Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H175 – אַהֲרוֹן – Aharown (a-har-one')

Verwendung

Aaron (244x), Aarons (73x), er (5x), Aaroniten (1x), ihn (1x), seine (1x), seines (1x), sie (1x), sprach (1x), Söhne (1x), und (1x)

  H174 Übersicht H176  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

Vorkommen – 325 mal

2. Mose 4, 14: Da ward der HErr sehr zornig über Mose und sprach: Weiß ich denn nicht, dass dein Bruder Aaron[H175] aus dem Stamm Levi beredt ist? Und siehe, er wird herausgehen dir entgegen; und wenn er dich sieht, wir er sich von Herzen freuen.

2. Mose 4, 27: Und der HErr sprach zu Aaron[H175]: Gehe hin Mose entgegen in die Wüste. Und er ging hin und begegnete ihm am Berge Gottes und küsste ihn.

2. Mose 4, 28: Und Mose sagte Aaron[H175] alle Worte des HErrn, der ihn gesandt hatte, und alle Zeichen, die er ihm befohlen hatte.

2. Mose 4, 29: Und sie[H175 H4872] gingen hin und versammelten alle Ältesten von den Kindern Israel.

2. Mose 4, 30: Und Aaron[H175] redete alle Worte, die der HErr mit Mose geredet hatte, und er tat die Zeichen vor dem Volk.

2. Mose 5, 1: Darnach gingen Mose und Aaron[H175] hinein und sprachen zu Pharao: So sagt der HErr, der Gott Israels: Lass mein Volk ziehen, dass mir's ein Fest halte in der Wüste.

2. Mose 5, 4: Da sprach der König in Ägypten zu ihnen: Du Mose und Aaron[H175], warum wollt ihr das Volk von seiner Arbeit frei machen? Gehet hin an eure Dienste!

2. Mose 5, 20: Und da sie von Pharao gingen, begegneten sie Mose und Aaron[H175] und traten ihnen entgegen

2. Mose 6, 13: Also redete der HErr mit Mose und Aaron[H175] und tat ihnen Befehl an die Kinder Israel und an Pharao, den König in Ägypten, dass sie die Kinder Israel aus Ägypten führten.

2. Mose 6, 20: Und Amram nahm seine Muhme Jochebed zum Weibe; die gebar ihm Aaron[H175] und Mose. Aber Amram ward 137 Jahre alt.

2. Mose 6, 23: Aaron[H175] nahm zum Weibe Eliseba, die Tochter Amminadabs, Nahessons Schwester; die gebar ihm Nadab, Abihu, Eleasar, Ithamar.

2. Mose 6, 25: Eleasar aber, Aarons[H175] Sohn, der nahm von den Töchtern Putiels ein Weib; die gebar ihm den Pinehas. Das sind die Häupter unter den Vätern der Leviten-Geschlechter.

2. Mose 6, 26: Das ist der Aaron[H175] und Mose, zu denen der HErr sprach: Führet die Kinder Israel aus Ägyptenland mit ihrem Heer.

2. Mose 6, 27: Sie sind's die mit Pharao, dem König in Ägypten, redeten, dass sie die Kinder Israel aus Ägypten führten, nämlich Mose und Aaron[H175].

2. Mose 7, 1: Der HErr sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich zu einem Gott gesetzt über Pharao, und Aaron[H175], dein Bruder, soll dein Prophet sein.

2. Mose 7, 2: Du sollst reden alles, was ich dir gebieten werde; aber Aaron[H175], dein Bruder, soll's vor Pharao reden, dass er die Kinder Israel aus seinem Lande lasse.

2. Mose 7, 6: Mose und Aaron[H175] taten, wie ihnen der HErr geboten hatte.

2. Mose 7, 7: Und Mose war 80 Jahre alt und Aaron[H175] 83 Jahre alt, da sie mit Pharao redeten

2. Mose 7, 8: Und der HErr sprach zu Mose und Aaron[H175 H559]:

2. Mose 7, 9: Wenn Pharao zu euch sagen wird: Beweiset eure Wunder, so sollst du zu Aaron[H175] sagen: Nimm deinen Stab und wirf ihn vor Pharao, dass er zur Schlange werde.

2. Mose 7, 10: Da gingen Mose und Aaron[H175] hinein zu Pharao und taten, wie ihnen der HErr geboten hatte. Und Aaron[H175] warf seinen Stab vor Pharao und vor seinen Knechten, und er ward zur Schlange.

2. Mose 7, 12: ein jeglicher warf seinen Stab von sich, da wurden Schlangen daraus; aber Aarons[H175] Stab verschlang ihre Stäbe.

2. Mose 7, 19: Und der HErr sprach zu Mose: Sage Aaron[H175]: Nimm deinen Stab und recke deine Hand aus über die Wasser in Ägypten, über ihre Bäche und Ströme und Seen und über alle Wassersümpfe, dass sie Blut werden; und es sei Blut in ganz Ägyptenland, in hölzernen und in steinernen Gefäßen.

2. Mose 7, 20: Mose und Aaron[H175] taten, wie ihnen der HErr geboten hatte, und er hob den Stab auf und schlug ins Wasser, das im Strom war, vor Pharao und seinen Knechten. Und alles Wasser im Strom ward in Blut verwandelt.

2. Mose 8, 1: Und der HErr sprach zu Mose: Sage Aaron[H175]: Recke deine Hand aus mit deinem Stabe über die Bäche und Ströme und Seen und lass Frösche über Ägyptenland kommen.

2. Mose 8, 2: Und Aaron[H175] reckte seine Hand über die Wasser in Ägypten, und es kamen Frösche herauf, dass Ägyptenland bedeckt ward.

2. Mose 8, 4: Da forderte Pharao Mose und Aaron[H175] und sprach: Bittet den HErrn für mich, dass er die Frösche von mir und von meinem Volk nehme, so will ich das Volk lassen, dass es dem HErrn opfere.

2. Mose 8, 8: Also gingen Mose und Aaron[H175] von Pharao; und Mose schrie zu dem HErrn der Frösche halben, wie er Pharao hatte zugesagt.

2. Mose 8, 12: Und der HErr sprach zu Mose: Sage Aaron[H175]: Recke deinen Stab aus und schlage in den Staub auf der Erde, dass Stechmücken werden in ganz Ägyptenland.

2. Mose 8, 13: Sie taten also, und Aaron[H175] reckte seine Hand aus mit seinem Stabe und schlug in den Staub auf der Erde. Und es wurden Mücken an den Menschen und an dem Vieh; aller Staub des Landes ward zu Mücken in ganz Ägyptenland.

2. Mose 8, 21: Da forderte Pharao Mose und Aaron[H175] und sprach: Gehet hin, opfert eurem Gott hier im Lande.

2. Mose 9, 8: Da sprach der HErr zu Mose und Aaron[H175]: Nehmet eure Fäuste voll Ruß aus dem Ofen, und Mose sprenge ihn gen Himmel vor Pharao,

2. Mose 9, 27: Da schickte Pharao hin und ließ Mose und Aaron[H175] rufen und sprach zu ihnen: Ich habe dasmal mich versündigt; der HErr ist gerecht, ich aber und mein Volk sind Gottlose.

2. Mose 10, 3: Also gingen Mose und Aaron[H175] hinein zu Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der HErr, der Hebräer Gott: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen, dass du mein Volk lassest, mir zu dienen?

2. Mose 10, 8: Mose und Aaron[H175] wurden wieder zu Pharao gebracht; der sprach zu ihnen: Gehet hin und dienet dem HErrn, eurem Gott. Welche sind es aber, die hinziehen sollen?

2. Mose 10, 16: Da forderte Pharao eilend Mose und Aaron[H175] und sprach: Ich habe mich versündigt an dem HErrn, eurem Gott, und an euch;

2. Mose 11, 10: Und Mose und Aaron[H175] haben diese Wunder alle getan vor Pharao; aber der HErr verstockte ihm sein Herz, dass er die Kinder Israel nicht lassen wollte aus seinem Lande.

2. Mose 12, 1: Der HErr aber sprach zu Mose und Aaron[H175] in Ägyptenland:

2. Mose 12, 28: Und die Kinder Israel gingen hin und taten, wie der HErr Mose und Aaron[H175] geboten hatte.

2. Mose 12, 31: Und er forderte Moses und Aaron[H175] in der Nacht und sprach: Macht euch auf und ziehet aus von meinem Volk, ihr und die Kinder Israel; gehet hin und dienet dem HErrn, wie ihr gesagt habt.

2. Mose 12, 43: Und der HErr sprach zu Mose und Aaron[H175]: Dies ist die Weise, Passah zu halten. Kein Fremder soll davon essen.

2. Mose 12, 50: Und alle Kinder Israel taten, wie der HErr Mose und Aaron[H175] hatte geboten.

2. Mose 15, 20: Und Mirjam, die Prophetin, Aarons[H175] Schwester, nahm eine Pauke in ihre Hand, und alle Weiber folgten ihr nach hinaus mit Pauken im Reigen.

2. Mose 16, 2: Und es murrte die ganze Gemeinde der Kinder Israel wider Mose und Aaron[H175] in der Wüste

2. Mose 16, 6: Mose und Aaron[H175] sprachen zu allen Kindern Israel: Am Abend sollt ihr innewerden, dass euch der HErr aus Ägyptenland geführt hat,

2. Mose 16, 9: Und Mose sprach zu Aaron[H175]: Sage der ganzen Gemeinde der Kinder Israel: Kommt herbei vor den HErrn, denn er hat euer Murren gehört.

2. Mose 16, 10: Und da Aaron[H175] also redete zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel, wandten sie sich gegen die Wüste; und siehe, die Herrlichkeit des HErrn erschien in einer Wolke.

2. Mose 16, 33: Und Mose sprach zu Aaron[H175]: Nimm ein Krüglein und tu ein Gomer voll Man darein und lass es vor dem HErrn, dass es behalten werde auf eure Nachkommen.

2. Mose 16, 34: Wie der HErr dem Mose geboten hatte, also ließ es Aaron[H175] daselbst vor dem Zeugnis, dass es behalten werde.

2. Mose 17, 10: Und Josua tat, wie Mose ihm sagte, dass er wider Amalek stritte. Mose aber und Aaron[H175] und Hur gingen auf die Spitze des Hügels.

2. Mose 17, 12: Aber die Hände Moses wurden schwer; darum nahmen sie einen Stein und legten ihn unter ihn, dass er sich daraufsetzte. Aaron[H175] aber und Hur stützten ihm seine Hände, auf jeglicher Seite einer. Also blieben seine Hände fest, bis die Sonne unterging.

2. Mose 18, 12: Und Jethro, Moses Schwiegervater, brachte Gott ein Brandopfer mit Dankopfern. Da kamen Aaron[H175] und alle Ältesten in Israel, mit Moses Schwiegervater das Brot zu essen vor Gott.

2. Mose 19, 24: Und der HErr sprach zu ihm: Gehe hin, steige hinab! Du und Aaron[H175] mit dir sollt heraufsteigen; aber die Priester und das Volk sollen nicht durchbrechen, dass sie hinaufsteigen zu dem HErrn, dass er sie nicht zerschmettere.

2. Mose 24, 1: Und zu Mose sprach er: Steig herauf zum HErrn, du und Aaron[H175], Nadab und Abihu und 70 von den Ältesten Israels, und betet an von ferne.

2. Mose 24, 9: Da stiegen Mose und Aaron[H175], Nadab und Abihu und 70 von den Ältesten Israels hinauf

2. Mose 24, 14: und sprach zu den Ältesten: Bleibet hier, bis wir wieder zu euch kommen. Siehe, Aaron[H175] und Hur sind bei euch; hat jemand eine Sache, der komme vor dieselben.

2. Mose 27, 21: in der Hütte des Stifts, außen vor dem Vorhang, der vor dem Zeugnis hängt. Und Aaron[H175] und seine Söhne sollen sie zurichten des Morgens und des Abends vor dem HErrn. Das soll euch eine ewige Weise sein auf eure Nachkommen unter den Kindern Israel.

2. Mose 28, 1: Du sollst Aaron[H175], deinen Bruder, und seine Söhne zu dir nehmen aus den Kindern Israel, dass er mein Priester sei, nämlich Aaron[H175] und seine Söhne Nadab, Abihu, Eleasar und Ithamar.

2. Mose 28, 2: Und sollst Aaron[H175], deinem Bruder, heilige Kleider machen, die herrlich und schön seien.

2. Mose 28, 3: Und sollst reden mit allen, die eines weisen Herzens sind, die ich mit dem Geist der Weisheit erfüllt habe, dass sie Aaron[H175] Kleider machen zu seiner Weihe, dass er mein Priester sei.

2. Mose 28, 4: Das sind aber die Kleider, die sie machen sollen: das Amtschild, den Leibrock, Purpurrock, engen Rock, Hut und Gürtel. Also sollen sie heilige Kleider machen deinem Bruder Aaron[H175] und seinen Söhnen, dass er mein Priester sei.

2. Mose 28, 12: Und sollst sie auf die Schulterstücke des Leibrocks heften, dass es Steine seien zum Gedächtnis für die Kinder Israel, dass Aaron[H175] ihre Namen auf seinen beiden Schultern trage vor dem HErrn zum Gedächtnis.

2. Mose 28, 29: Also soll Aaron[H175] die Namen der Kinder Israel tragen in dem Amtschild auf seinem Herzen, wenn er in das Heilige geht, zum Gedächtnis vor dem HErrn allezeit.

2. Mose 28, 30: Und sollst in das Amtschild tun Licht und Recht, dass sie auf dem Herzen Aarons[H175] seien, wenn er[H175] eingeht vor den HErrn, dass er[H175] trage das Amt der Kinder Israel auf seinem Herzen vor dem HErrn allewege.

2. Mose 28, 35: Und Aaron[H175] soll ihn anhaben, wenn er dient, dass man seinen Klang höre, wenn er aus und ein geht in das Heilige vor dem HErrn, auf dass er nicht sterbe.

2. Mose 28, 38: auf der Stirn Aarons[H175], dass also Aaron[H175] trage die Missetat des Heiligen, das die Kinder Israel heiligen in allen Gaben ihrer Heiligung; und es soll allewege an seiner Stirn sein, dass er sie versöhne vor dem HErrn.

2. Mose 28, 40: Und den Söhnen Aarons[H175] sollst du Röcke, Gürtel und Hauben machen, die herrlich und schön seien.

2. Mose 28, 41: Und sollst sie deinem Bruder Aaron[H175] samt seinen Söhnen anziehen; und sollst sie salben und ihre Hände füllen und sie weihen, dass sie meine Priester seien.

2. Mose 28, 43: Und Aaron[H175] und seine Söhne sollen sie anhaben, wenn sie in die Hütte des Stifts gehen oder hinzutreten zum Altar, dass sie dienen in dem Heiligtum, dass sie nicht ihre Missetat tragen und sterben müssen. Das soll ihm und seinem Samen nach ihm eine ewige Weise sein.

2. Mose 29, 4: Und sollst Aaron[H175] und seine Söhne vor die Tür der Hütte des Stifts führen und mit Wasser waschen

2. Mose 29, 5: und die Kleider nehmen und Aaron[H175] anziehen den engen Rock und den Purpurrock und den Leibrock und das Schild zu dem Leibrock, und sollst ihn gürten mit dem Gurt des Leibrocks

2. Mose 29, 9: und beide, Aaron[H175] und auch sie, mit Gürteln gürten und ihnen die Hauben aufbinden, dass sie das Priestertum haben zu ewiger Weise. Und sollst Aaron[H175] und seinen Söhnen die Hände füllen,

2. Mose 29, 10: und den Farren herzuführen vor die Hütte des Stifts; und Aaron[H175] und seine Söhne sollen ihre Hände auf des Farren Haupt legen.

2. Mose 29, 15: Aber den einen Widder sollst du nehmen, und Aaron[H175] und seine Söhne sollen ihre Hände auf sein Haupt legen.

2. Mose 29, 19: Den anderen Widder aber sollst du nehmen, und Aaron[H175] und seine Söhne sollen ihre Hände auf sein Haupt legen;

2. Mose 29, 20: und sollst ihn schlachten und von seinem Blut nehmen und Aaron[H175] und seinen Söhnen auf den rechten Ohrknorpel tun und auf den Daumen ihrer rechten Hand und auf die große Zehe ihres rechten Fußes; und sollst das Blut auf den Altar sprengen ringsherum.

2. Mose 29, 21: Und sollst von dem Blut auf dem Altar nehmen und vom Salböl, und Aaron[H175] und seine Kleider, seine Söhne und ihre Kleider besprengen; so wird er und seine Kleider, seine Söhne und ihre Kleider geweiht.

2. Mose 29, 24: und lege es alles auf die Hände Aarons[H175] und seiner Söhne und webe es dem HErrn.

2. Mose 29, 26: Und sollst die Brust nehmen vom Widder der Füllung Aarons[H175] und sollst sie vor dem HErrn weben. Das soll dein Teil sein.

2. Mose 29, 27: Und sollst also heiligen die Webebrust und die Hebeschulter, die gewebt und gehebt sind von dem Widder der Füllung Aarons[H175] und seiner Söhne.

2. Mose 29, 28: Und das soll Aarons[H175] und seiner Söhne sein ewigerweise von den Kindern Israel; denn es ist ein Hebopfer. Und eine Hebe soll es sein von den Kindern Israel von ihrem Dankopfern, ihre Hebe für den HErrn.

2. Mose 29, 29: Aber die heiligen Kleider Aarons[H175] sollen seine Söhne haben nach ihm, dass sie darin gesalbt und ihre Hände gefüllt werden.

2. Mose 29, 32: Und Aaron[H175] mit seinen Söhnen soll des Widders Fleisch essen samt dem Brot im Korbe vor der Tür der Hütte des Stifts.

2. Mose 29, 35: Und sollst also mit Aaron[H175] und seinen Söhnen tun alles, was ich dir geboten habe. Sieben Tage sollst du ihre Hände füllen

2. Mose 29, 44: So will ich die Hütte des Stifts mit dem Altar heiligen und Aaron[H175] und seine Söhne mir zu Priestern weihen.

2. Mose 30, 7: Und Aaron[H175] soll darauf räuchern gutes Räuchwerk alle Morgen, wenn er die Lampen zurichtet.

2. Mose 30, 8: Desgleichen, wenn er[H175] die Lampen anzündet gegen Abend, soll er[H175] solch Räuchwerk auch räuchern. Das soll das tägliche Räuchopfer sein vor dem HErrn bei euren Nachkommen.

2. Mose 30, 10: Und Aaron[H175] soll auf seinen Hörnern versöhnen einmal im Jahr mit dem Blut des Sündopfers zur Versöhnung. Solche Versöhnung soll jährlich einmal geschehen bei euren Nachkommen; denn das ist dem HErrn ein Hochheiliges.

2. Mose 30, 19: dass Aaron[H175] und seine Söhne ihre Hände und Füße darin waschen,

2. Mose 30, 30: Aaron[H175] und seine Söhne sollst du auch salben und sie mir zu Priestern weihen.

2. Mose 31, 10: die Amtskleider und die heiligen Kleider des Priesters Aaron[H175] und die Kleider seiner Söhne, priesterlich zu dienen,

2. Mose 32, 1: Da aber das Volk sah, dass Mose verzog, von dem Berge zu kommen, sammelte sich's wider Aaron[H175] und sprach zu ihm: Auf, mache uns Götter, die vor uns her gehen! Denn wir wissen nicht, was diesem Mann Mose widerfahren ist, der uns aus Ägyptenland geführt hat.

2. Mose 32, 2: Aaron[H175] sprach zu ihnen: Reißet ab die goldenen Ohrenringe an den Ohren eurer Weiber, eurer Söhne und eurer Töchter und bringet sie zu mir.

2. Mose 32, 3: Da riss alles Volk seine goldenen Ohrenringe von ihren Ohren, und brachten sie zu Aaron[H175].

2. Mose 32, 5: Da das Aaron[H175] sah, baute er einen Altar vor ihm und[H175] ließ ausrufen und[H175] sprach: Morgen ist des HErrn Fest.

2. Mose 32, 21: und sprach zu Aaron[H175]: Was hat dir das Volk getan, dass du eine so große Sünde über sie gebracht hast?

2. Mose 32, 22: Aaron[H175] sprach: Mein Herr lasse seinen Zorn nicht ergrimmen. Du weißt, dass dieses Volk böse ist.

2. Mose 32, 25: Da nun Mose sah, dass das Volk zuchtlos geworden war (denn Aaron[H175] hatte sie zuchtlos gemacht, zum Geschwätz bei ihren Widersachern),

2. Mose 32, 35: Also strafte der HErr das Volk, dass sie das Kalb hatten gemacht, welches Aaron[H175] gemacht hatte.

2. Mose 34, 30: Und da Aaron[H175] und alle Kinder Israel sahen, dass die Haut seines Angesichts glänzte, fürchteten sie sich, zu ihm zu nahen.

2. Mose 34, 31: Da rief sie Mose; und sie wandten sich zu ihm, Aaron[H175] und alle Obersten der Gemeinde; und er redete mit ihnen.

2. Mose 35, 19: die Kleider des Amts zum Dienst im Heiligen, die heiligen Kleider Aarons[H175], des Priesters, mit den Kleidern seiner Söhne zum Priestertum.

2. Mose 38, 21: Das ist nun die Summe zu der Wohnung des Zeugnisses, die gezählt ward, wie Mose geboten hatte, durch den Dienst der Leviten unter der Hand Ithamars, des Sohnes Aarons[H175], des Priesters.

2. Mose 39, 1: Aber von dem blauen und roten Purpur und dem Scharlach machten sie Aaron[H175] Amtskleider, zu dienen im Heiligtum, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

2. Mose 39, 27: Und sie machten auch die engen Röcke, von weißer Leinwand gewirkt, Aaron[H175] und seinen Söhnen,

2. Mose 39, 41: die Amtskleider des Priesters Aaron[H175], zu dienen im Heiligtum, und die Kleider seiner Söhne, dass sie Priesteramt täten.

2. Mose 40, 12: Und sollst Aaron[H175] und seine Söhne vor die Tür der Hütte des Stifts führen und mit Wasser waschen,

2. Mose 40, 13: und Aaron[H175] die heiligen Kleider anziehen und ihn salben und weihen, dass er mein Priester sei;

2. Mose 40, 31: Und Mose, Aaron[H175] und seine Söhne wuschen ihre Hände und Füße darin.

3. Mose 1, 5: Und er soll das junge Rind schlachten vor dem HErrn; und die Priester, Aarons[H175] Söhne, sollen das Blut herzubringen und auf den Altar umhersprengen, der vor der Tür der Hütte des Stifts ist.

3. Mose 1, 7: und die Söhne Aarons[H175], des Priesters, sollen ein Feuer auf dem Altar machen und Holz obendarauf legen

3. Mose 1, 11: Und soll es schlachten zur Seite des Altars gegen Mitternacht vor dem HErrn. Und die Priester, Aarons[H175] Söhne, sollen sein Blut auf den Altar umhersprengen.

3. Mose 2, 2: und es also bringen zu den Priestern, Aarons[H175] Söhnen. Da soll der Priester seine Hand voll nehmen von dem Semmelmehl und Öl samt dem ganzen Weihrauch und es anzünden zum Gedächtnis auf dem Altar. Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem HErrn.

3. Mose 2, 3: Das übrige aber vom Speisopfer soll Aarons[H175] und seiner Söhne sein. Das soll ein Hochheiliges sein von den Feuern des HErrn.

3. Mose 2, 10: Das Übrige aber soll Aarons[H175] und seiner Söhne sein. Das soll ein Hochheiliges sein von den Feuern des HErrn.

3. Mose 3, 2: Und soll seine Hand auf desselben Haupt legen und es schlachten vor der Tür der Hütte des Stifts. Und die Priester, Aarons[H175] Söhne, sollen das Blut auf den Altar umhersprengen.

3. Mose 3, 5: Und Aarons[H175] Söhne sollen's anzünden auf dem Altar zum Brandopfer, auf dem Holz, das auf dem Feuer liegt. Das ist ein Feuer zum süßen Geruch dem HErrn.

3. Mose 3, 8: und soll seine Hand auf desselben Haupt legen und es schlachten vor der Hütte des Stifts. Und die Söhne Aarons[H175] sollen sein Blut auf den Altar umhersprengen.

3. Mose 3, 13: soll er seine Hand auf ihr Haupt legen und sie schlachten vor der Hütte des Stifts. Und die Söhne Aarons[H175] sollen das Blut auf den Altar umhersprengen,

3. Mose 6, 2: Gebiete Aaron[H175] und seinen Söhnen und sprich: Dies ist das Gesetz des Brandopfers. Das Brandopfer soll brennen auf dem Herd des Altars die ganze Nacht bis an den Morgen, und es soll des Altars Feuer brennend darauf erhalten werden.

3. Mose 6, 7: Und das ist das Gesetz des Speisopfers, das Aarons[H175] Söhne opfern sollen vor dem HErrn auf dem Altar.

3. Mose 6, 9: Das übrige aber sollen Aaron[H175] und seine Söhne verzehren und sollen's ungesäuert essen an heiliger Stätte, im Vorhof der Hütte des Stifts.

3. Mose 6, 11: Was männlich ist unter den Kindern Aarons[H175], die sollen's essen. Das sei ein ewiges Recht euren Nachkommen an den Opfern des HErrn: es soll sie niemand anrühren, er sei denn geweiht.

3. Mose 6, 13: Das soll das Opfer sein Aarons[H175] und seiner Söhne, das sie dem HErrn opfern sollen am Tage der Salbung: ein zehntel Epha Semmelmehl als tägliches Speisopfer, eine Hälfte des Morgens, die andere Hälfte des Abends.

3. Mose 6, 18: Sage Aaron[H175] und seinen Söhnen und sprich: Dies ist das Gesetz des Sündopfers. An der Stätte, da du das Brandopfer schlachtest, sollst du auch das Sündopfer schlachten vor dem HErrn; das ist ein Hochheiliges.

3. Mose 7, 10: Und alles Speisopfer, das mit Öl gemengt oder trocken ist, soll aller Kinder Aarons[H175] sein, eines wie des anderen.

3. Mose 7, 31: Und der Priester soll das Fett anzünden auf dem Altar, aber die Brust soll Aarons[H175] und seiner Söhne sein.

3. Mose 7, 33: Und welcher unter Aarons[H175] Söhnen das Blut der Dankopfer opfert und das Fett, des soll die rechte Schulter sein zu seinem Teil.

3. Mose 7, 34: Denn die Webebrust und die Hebeschulter habe ich genommen von den Kindern Israel von ihren Dankopfern und habe sie dem Priester Aaron[H175] und seinen Söhnen gegeben zum ewigen Recht.

3. Mose 7, 35: Dies ist die Gebühr Aarons[H175] und seiner Söhne von den Opfern des HErrn, des Tages, da sie überantwortet wurden, Priester zu sein dem HErrn,

3. Mose 8, 2: Nimm Aaron[H175] und seine Söhne mit ihm samt ihren Kleidern und das Salböl und einen Farren zum Sündopfer, zwei Widder und einen Korb mit ungesäuertem Brot,

3. Mose 8, 6: Und nahm Aaron[H175] und seine Söhne und wusch sie mit Wasser

3. Mose 8, 12: und goss von dem Salböl auf Aarons[H175] Haupt und salbte ihn, dass er geweiht würde,

3. Mose 8, 13: und brachte herzu Aarons[H175] Söhne und zog ihnen leinene Röcke an und gürtete sie mit dem Gürtel und band ihnen Hauben auf, wie ihm der HErr geboten hatte.

3. Mose 8, 14: Und ließ herzuführen einen Farren zum Sündopfer. Und Aaron[H175] und seine Söhne legten ihre Hände auf sein Haupt.

3. Mose 8, 18: Und brachte herzu einen Widder zum Brandopfer. Und Aaron[H175] und seine Söhne legten ihre Hände auf sein Haupt.

3. Mose 8, 22: Er brachte auch herzu den anderen Widder des Füllopfers. Und Aaron[H175] und seine Söhne legten ihre Hände auf sein Haupt.

3. Mose 8, 23: Da schlachtete er ihn. Und Mose nahm von seinem Blut und tat's Aaron auf den Knorpel seines[H175] rechten Ohrs und auf den Daumen seiner rechten Hand und auf die große Zehe seines[H175] rechten Fußes.

3. Mose 8, 24: Und brachte herzu Aarons[H175] Söhne und tat von dem Blut auf den Knorpel ihres rechten Ohres und auf den Daumen ihrer rechten Hand und auf die große Zehe ihres rechten Fußes und sprengte das Blut auf den Altar umher.

3. Mose 8, 27: Und gab das allesamt auf die Hände Aarons[H175] und seiner Söhne und webte es zum Webeopfer vor dem HErrn.

3. Mose 8, 30: Und Mose nahm von dem Salböl und dem Blut auf dem Altar und sprengte es auf Aaron[H175] und seine Kleider, auf seine Söhne und auf ihre Kleider, und weihte also Aaron[H175] und seine Kleider, seine Söhne und ihre Kleider mit ihm.

3. Mose 8, 31: Und sprach zu Aaron[H175] und seinen Söhnen: Kochet das Fleisch vor der Tür der Hütte des Stifts und esset es daselbst, dazu auch das Brot im Korbe des Füllopfers, wie mir geboten ist und gesagt, dass Aaron[H175] und seine Söhne es essen sollen.

3. Mose 8, 36: Und Aaron[H175] und seine Söhne taten alles, was der HErr geboten hatte durch Mose.

3. Mose 9, 1: Und am achten Tage rief Mose Aaron[H175] und seine Söhne und die Ältesten in Israel

3. Mose 9, 2: und sprach zu Aaron[H175]: Nimm zu dir ein junges Kalb zum Sündopfer und einen Widder zum Brandopfer, beide ohne Fehl, und bringe sie vor den HErrn.

3. Mose 9, 7: Und Mose sprach zu Aaron[H175]: Tritt zum Altar und mache dein Sündopfer und dein Brandopfer und versöhne dich und das Volk; darnach mache des Volkes Opfer und versöhne sie auch, wie der HErr geboten hat.

3. Mose 9, 8: Und Aaron[H175] trat zum Altar und schlachtete das Kalb zu seinem Sündopfer.

3. Mose 9, 9: Und seine Söhne[H175 H1121] brachten das Blut zu ihm, und er tauchte mit seinem Finger ins Blut und tat's auf die Hörner des Altars und goss das Blut an des Altars Boden.

3. Mose 9, 12: Darnach schlachtete er das Brandopfer; und Aarons[H175] Söhne brachten das Blut zu ihm, und er sprengte es auf den Altar umher.

3. Mose 9, 18: Darnach schlachtete er den Ochsen und den Widder zum Dankopfer des Volks; und seine[H175] Söhne brachten ihm das Blut, das sprengte er auf den Altar umher.

3. Mose 9, 21: Aber die Brust und die rechte Schulter webte Aaron[H175] zum Webeopfer vor dem HErrn, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

3. Mose 9, 22: Und Aaron[H175] hob seine Hand auf zum Volk und segnete sie; und er stieg herab, da er das Sündopfer, Brandopfer und Dankopfer gemacht hatte.

3. Mose 9, 23: Und Mose und Aaron[H175] gingen in die Hütte des Stifts; und da sie wieder herausgingen, segneten sie das Volk. Da erschien die Herrlichkeit des HErrn allem Volk.

3. Mose 10, 1: Und die Söhne Aarons[H175] Nadab und Abihu nahmen ein jeglicher seinen Napf und taten Feuer darein und legten Räuchwerk darauf und brachten das fremde Feuer vor den HErrn, das er ihnen nicht geboten hatte.

3. Mose 10, 3: Da sprach Mose zu Aaron[H175]: Das ist's, was der HErr gesagt hat: Ich erzeige mich heilig an denen, die mir nahe sind, und vor allem Volk erweise ich mich herrlich. Und Aaron[H175] schwieg still.

3. Mose 10, 4: Mose aber rief Misael und Elzaphan, die Söhne Usiels, Aarons[H175] Vettern, und sprach zu ihnen: Tretet hinzu und traget eure Brüder von dem Heiligtum hinaus vor das Lager.

3. Mose 10, 6: Da sprach Mose zu Aaron[H175] und seinen Söhnen Eleasar und Ithamar: Ihr sollt eure Häupter nicht entblößen noch eure Kleider zerreißen, dass ihr nicht sterbet und der Zorn über die ganze Gemeinde komme. Lasst eure Brüder, das ganze Haus Israel, weinen über diesen Brand, den der HErr getan hat.

3. Mose 10, 8: Der HErr aber redete mit Aaron[H175] und sprach:

3. Mose 10, 12: Und Mose redete mit Aaron[H175] und mit seinen noch übrigen Söhnen, Eleasar und Ithamar: Nehmet, was übriggeblieben ist vom Speisopfer an den Opfern des HErrn, und esset's ungesäuert bei dem Altar; denn es ist ein Hochheiliges.

3. Mose 10, 16: Und Mose suchte den Bock des Sündopfers, und fand ihn verbrannt. Und er ward zornig über Eleasar und Ithamar, Aarons[H175] Söhne, die noch übrig waren, und sprach:

3. Mose 10, 19: Aaron[H175] aber sprach zu Mose: Siehe, heute haben sie ihr Sündopfer und ihr Brandopfer vor dem HErrn geopfert, und es ist mir also gegangen, wie du siehst; und ich sollte essen heute vom Sündopfer? Sollte das dem HErrn gefallen?

3. Mose 11, 1: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach zu ihnen:

3. Mose 13, 1: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

3. Mose 13, 2: Wenn einem Menschen an der Haut seines Fleisches etwas auffährt oder ausschlägt oder eiterweiß wird, als wollte ein Aussatz werden an der Haut seines Fleisches, soll man ihn zum Priester Aaron[H175] führen oder zu einem unter seinen Söhnen, den Priestern.

3. Mose 14, 33: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

3. Mose 15, 1: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

3. Mose 16, 1: Und der HErr redete mit Mose, nachdem die zwei Söhne Aarons[H175] gestorben waren, da sie vor dem HErrn opferten,

3. Mose 16, 2: und sprach: Sage deinem Bruder Aaron[H175], dass er nicht zu aller Zeit in das inwendige Heiligtum gehe hinter den Vorhang vor den Gnadenstuhl, der auf der Lade ist, dass er nicht sterbe; denn ich will in einer Wolke erscheinen auf dem Gnadenstuhl;

3. Mose 16, 3: sondern damit soll er[H175] hineingehen: mit einem jungen Farren zum Sündopfer und mit einem Widder zum Brandopfer,

3. Mose 16, 6: Und Aaron[H175] soll den Farren, sein Sündopfer, herzubringen, dass er sich und sein Haus versöhne,

3. Mose 16, 11: Und also soll er[H175] denn den Farren seines Sündopfers herzubringen und sich und sein Haus versöhnen und soll ihn schlachten

3. Mose 16, 21: Da soll denn Aaron[H175] seine beiden Hände auf sein Haupt legen und bekennen auf ihn alle Missetat der Kinder Israel und alle ihre Übertretung in allen ihren Sünden, und soll sie dem Bock auf das Haupt legen und ihn durch einen Mann, der bereit ist, in die Wüste laufen lassen,

3. Mose 16, 23: Und Aaron[H175] soll in die Hütte des Stifts gehen und ausziehen die leinenen Kleider, die er anzog, da er in das Heiligtum ging, und soll sie daselbst lassen.

3. Mose 17, 2: Sage Aaron[H175] und seinen Söhnen und allen Kindern Israel und sprich zu ihnen: Das ist's, was der HErr geboten hat.

3. Mose 21, 1: Und der HErr sprach zu Mose: Sage den Priestern, Aarons[H175] Söhnen, und sprich zu ihnen: Ein Priester soll sich an keinem Toten seines Volkes verunreinigen,

3. Mose 21, 17: Rede mit Aaron[H175] und sprich: Wenn an jemand deiner Nachkommen in euren Geschlechtern ein Fehl ist, der soll nicht herzutreten, dass er das Brot seines Gottes opfere.

3. Mose 21, 21: Welcher nun von Aarons[H175], des Priesters, Nachkommen einen Fehl an sich hat, der soll nicht herzutreten, zu opfern die Opfer des HErrn; denn er hat einen Fehl, darum soll er zu dem Brot seines Gottes nicht nahen, dass er es opfere.

3. Mose 21, 24: Und Mose redete solches zu Aaron[H175] und zu seinen Söhnen und zu allen Kindern Israel.

3. Mose 22, 2: Sage Aaron[H175] und seinen Söhnen, dass sie sich enthalten von dem Heiligen der Kinder Israel, welches sie mir heiligen, und meinen heiligen Namen nicht entheiligen; denn ich bin der HErr.

3. Mose 22, 4: Welcher der Nachkommen Aarons[H175] aussätzig ist oder einen Fluss hat, der soll nicht essen von dem Heiligen, bis er rein werde. Wer etwa einen anrührt, der an einem Toten unrein geworden ist, oder welchem der Same entgeht im Schlaf,

3. Mose 22, 18: Sage Aaron[H175] und seinen Söhnen und allen Kindern Israel: Welcher Israeliter oder Fremdling in Israel sein Opfer tun will – es sei ein Gelübde oder von freiem Willen, dass sie dem HErrn ein Brandopfer tun wollen, das ihm von euch angenehm sei –,

3. Mose 24, 3: außen vor dem Vorhang des Zeugnisses in der Hütte des Stifts. Und Aaron[H175] soll's zurichten des Abends und des Morgens vor dem HErrn täglich. Das sei ein ewiges Recht euren Nachkommen.

3. Mose 24, 9: Und sie sollen Aarons[H175] und seiner Söhne sein; die sollen sie essen an heiliger Stätte; denn das ist ihm ein Hochheiliges von den Opfern des HErrn zum ewigen Recht.

4. Mose 1, 3: von 20 Jahren an und darüber, was ins Heer zu ziehen taugt in Israel; ihr sollt sie zählen nach ihren Heeren, du und Aaron[H175].

4. Mose 1, 17: Und Mose und Aaron[H175] nahmen sie zu sich, wie sie da mit Namen genannt sind,

4. Mose 1, 44: Dies sind, die Mose und Aaron[H175] zählten samt den zwölf Fürsten Israels, deren je einer über ein Vaterhaus war.

4. Mose 2, 1: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

4. Mose 3, 1: Dies ist das Geschlecht Aarons[H175] und Moses zu der Zeit, da der HErr mit Mose redete auf dem Berge Sinai.

4. Mose 3, 2: Und dies sind die Namen der Söhne Aarons[H175]: der Erstgeborene Nadab, darnach Abihu, Eleasar und Ithamar.

4. Mose 3, 3: Das sind die Namen der Söhne Aarons[H175], die zu Priestern gesalbt waren und deren Hände gefüllt wurden zum Priestertum.

4. Mose 3, 4: Aber Nadab und Abihu starben vor dem HErrn, da sie fremdes Feuer opferten vor dem HErrn in der Wüste Sinai, und hatten keine Söhne. Eleasar aber und Ithamar pflegten des Priesteramtes unter ihrem Vater Aaron[H175].

4. Mose 3, 6: Bringe den Stamm Levi herzu und stelle sie vor den Priester Aaron[H175], dass sie ihm dienen

4. Mose 3, 9: Und sollst die Leviten Aaron[H175] und seinen Söhnen zuordnen zum Geschenk von den Kindern Israel.

4. Mose 3, 10: Aaron[H175] aber und seine Söhne sollst du setzen, dass sie ihres Priestertums warten. Wo ein Fremder sich herzutut, der soll sterben.

4. Mose 3, 32: Aber der Oberste über alle Obersten der Leviten soll Eleasar sein, Aarons[H175] Sohn, des Priesters, über die, die verordnet sind, zu warten der Sorge für das Heiligtum.

4. Mose 3, 38: Aber vor der Wohnung und vor der Hütte des Stifts gegen Morgen sollen sich lagern Mose und Aaron[H175] und seine Söhne, dass sie des Heiligtums warten für die Kinder Israel. Wenn sich ein Fremder herzutut, der soll sterben.

4. Mose 3, 39: Alle Leviten zusammen, die Mose und Aaron[H175] zählten nach ihren Geschlechtern nach dem Wort des HErrn, eitel Mannsbilder einen Monat alt und darüber, waren 22.000.

4. Mose 3, 48: und sollst das Geld für die, die überzählig sind unter ihnen, geben Aaron[H175] und seinen Söhnen.

4. Mose 3, 51: und gab's Aaron[H175] und seinen Söhnen nach dem Wort des HErrn, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

4. Mose 4, 1: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

4. Mose 4, 5: Wenn das Heer aufbricht, so sollen Aaron[H175] und seine Söhne hineingehen und den Vorhang abnehmen und die Lade des Zeugnisses darein winden

4. Mose 4, 15: Wenn nun Aaron[H175] und seine Söhne solches ausgerichtet und das Heiligtum und all sein Gerät bedeckt haben, wenn das Heer aufbricht, darnach sollen die Kinder Kahath hineingehen, dass sie es tragen; und sollen das Heiligtum nicht anrühren, dass sie nicht sterben. Dies sind die Lasten der Kinder Kahath an der Hütte des Stifts.

4. Mose 4, 16: Und Eleasar, Aarons[H175], des Priesters, Sohn, soll das Amt haben, dass er ordne das Öl zum Licht und die Spezerei zum Räuchwerk und das tägliche Speisopfer und das Salböl, dass er beschicke die ganze Wohnung und alles, was darin ist, im Heiligtum und seinem Geräte.

4. Mose 4, 17: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

4. Mose 4, 19: sondern das sollt ihr mit ihnen tun, dass sie leben und nicht sterben, wo sie würden anrühren das Hochheilige: Aaron[H175] und seine Söhne sollen hineingehen und einen jeglichen stellen zu seinem Amt und seiner Last.

4. Mose 4, 27: Nach dem Wort Aarons[H175] und seiner Söhne soll alles Amt der Kinder Gerson geschehen, alles, was sie tragen und schaffen sollen, und ihr sollt zusehen, dass sie aller ihrer Last warten.

4. Mose 4, 28: Das soll das Amt der Geschlechter der Kinder der Gersoniter sein in der Hütte des Stifts; und ihr Dienst soll unter der Hand Ithamars sein, des Sohnes Aarons[H175], des Priesters.

4. Mose 4, 33: Das sei das Amt der Geschlechter der Kinder Merari, alles, was sie schaffen sollen in der Hütte des Stifts unter der Hand Ithamars, des Priesters, des Sohnes Aarons[H175].

4. Mose 4, 34: Und Mose und Aaron[H175] samt den Hauptleuten der Gemeinde zählten die Kinder der Kahathiter nach ihren Geschlechtern und Vaterhäusern,

4. Mose 4, 37: Das ist die Summe der Geschlechter der Kahathiter, die alle zu schaffen hatten in der Hütte des Stifts, die Mose und Aaron[H175] zählten nach dem Wort des HErrn durch Mose.

4. Mose 4, 41: Das ist die Summe der Geschlechter der Kinder Gerson, die alle zu schaffen hatten in der Hütte des Stifts, welche Mose und Aaron[H175] zählten nach dem Wort des HErrn.

4. Mose 4, 45: Das ist die Summe der Geschlechter der Kinder Merari, die Mose und Aaron[H175] zählten nach dem Wort des HErrn durch Mose.

4. Mose 4, 46: Die Summe aller Leviten, die Mose und Aaron[H175] samt den Hauptleuten Israels zählten nach ihren Geschlechtern und Vaterhäusern,

4. Mose 6, 23: Sage Aaron[H175] und seinen Söhnen und sprich: Also sollt ihr sagen zu den Kindern Israel, wenn ihr sie segnet:

4. Mose 7, 8: und vier Wagen und acht Ochsen gab er den Kindern Merari nach ihrem Amt unter der Hand Ithamars, des Sohnes Aarons[H175], des Priesters;

4. Mose 8, 2: Rede mit Aaron[H175] und sprich zu ihm: Wenn du die Lampen aufsetzest, sollst du sie also setzen, dass sie alle sieben vorwärts von dem Leuchter scheinen.

4. Mose 8, 3: Und Aaron[H175] tat also und setzte die Lampen auf, vorwärts von dem Leuchter zu scheinen, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

4. Mose 8, 11: und Aaron[H175] soll die Leviten vor dem HErrn weben als Webeopfer von den Kindern Israel, auf dass sie dienen mögen in dem Amt des HErrn.

4. Mose 8, 13: Und sollst die Leviten vor Aaron[H175] und seine Söhne stellen und vor dem HErrn weben,

4. Mose 8, 19: und gab sie zum Geschenk Aaron[H175] und seinen Söhnen aus den Kindern Israel, dass sie dienen im Amt der Kinder Israel in der Hütte des Stifts, die Kinder Israel zu versöhnen, auf dass nicht unter den Kindern Israel sei eine Plage, wenn sie sich nahen wollten zum Heiligtum.

4. Mose 8, 20: Und Mose mit Aaron[H175] samt der ganzen Gemeinde der Kinder Israel taten mit den Leviten alles, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

4. Mose 8, 21: Und die Leviten entsündigten sich und wuschen ihre Kleider, und Aaron[H175] webte sie vor dem HErrn und versöhnte sie, dass sie rein wurden.

4. Mose 8, 22: Darnach gingen sie hinein, dass sie ihr Amt täten in der Hütte des Stifts vor Aaron[H175] und seinen Söhnen. Wie der HErr dem Mose geboten hatte über die Leviten, also taten sie mit ihnen.

4. Mose 9, 6: Da waren etliche Männer unrein geworden an einem toten Menschen, dass sie nicht konnten Passah halten des Tages. Die traten vor Mose und Aaron[H175] desselben Tages

4. Mose 10, 8: Es sollen aber solch Blasen mit den Drommeten die Söhne Aarons[H175], die Priester, tun; und das soll euer Recht sein ewiglich bei euren Nachkommen.

4. Mose 12, 1: Und Mirjam und Aaron[H175] redeten wider Mose um seines Weibes willen, der Mohrin, die er genommen hatte, darum dass er eine Mohrin zum Weibe genommen hatte,

4. Mose 12, 4: Und plötzlich sprach der HErr zu Mose und zu Aaron[H175] und zu Mirjam: Gehet heraus, ihr drei, zu der Hütte des Stifts. Und sie gingen alle drei heraus.

4. Mose 12, 5: Da kam der HErr hernieder in der Wolkensäule und trat in der Hütte Tür und rief Aaron[H175] und Mirjam; und die gingen beide hinaus.

4. Mose 12, 10: dazu die Wolke wich auch von der Hütte. Und siehe, da war Mirjam aussätzig wie der Schnee. Und Aaron[H175] wandte sich zu Mirjam und wird gewahr, dass sie aussätzig ist,

4. Mose 12, 11: Und sprach[H175 H559] zu Mose: Ach, mein Herr, lass die Sünde nicht auf uns bleiben, mit der wir töricht getan und uns versündigt haben,

4. Mose 13, 26: gingen hin und kamen zu Mose und Aaron[H175] und zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel in die Wüste Pharan gen Kades und sagten ihnen wieder und der ganzen Gemeinde, wie es stände; und ließen sie die Früchte des Landes sehen.

4. Mose 14, 2: Und alle Kinder Israel murrten wider Mose und Aaron[H175], und die ganze Gemeinde sprach zu ihnen: Ach, dass wir in Ägyptenland gestorben wären oder noch stürben in dieser Wüste!

4. Mose 14, 5: Mose aber und Aaron[H175] fielen auf ihr Angesicht vor der ganzen Versammlung der Gemeinde der Kinder Israel.

4. Mose 14, 26: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

4. Mose 15, 33: Und die ihn darob gefunden hatten, da er Holz las, brachten ihn zu Mose und Aaron[H175] und vor die ganze Gemeinde.

4. Mose 16, 3: Und sie versammelten sich wider Mose und Aaron[H175] und sprachen zu ihnen: Ihr macht's zu viel. Denn die ganze Gemeinde ist überall heilig, und der HErr ist unter ihnen; warum erhebt ihr euch über die Gemeinde des HErrn?

4. Mose 16, 11: Du und deine ganze Rotte macht einen Aufruhr wider den HErrn. Was ist Aaron[H175], dass ihr wider ihn murret?

4. Mose 16, 16: Und er sprach zu Korah: Du und deine ganze Rotte sollt morgen vor dem HErrn sein; du, sie auch und Aaron[H175].

4. Mose 16, 17: Und ein jeglicher nehme seine Pfanne und lege Räuchwerk darauf, und tretet herzu vor den HErrn, ein jeglicher mit seiner Pfanne, das sind 250 Pfannen; auch du und Aaron[H175], ein jeglicher mit seiner Pfanne.

4. Mose 16, 18: Und ein jeglicher nahm seine Pfanne und legte Feuer darein und tat Räuchwerk darauf; und sie traten vor die Tür der Hütte des Stifts, und Mose und Aaron[H175] auch.

4. Mose 16, 20: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

4. Mose 17, 2: Sage Eleasar, dem Sohn Aarons[H175], des Priesters, dass er die Pfannen aufhebe aus dem Brand und streue das Feuer hin und her;

4. Mose 17, 5: zum Gedächtnis der Kinder Israel, dass nicht jemand Fremdes sich herzumache, der nicht ist des Samens Aarons[H175], zu opfern Räuchwerk vor dem HErrn, auf dass es ihm nicht gehe wie Korah und seiner Rotte, wie der HErr ihm geredet hatte durch Mose.

4. Mose 17, 6: Des anderen Morgens aber murrte die ganze Gemeinde der Kinder Israel wider Mose und Aaron[H175], und sprachen: Ihr habt des HErrn Volk getötet.

4. Mose 17, 7: Und da sich die Gemeinde versammelte wider Mose und Aaron[H175], wandten sie sich zu der Hütte des Stifts. Und siehe, da bedeckte es die Wolke, und die Herrlichkeit des HErrn erschien.

4. Mose 17, 8: Und Mose und Aaron[H175] gingen herzu vor die Hütte des Stifts.

4. Mose 17, 11: Und Mose sprach zu Aaron[H175]: Nimm die Pfanne und tue Feuer darein vom Altar und lege Räuchwerk darauf und gehe eilend zu der Gemeinde und versöhne sie; denn das Wüten ist von dem HErrn ausgegangen, und die Plage ist angegangen.

4. Mose 17, 12: Und Aaron[H175] nahm, wie ihm Mose gesagt hatte, und lief mitten unter die Gemeinde (und siehe, die Plage war angegangen unter dem Volk) und räucherte und versöhnte das Volk

4. Mose 17, 15: Und Aaron[H175] kam wieder zu Mose vor die Tür der Hütte des Stifts, und der Plage ward gewehrt.

4. Mose 17, 18: Aber den Namen Aarons[H175] sollst du schreiben auf den Stecken Levis. Denn je für ein Haupt ihrer Vaterhäuser soll ein Stecken sein.

4. Mose 17, 21: Mose redete mit den Kindern Israel, und alle ihre Fürsten gaben ihm zwölf Stecken, ein jeglicher Fürst einen Stecken, nach ihren Vaterhäusern; und der Stecken Aarons[H175] war auch unter ihren Stecken.

4. Mose 17, 23: Des Morgens aber, da Mose in die Hütte des Zeugnisses ging, fand er den Stecken Aarons[H175] des Hauses Levi grünen und die Blüte aufgegangen und Mandeln tragen.

4. Mose 17, 25: Der HErr sprach aber zu Mose: Trage den Stecken Aarons[H175] wieder vor das Zeugnis, dass er verwahrt werde zum Zeichen den ungehorsamen Kindern, dass ihr Murren von mir aufhöre, dass sie nicht sterben.

4. Mose 18, 1: Und der HErr sprach zu Aaron[H175]: Du und deine Söhne und deines Vaters Haus mit dir sollt die Missetat des Heiligtums tragen; und du und deine Söhne mit dir sollt die Missetat eures Priestertums tragen.

4. Mose 18, 8: Und der HErr sagte zu Aaron[H175]: Siehe, ich habe dir gegeben meine Hebopfer von allem, was die Kinder Israel heiligen, als Gebühr dir und deinen Söhnen zum ewigen Recht.

4. Mose 18, 20: Und der HErr sprach zu Aaron[H175]: Du sollst in ihrem Lande nichts besitzen, auch kein Teil unter ihnen haben; denn ich bin dein Teil und dein Erbgut unter den Kindern Israel.

4. Mose 18, 28: Also sollt auch ihr das Hebopfer dem HErrn geben von allen euren Zehnten, die ihr nehmt von den Kindern Israel, dass ihr solches Hebopfer des HErrn dem Priester Aaron[H175] gebet.

4. Mose 19, 1: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] und sprach:

4. Mose 20, 2: Und die Gemeinde hatte kein Wasser, und sie versammelten sich wider Mose und Aaron[H175].

4. Mose 20, 6: Mose und Aaron[H175] gingen von der Gemeinde zur Tür der Hütte des Stifts und fielen auf ihr Angesicht, und die Herrlichkeit des HErrn erschien ihnen.

4. Mose 20, 8: Nimm den Stab und versammle die Gemeinde, du und dein Bruder Aaron[H175], und redet mit dem Fels vor ihren Augen; der wird sein Wasser geben. Also sollst du ihnen Wasser aus dem Fels bringen und die Gemeinde tränken und ihr Vieh.

4. Mose 20, 10: Und Mose und Aaron[H175] versammelten die Gemeinde vor den Fels, und er sprach zu ihnen: Höret, ihr Ungehorsamen, werden wir euch auch Wasser bringen aus diesem Fels?

4. Mose 20, 12: Der HErr aber sprach zu Mose und Aaron[H175]: Darum dass ihr nicht an mich geglaubt habt, mich zu heiligen vor den Kindern Israel, sollt ihr diese Gemeinde nicht in das Land bringen, das ich ihnen geben werde.

4. Mose 20, 23: Und der HErr redete mit Mose und Aaron[H175] am Berge Hor, an den Grenzen des Landes der Edomiter, und sprach:

4. Mose 20, 24: Lass sich Aaron[H175] sammeln zu seinem Volk; denn er soll nicht in das Land kommen, das ich den Kindern Israel gegeben habe, darum dass ihr meinem Munde ungehorsam gewesen seid bei dem Haderwasser.

4. Mose 20, 25: Nimm aber Aaron[H175] und seinen Sohn Eleasar und führe sie auf den Berg Hor

4. Mose 20, 26: und zieh Aaron[H175] seine Kleider aus und zieh sie Eleasar an, seinem Sohne. Und Aaron[H175] soll sich daselbst sammeln und sterben.

4. Mose 20, 28: Und Mose zog Aaron[H175] seine Kleider aus und zog sie Eleasar an, seinem Sohne. Und Aaron[H175] starb daselbst oben auf dem Berge. Mose aber und Eleasar stiegen herab vom Berge.

4. Mose 20, 29: Und da die ganze Gemeinde sah, dass Aaron[H175] dahin war, beweinten sie ihn[H175] 30 Tage, das ganze Haus Israel.

4. Mose 25, 7: Da das sah Pinehas, der Sohn Eleasars, des Sohnes Aarons[H175], des Priesters, stand er auf aus der Gemeinde und nahm einen Spieß in seine Hand

4. Mose 25, 11: Pinehas, der Sohn Eleasars, des Sohnes Aarons[H175], des Priesters, hat meinen Grimm von den Kindern Israel gewendet durch seinen Eifer um mich, dass ich nicht in meinem Eifer die Kinder Israel vertilgte.

4. Mose 26, 1: Und es geschah, nach der Plage sprach der HErr zu Mose und Eleasar, dem Sohn des Priesters Aaron[H175]:

4. Mose 26, 9: Und die Kinder Eliabs waren: Nemuel und Dathan und Abiram, die Vornehmen in der Gemeinde, die sich wider Mose und Aaron[H175] auflehnten in der Rotte Korahs, da sie sich wider den HErrn auflehnten

4. Mose 26, 59: Und Amrams Weib hieß Jochebed, eine Tochter Levis, die ihm geboren ward in Ägypten; und sie gebar dem Amram Aaron[H175] und Mose und ihre Schwester Mirjam.

4. Mose 26, 60: Dem Aaron[H175] aber ward geboren: Nadab, Abihu, Eleasar und Ithamar.

4. Mose 26, 64: unter welchen war keiner aus der Summe, da Mose und Aaron[H175], der Priester, die Kinder Israel zählten in der Wüste Sinai.

4. Mose 27, 13: Und wenn du es gesehen hast, sollst du dich sammeln zu deinem Volk, wie dein Bruder Aaron[H175] versammelt ist,

4. Mose 33, 1: Das sind die Reisen der Kinder Israel, da sie aus Ägyptenland gezogen sind mit ihrem Heer durch Mose und Aaron[H175].

4. Mose 33, 38: Da ging der Priester Aaron[H175] auf den Berg Hor nach dem Befehl des HErrn und starb daselbst im 40. Jahr des Auszugs der Kinder Israel aus Ägyptenland am ersten Tage des fünften Monats,

4. Mose 33, 39: da er[H175] 123 Jahre alt war.

5. Mose 9, 20: Auch war der HErr sehr zornig über Aaron[H175], also dass er ihn vertilgen wollte; aber ich bat auch für Aaron[H175] zur selbigen Zeit.

5. Mose 10, 6: Und die Kinder Israel zogen aus von Beeroth-Bne-Jaakan gen Moser. Daselbst starb Aaron[H175], und ist daselbst begraben; und sein Sohn Eleasar ward für ihn Priester.

5. Mose 32, 50: und stirb auf dem Berge, wenn du hinaufgekommen bist, und versammle dich zu deinem Volk, gleich wie dein Bruder Aaron[H175] starb auf dem Berge Hor und sich zu seinem Volk versammelte,

Josua 21, 4: Und das Los fiel auf die Geschlechter der Kahathiter, und wurden den Kindern Aarons[H175], des Priesters, aus den Leviten durchs Los 13 Städte von dem Stamm Juda, von dem Stamm Simeon und von dem Stamm Benjamin.

Josua 21, 10: den Kindern Aarons[H175], vom Geschlecht der Kahathiter, aus den Kindern Levi; denn das erste Los ward ihnen.

Josua 21, 13: Also gaben sie den Kindern Aarons[H175], des Priesters, die Freistadt der Totschläger, Hebron, und seine Vorstädte, Libna und sein Vorstädte,

Josua 21, 19: dass alle Städte der Kinder Aarons[H175], der Priester, waren 13 mit ihren Vorstädten.

Josua 24, 5: Da sandte ich Mose und Aaron[H175] und plagte Ägypten, wie ich unter ihnen getan habe.

Josua 24, 33: Eleasar, der Sohn Aarons[H175], starb auch, und sie begruben ihn zu Gibea, der Stadt seines Sohnes Pinehas, die ihm gegeben war auf dem Gebirge Ephraim.

Richter 20, 28: und Pinehas, der Sohn Eleasars, Aarons[H175] Sohns, stand vor ihm zu der Zeit) und sprachen: Sollen wir weiter ausziehen, zu streiten mit den Kindern Benjamin, unseren Brüdern, oder sollen wir ablassen? Der HErr sprach: Ziehet hinauf; morgen will ich sie in eure Hände geben.

1. Samuel 12, 6: Und Samuel sprach zum Volk: Ja, der HErr, der Mose und Aaron[H175] gemacht hat und eure Väter aus Ägyptenland geführt hat.

1. Samuel 12, 8: Als Jakob nach Ägypten gekommen war, schrien eure Väter zu dem HErrn, und er sandte Mose und Aaron[H175], dass sie eure Väter aus Ägypten führten und sie an diesem Ort wohnen ließen.

1. Chronik 5, 29: Die Kinder Amrams waren: Aaron[H175], Mose und Mirjam. Die Kinder Aarons waren Nadab, Abihu, Eleasar und Ithamar.

1. Chronik 6, 34: Aaron[H175] aber und seine Söhne waren im Amt, anzuzünden auf dem Brandopferaltar und auf dem Räucheraltar und zu allem Geschäft im Allerheiligsten und zu versöhnen Israel, wie Mose, der Knecht Gottes, geboten hatte.

1. Chronik 6, 35: Dies sind aber die Kinder Aarons[H175]: Eleasar, sein Sohn: des Sohn war Pinehas; des Sohn war Abisua;

1. Chronik 6, 39: Und dies ist ihre Wohnung und Sitz in ihren Grenzen, nämlich der Kinder Aaron[H175], des Geschlechts der Kahathiter; denn das Los fiel ihnen zu,

1. Chronik 6, 42: So gaben sie nun den Kindern Aaron[H175] die Freistädte Hebron und Libna samt ihren Vorstädten, Jatthir und Esthemoa mit ihren Vorstädten.

1. Chronik 12, 28: und Jojada, der Fürst unter denen von Aaron[H175], mit 3700,

1. Chronik 15, 4: Und David brachte zuhauf die Kinder Aaron[H175] und die Leviten:

1. Chronik 23, 13: Die Kinder Amrams waren: Aaron[H175] und Mose. Aaron[H175] aber ward abgesondert, dass er geheiligt würde zum Hochheiligen, er und seine Söhne ewiglich, zu räuchern vor dem HErrn und zu dienen und zu segnen in dem Namen des HErrn ewiglich.

1. Chronik 23, 28: dass sie stehen sollten unter der Hand der Kinder Aaron[H175], zu dienen im Hause des HErrn in den Vorhöfen und Kammern und zur Reinigung von allerlei Heiligem und zu allem Werk des Amts im Hause Gottes

1. Chronik 23, 32: dass sie des Dienstes an der Hütte des Stifts warteten und des Heiligtums und der Kinder Aaron[H175], ihrer Brüder, zu dienen im Hause des HErrn.

1. Chronik 24, 1: Aber dies waren die Ordnungen der Kinder Aaron[H175]. Die Kinder Aarons[H175] waren: Nadab, Abihu, Eleasar und Ithamar.

1. Chronik 24, 19: Das ist ihre Ordnung nach ihrem Amt, zu gehen in das Haus des HErrn nach ihrer Weise unter ihrem Vater Aaron[H175], wie ihm der HErr, der Gott Israels, geboten hat.

1. Chronik 24, 31: Und man warf für sie auch das Los neben ihren Brüdern, den Kindern Aaron[H175], vor dem König David und Zadok und Ahimelech und vor den Obersten der Vaterhäuser unter den Priestern und Leviten, für den jüngsten Bruder ebensowohl als für den Obersten in den Vaterhäusern.

1. Chronik 27, 17: unter den Leviten war Hasabja, der Sohn Kemuels; unter den Aaroniten[H175] war Zadok;

2. Chronik 13, 9: Habt ihr nicht die Priester des HErrn, die Kinder Aaron[H175], und die Leviten ausgestoßen und habt euch eigene Priester gemacht wie die Völker in den Landen? Wer da kommt, seine Hand zu füllen mit einem jungen Farren und sieben Widdern, der wird Priester derer, die nicht Götter sind.

2. Chronik 13, 10: Mit uns aber ist der HErr, unser Gott, den wir nicht verlassen, und die Priester, die dem HErrn dienen, die Kinder Aaron[H175], und die Leviten in ihrem Geschäft,

2. Chronik 26, 18: und standen wider Usia, den König, und sprachen zu ihm: Es gebührt dir, Usia, nicht, zu räuchern dem HErrn, sondern den Priestern, Aarons[H175] Kindern, die zu räuchern geheiligt sind. Gehe heraus aus dem Heiligtum; denn du vergreifst dich, und es wird dir keine Ehre sein vor Gott dem HErrn.

2. Chronik 29, 21: und sie brachten herzu sieben Farren, sieben Widder, sieben Lämmer und sieben Ziegenböcke zum Sündopfer für das Königreich, für das Heiligtum und für Juda. Und er sprach zu den Priestern, den Kindern Aaron[H175], dass sie opfern sollten auf dem Altar des HErrn.

2. Chronik 31, 19: Auch waren Männer mit Namen benannt unter den Kindern Aaron[H175], den Priestern, auf den Feldern der Vorstädte in allen Städten, dass sie Teile gäben allen Mannsbildern unter den Priestern und allen, die unter die Leviten aufgezeichnet wurden.

2. Chronik 35, 14: Darnach aber bereiteten sie auch für sich und die Priester. Denn die Priester, die Kinder Aaron[H175], schafften an dem Brandopfer und Fetten bis in die Nacht; darum mussten die Leviten für sich und für die Priester, die Kinder Aaron[H175], zubereiten.

Esra 7, 5: des Sohnes Abisuas, des Sohnes des Pinehas, des Sohnes Eleasars, des Sohnes Aarons[H175], des obersten Priesters.

Nehemia 10, 39: Und der Priester, der Sohn Aarons[H175], soll mit den Leviten sein, wenn sie den Zehnten nehmen, dass die Leviten den Zehnten ihrer Zehnten heraufbringen zum Hause unseres Gottes in die Kammern im Vorratshause.

Nehemia 12, 47: Aber ganz Israel gab den Sängern und Torhütern Teile zu den Zeiten Serubabels und Nehemias, einen jeglichen Tag sein Teil; und sie gaben Geheiligtes für die Leviten, die Leviten aber gaben Geheiligtes für die Kinder Aaron[H175].

Psalm 77, 21: Du führtest dein Volk wie eine Herde Schafe durch Mose und Aaron[H175].

Psalm 99, 6: Mose und Aaron[H175] unter seinen Priestern und Samuel unter denen, die seinen Namen anrufen, sie riefen an den HErrn, und er erhörte sie.

Psalm 105, 26: Er sandte seinen Knecht Mose, Aaron[H175], den er hatte erwählt.

Psalm 106, 16: Und sie empörten sich wider Mose im Lager, wider Aaron[H175], den Heiligen des HErrn.

Psalm 115, 10: Das Haus Aaron[H175] hoffe auf den HErrn! Der ist ihre Hilfe und Schild.

Psalm 115, 12: Der HErr denkt an uns und segnet uns; er segnet das Haus Israel, er segnet das Haus Aaron[H175];

Psalm 118, 3: Es sage nun das Haus Aaron[H175]: Seine Güte währet ewiglich.

Psalm 133, 2: wie der köstliche Balsam ist, der vom Haupt Aarons[H175 H2206] herabfließt in seinen ganzen Bart, der herabfließt in sein Kleid,

Psalm 135, 19: Das Haus Israel lobe den HErrn! Lobet den HErrn, ihr vom Hause Aaron[H175]!

Micha 6, 4: Habe ich dich doch aus Ägyptenland geführt und aus dem Diensthause erlöst und vor dir her gesandt Mose, Aaron[H175] und Mirjam.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Kir-Heres

 

Zufallstext

13Ich aber, in meiner Lauterkeit hast du mich aufrecht gehalten und mich vor dich gestellt auf ewig. 14Gepriesen sei Jahwe, der Gott Israels, von Ewigkeit bis in Ewigkeit! Amen, ja, Amen. 1Dem Vorsänger. Ein Maskil von den Söhnen Korahs. 2Wie ein Hirsch lechzt nach Wasserbächen, also lechzt meine Seele nach dir, o Gott! 3Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott: Wann werde ich kommen und erscheinen vor Gottes Angesicht? 4Meine Tränen sind mir zur Speise geworden Tag und Nacht, da man den ganzen Tag zu mir sagt: Wo ist dein Gott? 5Daran will ich gedenken und in mir ausschütten meine Seele, wie ich einherzog in der Schar, mit ihnen wallte zum Hause Gottes, mit der Stimme des Jubels und des Lobes, eine feiernde Menge. 6Was beugst du dich nieder, meine Seele, und bist unruhig in mir? Harre auf Gott! Denn ich werde ihn noch preisen für das Heil seines Angesichts.

Ps. 41,13 bis Ps. 42,6 - Elberfelder (1905)