Luther mit Strongs > Übersicht > G5000 - G5624

Strong G5565 – χωρίς – choris (kho-rece')

Gebildet aus

G5561   χώρα – chora (kho'-rah)

Verwendung

ohne (33x), ausgenommen (1x), außer (1x), besonderen (1x)

Vorkommen – 36 mal

Matthäus (3x) Markus (1x) Lukas (1x) Johannes (3x) Römer (6x) 1. Korinther (2x) 2. Korinther (1x) Epheser (1x) Philipper (1x) 1. Timotheus (2x) Philemon (1x) Hebräer (12x) Jakobus (2x)

  G5564 Übersicht G5566  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 13, 34: Solches alles redete Jesus durch Gleichnisse zu dem Volk, und ohne[G5565] Gleichnis redete er nicht zu ihnen,

Matthäus 14, 21: Die aber gegessen hatten waren, waren bei fünftausend Mann, ohne[G5565] Weiber und Kinder.

Matthäus 15, 38: Und die da gegessen hatten, derer waren viertausend Mann, ausgenommen[G5565] Weiber und Kinder.

   Markus

Markus 4, 34: Und ohne[G5565] Gleichnis redete er nichts zu ihnen; aber insonderheit legte er's seinen Jüngern alles aus.

   Lukas

Lukas 6, 49: Wer aber hört und nicht tut, der ist gleich einem Menschen, der ein Haus baute auf die Erde ohne[G5565] Grund; und der Strom riss zu ihm zu, und es fiel alsbald, und das Haus gewann einen großen Riss.

   Johannes

Johannes 1, 3: Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne[G5565] dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.

Johannes 15, 5: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne[G5565] mich könnt ihr nichts tun.

Johannes 20, 7: und das Schweißtuch, das Jesus um das Haupt gebunden war, nicht zu den Leinen gelegt, sondern beiseite, zusammengewickelt, an einen besonderen[G5565 G1520] Ort.

   Römer

Römer 3, 21: Nun aber ist ohne[G5565] Zutun des Gesetzes die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, offenbart und bezeugt durch das Gesetz und die Propheten.

Römer 3, 28: So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht werde ohne[G5565] des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben.

Römer 4, 6: Nach welcher Weise auch David sagt, dass die Seligkeit sei allein des Menschen, welchem Gott zurechnet die Gerechtigkeit ohne[G5565] Zutun der Werke, da er spricht:

Römer 7, 8: Da nahm aber die Sünde Ursache am Gebot und erregte in mir allerlei Lust; denn ohne[G5565] das Gesetz war die Sünde tot.

Römer 7, 9: Ich aber lebte vordem ohne[G5565] Gesetz; da aber das Gebot kam, ward die Sünde wieder lebendig,

Römer 10, 14: Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne[G5565] Prediger?

   1. Korinther

1. Korinther 4, 8: Ihr seid schon satt geworden, ihr seid schon reich geworden, ihr herrschet ohne[G5565] uns; und wollte Gott, ihr herrschtet, auf dass auch wir mit euch herrschen möchten!

1. Korinther 11, 11: Doch ist weder der Mann ohne[G5565] das Weib, noch das Weib ohne[G5565] den Mann in dem Herrn;

   2. Korinther

2. Korinther 11, 28: außer[G5565] was sich sonst zuträgt, nämlich, dass ich täglich werde angelaufen und trage Sorge für alle Gemeinden.

   Epheser

Epheser 2, 12: dass ihr zu derselben Zeit waret ohne[G5565] Christum, fremd und außer der Bürgerschaft Israels und fremd den Testamenten der Verheißung; daher ihr keine Hoffnung hattet und waret ohne[G5565] Gott in der Welt.

   Philipper

Philipper 2, 14: Tut alles ohne[G5565] Murren und ohne[G5565] Zweifel,

   1. Timotheus

1. Timotheus 2, 8: So will ich nun, dass die Männer beten an allen Orten und aufheben heilige Hände ohne[G5565] Zorn und Zweifel.

1. Timotheus 5, 21: Ich bezeuge vor Gott und dem Herrn Jesus Christus und den auserwählten Engeln, dass du solches haltest ohne[G5565] eigenes Gutdünken und nichts tust nach Gunst.

   Philemon

Philemon 1, 14: aber ohne[G5565] deinen Willen wollte ich nichts tun, auf dass dein Gutes nicht wäre genötigt, sondern freiwillig.

   Hebräer

Hebräer 4, 15: Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht könnte Mitleiden haben mit unseren Schwachheiten, sondern der versucht ist allenthalben gleichwie wir, doch ohne[G5565] Sünde.

Hebräer 7, 7: Nun ist's ohne[G5565] alles Widersprechen also, dass das Geringere von dem Besseren gesegnet wird;

Hebräer 7, 20: und dazu, was viel ist, nicht ohne[G5565] Eid. Denn jene sind ohne[G5565] Eid Priester geworden,

Hebräer 9, 7: In die andere aber ging nur einmal im Jahr allein der Hohepriester, nicht ohne[G5565] Blut, das er opferte für seine und des Volkes Versehen.

Hebräer 9, 18: Daher auch das erste nicht ohne[G5565] Blut gestiftet ward.

Hebräer 9, 22: Und es wird fast alles mit Blut gereinigt nach dem Gesetz; und ohne[G5565] Blutvergießen geschieht keine Vergebung.

Hebräer 9, 28: also ist auch Christus einmal geopfert, wegzunehmen vieler Sünden; zum andernmal wird er ohne[G5565] Sünde erscheinen denen, die auf ihn warten, zur Seligkeit.

Hebräer 10, 28: Wenn jemand das Gesetz Moses bricht, der muss sterben ohne[G5565] Barmherzigkeit durch zwei oder drei Zeugen.

Hebräer 11, 6: Aber ohne[G5565] Glauben ist's unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er sei und denen, die ihn suchen, ein Vergelter sein werde.

Hebräer 11, 40: darum dass Gott etwas Besseres für uns zuvor ersehen hat, dass sie nicht ohne[G5565] uns vollendet würden.

Hebräer 12, 8: Seid ihr aber ohne[G5565] Züchtigung, welcher sie alle sind teilhaftig geworden, so seid ihr Bastarde und nicht Kinder.

Hebräer 12, 14: Jaget nach – dem Frieden gegen jedermann und der Heiligung, ohne[G5565] welche wird niemand den Herrn sehen,

   Jakobus

Jakobus 2, 20: Willst du aber erkennen, du eitler Mensch, dass der Glaube ohne[G5565] Werke tot sei?

Jakobus 2, 26: Denn gleichwie der Leib ohne[G5565] Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne[G5565] Werke tot.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Eilat
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Tiere in der Bibel - Frosch
Biblische Orte - Emmaus
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

9Infolgedessen kamen auch die anderen Inselbewohner, die an Krankheiten litten, zu ihm und ließen sich heilen. 10Dafür erwies man uns denn auch viele Ehren und versah uns bei unserer Abfahrt mit allem, was wir nötig hatten. 11Nach einem Vierteljahr fuhren wir dann auf einem alexandrinischen Schiff ab, das auf der Insel überwintert hatte und als Wahrzeichen das Bild der Dioskuren führte. 12Wir landeten hierauf in Syrakus, wo wir drei Tage blieben. 13Von dort fuhren wir, im Bogen segelnd, nach Regium weiter und gelangten, da am folgenden Tage der Südwind einsetzte, schon in einer Fahrt von zwei Tagen nach Puteoli. 14Hier trafen wir Brüder an, die uns baten, sieben Tage bei ihnen zu bleiben; so gelangten wir denn nach Rom. 15Von dort kamen uns die Brüder, die über uns schon Kunde erhalten hatten, bis Forum Appii (d.h. Markt des Appius) und Tres Tabernä (d.h. die drei Schenken) entgegen; bei ihrem Anblick sprach Paulus ein Dankgebet zu Gott und fasste neuen Mut. 16Nach unserer Ankunft in Rom [aber übergab der Hauptmann seine Gefangenen dem Befehlshaber der kaiserlichen Leibwache;] Paulus aber erhielt die Erlaubnis, mit dem ihn bewachenden Soldaten eine eigene (Miets-) Wohnung zu beziehen.

Apg. 28,9 bis Apg. 28,16 - Menge (1939)