Luther mit Strongs > Übersicht > G3000 - G3999

Strong G3892 – παρανομία – paranomia (par-an-om-ee'-ah)

Gebildet aus

G3891   παρανομέω – paranomeo (par-an-om-eh'-o)

Verwendung

Übertretung (1x)

  G3891 Übersicht G3893  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Petrus

2. Petrus 2, 16: hatte aber eine Strafe seiner Übertretung[G3892]: das stumme lastbare Tier redete mit Menschenstimme und wehrte des Propheten Torheit.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Jabbok
Tiere in der Bibel - Steinbock
Tiere in der Bibel - Löwe
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Amra
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Parallelen zwischen dem Paradies und der Stiftshütte

 

Zufallstext

15Und der König von Ägypten redete mit den hebräischen Hebammen, deren eine Schiphra, die andere Pua hieß. 16Er sprach: Wenn ihr die Hebräerinnen entbindet, so sehet auf der Stelle nach; ist es ein Sohn, so tötet ihn, ist es aber eine Tochter, so lasset sie leben! 17Aber die Hebammen fürchteten Gott und taten nicht, wie ihnen der ägyptische König befohlen hatte, sondern ließen die Kinder leben. 18Da ließ der König die Hebammen rufen und fragte sie: Warum tut ihr das, daß ihr die Kinder leben lasset? 19Die Hebammen antworteten dem Pharao: Weil die hebräischen Frauen nicht sind wie die ägyptischen; sie sind lebhafter; ehe die Hebamme zu ihnen kommt, haben sie geboren! 20Dafür segnete Gott die Hebammen; das Volk aber vermehrte sich und nahm gewaltig zu. 21Und weil die Hebammen Gott fürchteten, so baute er ihnen Häuser. 22Da gebot der Pharao all seinem Volk und sprach: Werfet alle Söhne, die geboren werden, in den Nil; aber alle Töchter lasset leben!

2.Mose 1,15 bis 2.Mose 1,22 - Schlachter (1951)