden.

Markus 13, 9: Ihr aber, sehet euch vor! Denn sie werden euch überantworten[G3860] vor die Rathäuser und Schulen; und ihr müsst gestäupt werden, und vor Fürsten und Könige müsst ihr geführt werden um meinetwillen, zu einem Zeugnis über sie.

Markus 13, 11: Wenn sie euch nun führen und überantworten[G3860] werden, so sorget nicht, was ihr reden sollt, und bedenket auch nicht zuvor; sondern was euch zu der Stunde gegeben wird, das redet. Denn ihr seid's nicht, die da reden, sondern der Heilige Geist.

Markus 13, 12: Es wird aber überantworten[G3860] ein Bruder den anderen zum Tode und der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich empören gegen die Eltern und werden sie helfen töten.

Markus 14, 10: Und Judas Ischariot, einer von den Zwölfen, ging hin zu den Hohenpriestern, dass er ihn verriete[G3860].

Markus 14, 11: Da sie das hörten, wurden sie froh und verhießen, ihm Geld zu geben. Und er suchte, wie er ihn füglich verriete[G3860].

Markus 14, 18: Und als sie zu Tische saßen und aßen, sprach Jesus: Wahrlich, ich sage euch: Einer unter euch, der mit mir isset, wird mich verraten[G3860].

Markus 14, 21: Zwar des Menschen Sohn geht hin, wie von ihm geschrieben steht; weh aber dem Menschen, durch welchen des Menschen Sohn verraten[G3860] wird. Es wäre demselben Menschen besser, dass er nie geboren wäre.

Markus 14, 41: Und er kam zum drittenmal und sprach zu ihnen: Ach, wollt ihr nun schlafen und ruhen? Es ist genug; die Stunde ist gekommen. Siehe, des Menschen Sohn wird überantwortet[G3860] in der Sünder Hände.

Markus 14, 42: Stehet auf, lasst uns gehen. Siehe, der mich verrät[G3860], ist nahe!

Markus 14, 44: Und der Verräter[G3860] hatte ihnen ein Zeichen gegeben und gesagt: Welchen ich küssen werde, der ist's; den greifet und führet ihn sicher.

Markus 15, 1: Und bald am Morgen hielten die Hohenpriester einen Rat mit den Ältesten und Schriftgelehrten, dazu der ganze Rat, und banden Jesum und führten ihn hin und überantworteten[G3860] ihn dem Pilatus.

Markus 15, 10: Denn er wusste, dass ihn die Hohenpriester aus Neid überantwortet[G3860] hatten.

Markus 15, 15: Pilatus aber gedachte, dem Volk genugzutun und gab ihnen Barabbas los, und geißelte Jesum und überantwortete[G3860] ihn, dass er gekreuzigt würde.

Lukas 1, 2: wie uns das gegeben[G3860] haben, die es von Anfang selbst gesehen und Diener des Worts gewesen sind;

Lukas 4, 6: und sprach zu ihm: Alle diese Macht will ich dir geben und ihre Herrlichkeit; denn sie ist mir übergeben[G3860], und ich gebe sie, welchem ich will.

Lukas 9, 44: Fasset ihr zu euren Ohren diese Rede: Des Menschen Sohn muss überantwortet[G3860] werden in der Menschen Hände.

Lukas 10, 22: Es ist mir alles übergeben[G3860] von meinem Vater. Und niemand weiß, wer der Sohn sei, denn nur der Vater; noch wer der Vater sei, denn nur der Sohn und welchem es der Sohn will offenbaren.

Lukas 12, 58: Wenn du aber mit deinem Widersacher vor den Fürsten gehst, so tu Fleiß auf dem Wege, dass du ihn los werdest, auf dass er nicht etwa dich vor den Richter ziehe, und der Richter überantworte[G3860] dich dem Stockmeister, und der Stockmeister werfe dich ins Gefängnis.

Lukas 18, 32: Denn er wird überantwortet[G3860] werden den Heiden; und er wird verspottet und geschmähet und verspeiet werden,

Lukas 20, 20: Und sie stellten ihm nach und sandten Laurer aus, die sich stellen sollten, als wären sie fromm, auf dass sie ihn in der Rede fingen, damit sie ihn überantworten[G3860] könnten der Obrigkeit und Gewalt des Landpflegers.

Lukas 21, 12: Aber vor diesem allem werden sie die Hände an euch legen und euch verfolgen und werden euch überantworten[G3860] in ihre Schulen und Gefängnisse und vor Könige und Fürsten ziehen um meines Namens willen.

Lukas 21, 16: Ihr werdet[G3860] aber überantwortet[G3860] werden von den Eltern, Brüdern, Gefreunden und Freunden; und sie werden euer etliche töten.

Lukas 22, 4: Und er ging hin und redete mit den Hohenpriestern und mit den Hauptleuten, wie er ihn wollte[G3860] ihnen überantworten[G3860].

Lukas 22, 6: Und er versprach es und suchte Gelegenheit, dass er ihn überantwortete[G3860 G846] ohne Lärmen.

Lukas 22, 21: Doch siehe, die Hand meines Verräters[G3860] ist mit mir über Tische.

Lukas 22, 22: Denn des Menschen Sohn geht zwar hin, wie es beschlossen ist; doch weh dem Menschen, durch welchen er verraten[G3860] wird!

Lukas 22, 48: Jesus aber sprach zu ihm: Judas, verrätst du[G3860] des Menschen Sohn mit einem Kuss?

Lukas 23, 25: und ließ den los, der um Aufruhrs und Mordes willen war ins Gefängnis geworfen, um welchen sie baten; aber Jesum übergab[G3860] er ihrem Willen.

Lukas 24, 7: und sprach: Des Menschen Sohn muss überantwortet[G3860] werden in die Hände der Sünder und gekreuzigt werden und am dritten Tage auferstehen.

Lukas 24, 20: wie ihn unsere Hohenpriester und Obersten überantwortet[G3860] haben zur Verdammnis des Todes und gekreuzigt.

Johannes 6, 64: Aber es sind etliche unter euch, die glauben nicht. (Denn Jesus wusste von Anfang wohl, welche nicht glaubend waren und welcher ihn verraten[G3860] würde.)

Johannes 6, 71: Er redete aber von dem Judas, Simons Sohn, Ischariot; der verriet[G3860] ihn hernach, und war der Zwölfe einer.

Johannes 12, 4: Da sprach seiner Jünger einer, Judas, Simons Sohn, Ischariot, der ihn hernach verriet[G3860]:

Johannes 13, 2: Und bei dem Abendessen, da schon der Teufel hatte dem Judas, Simons Sohn, dem Ischariot, ins Herz gegeben, dass er ihn verriete[G3860],

Johannes 13, 11: (Denn er wusste seinen Verräter[G3860] wohl; darum sprach er: Ihr seid nicht alle rein.)

Johannes 13, 21: Da Jesus solches gesagt hatte, ward er betrübt im Geist und zeugte und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Einer unter euch wird mich verraten[G3860].

Johannes 18, 2: Judas aber, der ihn verriet[G3860], wusste den Ort auch; denn Jesus versammelte sich oft daselbst mit seinen Jüngern.

Johannes 18, 5: Sie antworteten ihm: Jesum von Nazareth. Jesus spricht zu ihnen: Ich bin's! Judas aber, der ihn verriet[G3860], stand auch bei ihnen.

Johannes 18, 30: Sie antworteten und sprachen zu ihm: Wäre dieser nicht ein Übeltäter, wir hätten dir ihn nicht überantwortet[G3860].

Johannes 18, 35: Pilatus antwortete: Bin ich ein Jude? Dein Volk und die Hohenpriester haben[G3860] dich mir überantwortet[G3860]. Was hast du getan?

Johannes 18, 36: Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden kämpfen, dass ich[G3860] den Juden nicht überantwortet[G3860] würde; aber nun ist mein Reich nicht von dannen.

Johannes 19, 11: Jesus antwortete: Du hättest keine Macht über mich, wenn sie dir nicht wäre von obenherab gegeben; darum, der[G3860] mich dir überantwortet[G3860] hat, der[G3860] hat größere Sünde.

Johannes 19, 16: Da überantwortete[G3860] er ihn, dass er gekreuzigt würde. Sie nahmen aber Jesum und führten ihn hin.

Johannes 19, 30: Da nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! und[G3860 G2532] neigte das Haupt und[G3860 G2532] verschied.

Johannes 21, 20: Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen, welchen Jesus liebhatte, der auch an seiner Brust beim Abendessen gelegen war und gesagt hatte: Herr, wer ist's, der dich verrät[G3860]?

Apostelgeschichte 3, 13: Der Gott Abrahams und Isaaks und Jakobs, der Gott unserer Väter, hat seinen Knecht Jesus verklärt, welchen ihr überantwortet[G3860] und verleugnet habt vor Pilatus, da der urteilte, ihn loszulassen.

Apostelgeschichte 6, 14: Denn wir haben ihn hören sagen: Jesus von Nazareth wird diese Stätte zerstören und ändern die Sitten, die uns Mose gegeben[G3860] hat.

Apostelgeschichte 7, 42: Aber Gott wandte sich und gab[G3860] sie dahin[G3860], das sie dienten des Himmels Heer; wie denn geschrieben steht in dem Buch der Propheten: „Habt ihr vom Hause Israel die vierzig Jahre in der Wüste mir auch je Opfer und Vieh geopfert?

Apostelgeschichte 8, 3: Saulus aber verstörte die Gemeinde, ging hin und her in die Häuser und zog hervor Männer und Weiber und überantwortete[G3860] sie ins Gefängnis.

Apostelgeschichte 12, 4: Da er ihn nun griff, legte er ihn ins Gefängnis und überantwortete[G3860] ihn vier Rotten, je von vier Kriegsknechten, ihn zu bewahren, und gedachte, ihn nach Ostern dem Volk vorzustellen.

Apostelgeschichte 14, 26: Und von da schifften sie gen Antiochien, woher sie verordnet[G3860] waren durch die Gnade Gottes zu dem Werk, das sie hatten ausgerichtet.

Apostelgeschichte 15, 26: welche Menschen ihre Seele dargegeben[G3860] haben für den Namen unseres Herrn Jesu Christi.

Apostelgeschichte 15, 40: Paulus aber wählte Silas und zog hin, der Gnade Gottes befohlen[G3860] von den Brüdern.

Apostelgeschichte 16, 4: Wie sie aber durch die Städte zogen, überantworteten[G3860] sie ihnen, zu halten den Spruch, welcher von den Aposteln und den Ältesten zu Jerusalem beschlossen war.

Apostelgeschichte 21, 11: Der nahm den Gürtel des Paulus und band sich die Hände und Füße und sprach: Das sagt der heilige Geist: Den Mann, des der Gürtel ist, werden die Juden also binden zu Jerusalem und überantworten[G3860] in der Heiden Hände.

Apostelgeschichte 22, 4: und habe diesen Weg verfolgt bis an den Tod. Ich band sie und überantwortete[G3860] sie ins Gefängnis, Männer und Weiber;

Apostelgeschichte 27, 1: Da es aber beschlossen war, dass wir nach Italien schiffen sollten, übergaben[G3860 G5037] sie Paulus und etliche andere Gefangene dem Unterhauptmann mit Namen Julius, von der „kaiserlichen“ Schar.

Apostelgeschichte 28, 16: Da wir aber gen Rom kamen, überantwortete[G3860] der Unterhauptmann die Gefangenen dem obersten Hauptmann. Aber Paulus ward erlaubt zu bleiben, wo er wollte, mit einem Kriegsknechte, der ihn hütete.

Apostelgeschichte 28, 17: Es geschah aber nach drei Tagen, dass Paulus zusammenrief die Vornehmsten der Juden. Da sie zusammenkamen, sprach er zu ihnen: Ihr Männer, liebe Brüder, ich habe nichts getan wider unser Volk noch wider väterliche Sitten, und bin[G3860] doch gefangen aus Jerusalem übergeben[G3860] in der Römer Hände.

Römer 1, 24: Darum hat[G3860] sie auch Gott dahingegeben[G3860] in ihrer Herzen Gelüste, in Unreinigkeit, zu schänden ihre eigenen Leiber an sich selbst,

Römer 1, 26: Darum hat sie Gott auch dahingegeben[G3860] in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen;

Römer 1, 28: Und gleichwie sie nicht geachtet haben, dass sie Gott erkenneten, hat[G3860] sie Gott auch dahingegeben[G3860] in verkehrten Sinn, zu tun, was nicht taugt,

Römer 4, 25: welcher ist[G3860] um unserer Sünden willen dahingegeben[G3860] und um unserer Gerechtigkeit willen auferweckt.

Römer 6, 17: Gott sei aber gedankt, dass ihr Knechte der Sünde gewesen seid, aber nun gehorsam geworden von Herzen dem Vorbilde der Lehre, welchem ihr ergeben[G3860] seid.

Römer 8, 32: welcher auch seines eigenen Sohnes nicht hat verschont, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben[G3860]; wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken?

1. Korinther 5, 5: ihn zu übergeben[G3860] dem Satan zum Verderben des Fleisches, auf dass der Geist selig werde am Tage des Herrn Jesu.

1. Korinther 11, 2: Ich[G3860 G1161] lobe euch, liebe Brüder, dass ihr an mich gedenket in allen Stücken und haltet die Weise, wie ich[G3860] sie euch gegeben[G3860] habe.

1. Korinther 11, 23: Ich[G3860 G1473] habe es von dem Herrn empfangen, das ich[G3860] euch gegeben[G3860] habe. Denn der Herr Jesus in der Nacht, da er verraten[G3860] ward, nahm das Brot,

1. Korinther 13, 3: Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe[G3860] meinen Leib brennen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mir's nichts nütze.

1. Korinther 15, 3: Denn ich[G3860 G3880] habe euch zuvörderst gegeben[G3860], was ich[G3860 G3880] auch empfangen habe: dass Christus gestorben sei für unsere Sünden nach der Schrift,

1. Korinther 15, 24: darnach das Ende, wenn er[G3860] das Reich Gott und dem Vater überantworten[G3860] wird, wenn er[G3860] aufheben wird alle Herrschaft und alle Obrigkeit und Gewalt.

2. Korinther 4, 11: Denn wir, die wir leben, werden immerdar in den Tod gegeben[G3860] um Jesu willen, auf dass auch das Leben Jesu offenbar werde an unserem sterblichen Fleische.

Galater 2, 20: Ich lebe aber; doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich in dem Glauben des Sohnes Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dargegeben[G3860].

Epheser 4, 19: welche ruchlos sind und ergeben[G3860] sich der Unzucht und treiben allerlei Unreinigkeit samt dem Geiz.

Epheser 5, 2: und wandelt in der Liebe, gleichwie Christus uns hat geliebt und sich selbst dargegeben[G3860] für uns als Gabe und Opfer, Gott zu einem süßen Geruch.

Epheser 5, 25: Ihr Männer, liebet eure Weiber, gleichwie Christus auch geliebt hat[G3860] die Gemeinde und hat[G3860] sich selbst für sie gegeben[G3860],

1. Timotheus 1, 20: unter welchen ist Hymenäus und Alexander, welche ich[G3860] habe dem Satan übergeben[G3860], dass sie gezüchtigt werden, nicht mehr zu lästern.

1. Petrus 2, 23: welcher nicht wiederschalt, da er gescholten ward, nicht drohte, da er litt, er stellte[G3860] es aber dem anheim[G3860], der da recht richtet;

2. Petrus 2, 4: Denn Gott hat die Engel, die gesündigt haben, nicht verschont, sondern hat sie mit Ketten der Finsternis zur Hölle verstoßen und übergeben[G3860], dass sie zum Gericht behalten werden;

2. Petrus 2, 21: Denn es wäre ihnen besser, dass sie den Weg der Gerechtigkeit nicht erkannt hätten, als dass sie ihn erkennen und sich kehren von dem heiligen Gebot, das ihnen gegeben[G3860] ist.

Judas 1, 3: Ihr Lieben, nachdem ich vorhatte, euch zu schreiben von unser aller Heil, hielt ich's für nötig, euch mit Schriften zu ermahnen, dass ihr für den Glauben kämpfet, der einmal den Heiligen übergeben[G3860] ist.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab

 

Zufallstext

1Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids. 2Errette mich, HERR, von den bösen Menschen; vor den Gewalttätigen bewahre mich! 3Denn sie haben Böses im Sinn und erregen täglich Streit. 4Sie spitzen ihre Zunge wie eine Schlange, Otterngift ist unter ihren Lippen. (Pause.) 5Bewahre mich, HERR, vor den Händen des Gottlosen, behüte mich vor dem gewalttätigen Menschen, der mich zu Fall bringen will! 6Die Stolzen legen mir Fallen und Schlingen, sie spannen ein Netz aus neben dem Weg; sie haben mir Fallstricke gelegt. (Pause.) 7Ich aber sage zum HERRN: Du bist mein Gott; HERR, vernimm die Stimme meines Flehens! 8O HERR, mein Gott, du bist meine mächtige Hilfe; du schützest mein Haupt am Tage der Schlacht!

Ps. 140,1 bis Ps. 140,8 - Schlachter (1951)