Luther mit Strongs

Inhalt zur Luther Bibel von 1912 mit Strongs

Strongs

Was sind Strong-Nummern?

James Strong (1822-1894) war ein amerikanischer Theologe. Er erstellte zusammen mit vielen Mitarbeitern eine Konkordanz aller hebräischen und aramäischen Worte des Alten Testaments sowie der griechischen Worte des Neuen Testaments, wie sie der damals im englischen Sprachraum am meisten verbreiteten Übersetzung, der „King James Version“, zugrunde lagen. Diese Konkordanz ordnete alle hebräischen, aramäischen und griechischen Wortwurzeln in alphabetischer Reihenfolge und versah sie mit fortlaufenden Nummern (H1 bis H8674 im AT und G1 bis G5624 im NT). Diese Nummern wurden dann den Worten der englischen KJV zugeordnet. So entstand eine englische Wortkonkordanz mit Wort-Nummerierung.

Bibelübersetzungen deren Worte eine Strong-Codierung besitzen, ermöglichen es auch Lesern, die keine tiefergehenden hebräischen oder griechischen Sprachkenntnisse haben, anhand der Nummern das zugehörige hebräische oder griechische Wort aufzufinden und seine Bedeutung kennen zu lernen. So wird es möglich, die Herkunft (Etymologie) eines Wortes, sein Bedeutungsspektrum und die Verwendung im Grundtext und in der betreffenden Bibelübersetzung zu studieren.

Die Strong-Zuordnung zu den Bibeln Luther 1912, Elberfelder 1905 und Schlachter 1951 ist unvollständig und mit Fehlern behaftet. Diese Website bietet die Strong-Zuordnung nur für die Luther-Bibel 1912 trotzdem an, weil sie trotz allen Unzulänglichkeiten eine Hilfe darstellt, Wortzusammenhänge in der Bibel besser zu verstehen. Weitere Informationen befinden sich in der Strong-Übersicht.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Osten
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar
Biblische Orte - Bach Sered
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Wadi Rum
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Parallelen zwischen dem Paradies und der Stiftshütte
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

10Hiskia der Vater Manasses; Manasse der Vater des Amon; Amon der Vater Josias; 11Josia der Vater Jechonjas und seiner Brüder zur Zeit der Wegführung nach Babylon (oder: der Babylonischen Gefangenschaft). 12Nach der Babylonischen Gefangenschaft war Jechonja der Vater Salathiels; Salathiel der Vater Serubabels; 13Serubabel der Vater Abihuds; Abihud der Vater Eljakims; Eljakim der Vater Azors; 14Azor der Vater Sadoks; Sadok der Vater Achims; Achim der Vater Elihuds; 15Elihud der Vater Eleasars; Eleasar der Vater Matthans; Matthan der Vater Jakobs; 16Jakob der Vater Josephs, des Ehemannes der Maria, von welcher Jesus geboren ward, der da Christus (oder: der Messias, d.h. der Gesalbte) genannt wird. 17Man sieht: von Abraham bis David sind es im ganzen vierzehn Geschlechter, von David bis zur Babylonischen Gefangenschaft ebenfalls vierzehn Geschlechter, endlich von der Babylonischen Gefangenschaft bis auf Christus nochmals vierzehn Geschlechter.

Matth. 1,10 bis Matth. 1,17 - Menge (1939)