Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1933 – ἐπιεικής – epieikes (ep-ee-i-kace')

Gebildet aus

G1909   ἐπί – epi (ep-ee')

G1503   εἴκω – eiko (i'-ko)

Verwendung

gelinde (3x), gelinden (1x), Lindigkeit (1x)

  G1932 Übersicht G1934  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Philipper

Philipper 4, 5: Eure Lindigkeit[G1933] lasset kund sein allen Menschen! der Herr ist nahe!

   1. Timotheus

1. Timotheus 3, 3: nicht ein Weinsäufer, nicht raufen, nicht unehrliche Hantierung treiben, sondern gelinde[G1933], nicht zänkisch, nicht geizig,

   Titus

Titus 3, 2: niemand lästern, nicht hadern, gelinde[G1933] seien, alle Sanftmütigkeit beweisen gegen alle Menschen.

   Jakobus

Jakobus 3, 17: Die Weisheit aber von obenher ist aufs erste keusch, darnach friedsam, gelinde[G1933], lässt sich sagen, voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch, ohne Heuchelei.

   1. Petrus

1. Petrus 2, 18: Ihr Knechte, seid untertan mit aller Furcht den Herren, nicht allein den gütigen und gelinden[G1933], sondern auch den wunderlichen.

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Chamäleon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Tiere in der Bibel - Rabe
Biblische Orte - Taufstelle

 

Zufallstext

30Als nun der Priester Pinehas und die Fürsten der Gemeinde, die Häupter der Tausendschaften Israels, die ihn begleiteten, diese Erklärung der Rubeniten, Gaditen und Manassiten vernommen hatten, waren sie dadurch zufriedengestellt. 31Daher antwortete Pinehas, der Sohn des Priesters Eleasar, den Rubeniten, Gaditen und Manassiten: »Heute erkennen wir, dass der HErr wirklich in unserer Mitte ist, weil ihr euch eine solche Treulosigkeit gegen den HErrn nicht habt zuschulden kommen lassen. Dadurch habt ihr die Israeliten vor der Hand (= vor dem Strafgericht) des HErrn behütet.« 32Als hierauf Pinehas, der Sohn des Priesters Eleasar, mit den Fürsten aus dem Lande Gilead von den Rubeniten und Gaditen ins Land Kanaan zu den Israeliten zurückgekehrt war und sie ihnen Bericht erstattet hatten, 33waren die Israeliten dadurch zufriedengestellt; sie priesen Gott und dachten nicht mehr daran, gegen sie mit Heeresmacht auszuziehen, um das Land zu verwüsten, in welchem die Rubeniten und Gaditen wohnten. 34Die Rubeniten und Gaditen aber gaben dem Altar den Namen „Zeuge (oder: Zeugnis)“; denn (sie sagten): »Er soll als Zeuge zwischen uns dienen, dass der HErr (der wahre) Gott ist.« 1Geraume Zeit später, nachdem der HErr den Israeliten Ruhe vor allen ihren Feinden ringsum verschafft hatte und Josua alt und hochbetagt geworden war, 2berief Josua das gesamte Israel, die Ältesten (oder: Vornehmsten) und die Oberhäupter des Volkes, seine Richter und Obmänner, und sprach zu ihnen: »Ich bin nun alt geworden und hochbetagt; 3ihr aber habt alles gesehen, was der HErr, euer Gott, allen diesen Völkerschaften vor euch her hat widerfahren lassen; denn der HErr, euer Gott, ist es, der für euch gestritten hat.

Jos. 22,30 bis Jos. 23,3 - Menge (1939)