Luther mit Strongs > Übersicht > G1000 - G1999

Strong G1189 – δέομαι – deomai (deh'-om-ahee)

Siehe auch

G1210   δέω – deo (deh'-o)

G4441   πυνθάνομαι – punthanomai (poon-than'-om-ahee)

Verwendung

bitte (7x), bat (2x), bitten (2x), Bittet (2x), gebeten (2x), ich (2x), baten (1x), betet (1x), betete (1x), bittet (1x), flehe (1x), gebetet (1x), habe (1x)

Vorkommen – 22 mal

Matthäus (1x) Lukas (8x) Apostelgeschichte (7x) Römer (1x) 2. Korinther (3x) Galater (1x) 1. Thessalonicher (1x)

  G1188 Übersicht G1190  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 9, 38: Darum bittet[G1189] den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende.

   Lukas

Lukas 5, 12: Und es begab sich, da er in einer Stadt war, siehe, da war ein Mann voll Aussatz. Da der Jesum sah, fiel er auf sein Angesicht und bat[G1189] ihn und sprach: Herr, willst du, so kannst du mich reinigen.

Lukas 8, 28: Da er aber Jesum sah, schrie er und fiel vor ihm nieder und rief laut und sprach: Was habe ich[G1189 G1698] mit dir zu schaffen, Jesu, du Sohn Gottes, des Allerhöchsten? Ich[G1189] bitte dich, du wollest mich nicht quälen.

Lukas 8, 38: Es bat[G1189] ihn aber der Mann, von dem die Teufel ausgefahren waren, dass er bei ihm möchte sein. Aber Jesus ließ ihn von sich und sprach:

Lukas 9, 38: Und siehe, ein Mann unter dem Volk rief und sprach: Meister, ich bitte[G1189] dich, besiehe doch meinen Sohn, denn er ist mein einziger Sohn.

Lukas 9, 40: Und ich[G1189] habe deine Jünger gebeten[G1189], dass sie ihn austrieben, und sie konnten nicht.

Lukas 10, 2: und sprach zu ihnen: Die Ernte ist groß, der Arbeiter aber sind wenige. Bittet[G1189 G3767] den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte.

Lukas 21, 36: So seid nun wach allezeit und betet[G1189], dass ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn.

Lukas 22, 32: ich aber habe[G1189] für dich gebeten[G1189], dass dein Glaube nicht aufhöre. Und wenn du dermaleinst dich bekehrst, so stärke deine Brüder.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 4, 31: Und da sie gebetet[G1189] hatten, bewegte sich die Stätte, da sie versammelt waren; und sie wurden alle des heiligen Geistes voll und redeten das Wort Gottes mit Freudigkeit.

Apostelgeschichte 8, 22: Darum tue Buße für diese deine Bosheit und bitte[G1189] Gott, ob dir vergeben werden möchte die Tücke deines Herzens.

Apostelgeschichte 8, 24: Da antwortete Simon und sprach: Bittet[G1189] ihr den Herrn für mich, dass der keines über mich komme, davon ihr gesagt habt.

Apostelgeschichte 8, 34: Da antwortete der Kämmerer dem Philippus und sprach: Ich bitte[G1189] dich, von wem redet der Prophet solches? von sich selber oder von jemand anders?

Apostelgeschichte 10, 2: gottselig und gottesfürchtig samt seinem ganzen Hause, und gab dem Volk viel Almosen und betete[G1189] immer zu Gott.

Apostelgeschichte 21, 39: Paulus aber sprach: Ich bin ein jüdischer Mann von Tarsus, ein Bürger einer namhaften Stadt in Zilizien. Ich bitte[G1189] dich, erlaube mir, zu reden zu dem Volk.

Apostelgeschichte 26, 3: allermeist weil du weißt alle Sitten und Fragen der Juden. Darum bitte[G1189] ich dich, du wollest mich geduldig hören.

   Römer

Römer 1, 10: und allezeit in meinem Gebet flehe[G1189], ob sich's einmal zutragen wollte, dass ich zu euch käme durch Gottes Willen.

   2. Korinther

2. Korinther 5, 20: So sind wir nun Botschafter an Christi Statt, denn Gott vermahnt durch uns; so bitten[G1189] wir nun an Christi Statt: Lasset euch versöhnen mit Gott.

2. Korinther 8, 4: und baten[G1189] uns mit vielem Zureden, dass wir aufnähmen die Wohltat und Gemeinschaft der Handreichung, die da geschieht den Heiligen;

2. Korinther 10, 2: Ich bitte[G1189] aber, dass mir nicht not sei, gegenwärtig dreist zu handeln und der Kühnheit zu brauchen, die man mir zumisst, gegen etliche, die uns schätzen, als wandelten wir fleischlicherweise.

   Galater

Galater 4, 12: Seid doch wie ich; denn ich bin wie ihr. Liebe Brüder, ich bitte[G1189] euch. Ihr habt mir kein Leid getan.

   1. Thessalonicher

1. Thessalonicher 3, 10: Wir bitten[G1189] Tag und Nacht gar sehr, dass wir sehen mögen euer Angesicht und erstatten, so etwas mangelt an eurem Glauben.

Zufallsbilder

Die Stiftshütte: Hintergrund :: Der Grundwerkstoff der Stiftshütte
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo

 

Zufallstext

3Von Norden her rückt ein Volk heran, das Babylonien verwüstet, sodass niemand mehr darin wohnt. Mensch und Vieh ergreifen die Flucht und laufen davon. 4"Wenn diese Zeit gekommen ist", spricht Jahwe, "kehren die Israeliten und Judäer gemeinsam zurück. Weinend kommen sie heim und suchen Jahwe, ihren Gott." 5Sie fragen nach Zion, das ist ihr Ziel. / "Kommt mit und schließt euch Jahwe an, / in einem ewigen Bund, den wir nie mehr vergessen!" 6Mein Volk war wie eine verlorene Herde, / irregeführt von den eigenen Hirten, / auf Höhen geführt und verführt. / So zogen sie von Berg zu Berg / und vergaßen, wohin sie gehörten. 7Alle, die sie fanden, fraßen sie. / Und ihre Bedränger sagten: / "Wir haben keine Schuld, / denn sie haben gegen Jahwe gesündigt, / gegen die Weide der Gerechtigkeit / und die Hoffnung ihrer Väter." 8"Flieht aus dem Machtbereich von Babylon, / flieht aus dem Land der Chaldäer! / Seid wie die Leitböcke der Herde! 9Denn seht, ich biete Heere gegen Babylon auf. / Ich führe große Völker aus dem Nordland herbei. / Sie stellen sich gegen die Stadt und erobern sie von dort. / Ihre Pfeile sind wie siegreiche Helden, keiner verfehlt sein Ziel. 10So wird Chaldäa zur Beute. / Alle, die es plündern, bekommen genug", spricht Jahwe.

Jer. 50,3 bis Jer. 50,10 - NeÜ bibel.heute (2019)