Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6996 – קָטָן – qatan (kaw-tawn')

Gebildet aus

H6962   קוּט – quwt (koot)

Verwendung

klein (26x), kleinen (7x), kleine (7x), jüngsten (6x), jüngster (6x), jüngste (5x), gering (4x), kleines (4x), jüngere (4x), geringsten (3x), Kleines (3x), Kleinen (3x), kleiner (2x), Kleine (2x), Jüngsten (2x), geringen (2x), jüngerer (2x), Jüngeren (2x), jüngeren (2x), junger (2x), jungen (2x), kleineren (1x), junge (1x), Kleinste (1x), Kleinsten (1x)

Vorkommen – 100 mal

1. Mose (19x) 2. Mose (2x) 4. Mose (1x) 5. Mose (3x) Richter (4x) 1. Samuel (13x) 2. Samuel (2x) 1. Könige (7x) 2. Könige (7x) 1. Chronik (4x) 2. Chronik (7x) Ester (2x) Hiob (1x) Psalm (2x) Sprüche (1x) Prediger (1x) Hoheslied (2x) Jesaja (5x) Jeremia (8x) Hesekiel (3x) Amos (3x) Obadja (1x) Jona (1x) Sacharja (1x)

  H6995 Übersicht H6997  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 1, 16: Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines[H6996] Licht, das die Nacht regiere, dazu auch Sterne.

1. Mose 9, 24: Als nun Noah erwachte von seinem Wein und erfuhr, was ihm sein jüngster[H6996] Sohn getan hatte,

1. Mose 19, 11: Und die Männer vor der Tür am Hause wurden mit Blindheit geschlagen, klein[H6996] und groß, bis sie müde wurden und die Tür nicht finden konnten.

1. Mose 27, 15: und nahm Esaus, ihres älteren Sohnes, köstliche Kleider, die sie bei sich im Hause hatte, und zog sie Jakob an, ihrem jüngeren[H6996] Sohn;

1. Mose 27, 42: Da wurden Rebekka angesagt diese Worte ihres älteren Sohnes Esau; und sie schickte hin und ließ Jakob, ihren jüngeren[H6996] Sohn, rufen und sprach zu ihm: Siehe, dein Bruder Esau droht dir, dass er dich erwürgen will.

1. Mose 29, 16: Laban aber hatte zwei Töchter; die ältere hieß Lea und die jüngere[H6996] Rahel.

1. Mose 29, 18: Und Jakob gewann die Rahel lieb und sprach: Ich will dir sieben Jahre um Rahel, deine jüngere[H6996] Tochter, dienen.

1. Mose 42, 13: Sie antworteten ihm: Wir, deine Knechte, sind zwölf Brüder, eines Mannes Söhne im Lande Kanaan, und der jüngste[H6996] ist noch bei unserem Vater; aber der eine ist nicht mehr vorhanden.

1. Mose 42, 15: Daran will ich euch prüfen; bei dem Leben Pharaos! ihr sollt nicht von dannen kommen, es komme denn her euer jüngster[H6996] Bruder.

1. Mose 42, 20: Und bringt euren jüngsten[H6996] Bruder zu mir, so will ich euren Worten glauben, dass ihr nicht sterben müsst. Und sie taten also.

1. Mose 42, 32: sondern zwölf Brüder, unseres Vaters Söhne, einer ist nicht mehr vorhanden, und der jüngste[H6996] ist noch bei unserem Vater im Lande Kanaan,

1. Mose 42, 34: und bringt euren jüngsten[H6996] Bruder zu mir, so merke ich, dass ihr nicht Kundschafter, sondern redlich seid; so will ich euch auch euren Bruder geben, und ihr mögt im Lande werben.

1. Mose 43, 29: Und er hob seine Augen auf und sah seinen Bruder Benjamin, seiner Mutter Sohn, und sprach: Ist das euer jüngster[H6996] Bruder, von dem ihr mir sagtet? und sprach weiter: Gott sei dir gnädig, mein Sohn!

1. Mose 44, 2: und meinen silbernen Becher lege oben in des Jüngsten[H6996] Sack mit dem Gelde für das Getreide. Der tat, wie ihm Joseph gesagt hatte.

1. Mose 44, 12: Und er suchte und hob am Ältesten an bis auf den Jüngsten[H6996]; da fand sich der Becher in Benjamins Sack.

1. Mose 44, 20: Da antworteten wir: Wir haben einen Vater, der ist alt, und einen jungen[H6996] Knaben, in seinem Alter geboren; und sein Bruder ist tot, und er ist allein übriggeblieben von seiner Mutter, und sein Vater hat ihn lieb.

1. Mose 44, 23: Da sprachst du zu deinen Knechten: Wo euer jüngster[H6996] Bruder nicht mit euch herkommt, sollt ihr mein Angesicht nicht mehr sehen.

1. Mose 44, 26: Wir aber sprachen: Wir können nicht hinabziehen, es sei denn unser jüngster[H6996] Bruder mit uns, so wollen wir hinabziehen; denn wir können des Mannes Angesicht nicht sehen, wenn unser jüngster[H6996] Bruder nicht mit uns ist.

1. Mose 48, 19: Aber sein Vater weigerte sich und sprach: Ich weiß wohl, mein Sohn, ich weiß wohl. Dieser soll auch ein Volk werden und wird groß sein; aber sein jüngerer[H6996] Bruder wird größer denn er werden, und sein Same wird ein großes Volk werden.

   2. Mose

2. Mose 18, 22: dass sie das Volk allezeit richten; wo aber eine große Sache ist, dass sie dieselbe an dich bringen, und sie alle geringen[H6996] Sachen richten. So wird dir's leichter werden, und sie werden mit dir tragen.

2. Mose 18, 26: dass sie das Volk allezeit richteten; was aber schwere Sachen wären, zu Mose brächten, und die kleinen[H6996] Sachen selber richteten.

   4. Mose

4. Mose 22, 18: Bileam antwortete und sprach zu den Dienern Balaks: Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch nicht übertreten das Wort des HErrn, meines Gottes, Kleines[H6996] oder Großes zu tun.

   5. Mose

5. Mose 1, 17: Keine Person sollt ihr im Gericht ansehen, sondern sollt den Kleinen[H6996] hören wie den Großen, und vor niemandes Person euch scheuen; denn das Gerichtamt ist Gottes. Wird aber euch eine Sache zu hart sein, die lasset an mich gelangen, dass ich sie höre.

5. Mose 25, 13: Du sollst nicht zweierlei Gewicht in deinem Sack, groß und klein[H6996], haben;

5. Mose 25, 14: und in deinem Hause soll nicht zweierlei Scheffel, groß und klein[H6996], sein.

   Richter

Richter 1, 13: Da gewann es Othniel, der Sohn des Kenas, Kalebs jüngerer[H6996] Bruder. Und er gab ihm sein Tochter Achsa zum Weibe.

Richter 3, 9: Da schrien die Kinder Israel zu dem HErrn; und der HErr erweckte ihnen einen Heiland, der sie erlöste; Othniel, den Sohn des Kenas, Kalebs jüngsten[H6996] Bruder.

Richter 9, 5: Und er kam in seines Vaters Haus gen Ophra und erwürgte seine Brüder, die Kinder Jerubbaals, 70 Mann, auf einem Stein. Es blieb aber übrig Jotham, der jüngste[H6996] Sohn Jerubbaals; denn er war versteckt.

Richter 15, 2: und sprach: Ich meinte, du wärest ihr gram geworden, und habe sie deinem Freunde gegeben. Sie hat aber eine jüngere[H6996] Schwester, die ist schöner denn sie; die lass dein sein für diese.

   1. Samuel

1. Samuel 2, 19: Dazu machte ihm seine Mutter ein kleines[H6996] Oberkleid und brachte es ihm hinauf zu seiner Zeit, wenn sie mit ihrem Mann hinaufging, zu opfern das jährliche Opfer.

1. Samuel 5, 9: Da sie aber dieselbe dahin getragen hatten, ward durch die Hand des HErrn in der Stadt ein sehr großer Schrecken, und er schlug die Leute in der Stadt, beide, klein[H6996] und groß, also dass an ihnen Beulen ausbrachen.

1. Samuel 9, 21: Saul antwortete: Bin ich nicht ein Benjaminiter und von einem der geringsten[H6996] Stämme Israels, und mein Geschlecht das kleinste unter allen Geschlechtern der Stämme Benjamin? Warum sagst du denn mir solches?

1. Samuel 14, 49: Saul aber hatte Söhne: Jonathan, Iswi, Malchisua. Und seine zwei Töchter hießen also: die erstgeborene Merab und die jüngere[H6996] Michal.

1. Samuel 15, 17: Samuel sprach: Ist's nicht also? Da du klein[H6996] warst vor deinen Augen, wurdest du das Haupt unter den Stämmen Israels, und der HErr salbte dich zum König über Israel?

1. Samuel 16, 11: Und Samuel sprach zu Isai: Sind das die Knaben alle? Er aber sprach: Es ist noch übrig der jüngste[H6996]; und siehe, er hütet die Schafe. Da sprach Samuel zu Isai: Sende hin und lass ihn holen; denn wir werden uns nicht setzen, bis er hierherkomme.

1. Samuel 17, 14: David aber war der jüngste[H6996]. Da aber die drei ältesten mit Saul in den Krieg zogen,

1. Samuel 20, 2: Er aber sprach zu Ihm: Das sei ferne; du sollst nicht sterben. Siehe, mein Vater tut nichts, weder Großes noch Kleines[H6996], das er nicht meinen Ohren offenbare; warum sollte denn mein Vater dies vor mir verbergen? Es wird nicht so sein.

1. Samuel 20, 35: Des Morgens ging Jonathan hinaus aufs Feld, dahin er David bestimmt hatte, und ein kleiner[H6996] Knabe mit ihm;

1. Samuel 22, 15: Habe ich denn heute erst angefangen Gott für ihn zu fragen? Das sei ferne von mir! Der König lege solches seinem Knecht nicht auf noch meines Vaters ganzem Hause; denn dein Knecht hat von allem diesem nichts gewusst, weder Kleines[H6996] noch Großes.

1. Samuel 25, 36: Da aber Abigail zu Nabal kam, siehe, da hatte er ein Mahl zugerichtet in seinem Hause wie eines Königs Mahl, und sein Herz war guter Dinge bei ihm selbst, und er war sehr trunken. Sie aber sagte ihm nichts, weder klein[H6996] noch groß, bis an den lichten Morgen.

1. Samuel 30, 2: und hatten die Weiber daraus weggeführt, beide, klein[H6996] und groß; sie hatten aber niemand getötet, sondern weggetrieben, und waren dahin ihres Weges.

1. Samuel 30, 19: und fehlte an keinem, weder klein[H6996] noch groß noch Söhne noch Töchter noch Beute noch alles, das sie genommen hatten; David brachte es alles wieder.

   2. Samuel

2. Samuel 9, 12: Und Mephiboseth hatte einen kleinen[H6996] Sohn, der hieß Micha. Aber alles, was im Hause Zibas wohnte, das diente Mephiboseth.

2. Samuel 12, 3: aber der Arme hatte nichts denn ein einziges kleines[H6996] Schäflein, das er gekauft hatte. Und er nährte es, dass es groß ward bei ihm und bei seinen Kindern zugleich: es aß von seinem Bissen und trank von seinem Becher und schlief in seinem Schoß, und er hielt es wie eine Tochter.

   1. Könige

1. Könige 2, 20: Und sie sprach: Ich bitte eine kleine[H6996] Bitte von dir; du wollest mein Angesicht nicht beschämen. Der König sprach zu ihr: Bitte, meine Mutter; ich will dein Angesicht nicht beschämen.

1. Könige 3, 7: Nun, HErr, mein Gott, du hast deinen Knecht zum König gemacht an meines Vaters David Statt. So bin ich ein junger[H6996] Knabe, weiß nicht weder meinen Ausgang noch Eingang.

1. Könige 8, 64: Desselben Tages weihte der König die Mitte des Hofes, der vor dem Hause des HErrn war, damit, dass er Brandopfer, Speisopfer und das Fett der Dankopfer daselbst ausrichtete. Denn der eherne Altar, der vor dem HErrn stand, war zu klein[H6996] zu dem Brandopfer, Speisopfer und zum Fett der Dankopfer.

1. Könige 11, 17: Da floh Hadad und mit ihm etliche Männer der Edomiter von seines Vaters Knechten, dass sie nach Ägypten kämen; Hadad aber war ein junger[H6996] Knabe.

1. Könige 17, 13: Elia sprach zu ihr: Fürchte dich nicht! Gehe hin und mach's, wie du gesagt hast. Doch mache mir am ersten ein kleines[H6996] Gebackenes davon und bringe mir's heraus; dir aber und deinem Sohn sollst du darnach auch machen.

1. Könige 18, 44: Und beim siebentenmal sprach er: Siehe, es gehet eine kleine[H6996] Wolke auf aus dem Meer wie eines Mannes Hand. Er sprach: Gehe hinauf und sage Ahab: Spanne an und fahre hinab, dass dich der Regen nicht ergreife!

1. Könige 22, 31: Aber der König von Syrien gebot den Obersten über seine Wagen – deren waren 32 – und sprach: Ihr sollt nicht streiten wider Kleine[H6996] noch Große, sondern wider den König Israels allein.

   2. Könige

2. Könige 2, 23: Und er ging hinauf gen Beth-El. Und als er auf dem Wege hinanging, kamen kleine[H6996] Knaben zur Stadt heraus und spotteten sein und sprachen zu ihm: Kahlkopf, komm herauf! Kahlkopf, komm herauf!

2. Könige 4, 10: Lass uns ihm eine kleine[H6996] bretterne Kammer oben machen und ein Bett, Tisch, Stuhl und Leuchter hineinsetzen, auf dass er, wenn er zu uns kommt, dahin sich tue.

2. Könige 5, 2: Die Kriegsleute aber in Syrien waren herausgefallen und hatten eine junge[H6996] Dirne weggeführt aus dem Lande Israel; die war im Dienst des Weibes Naemans.

2. Könige 5, 14: Da stieg er ab und taufte sich im Jordan siebenmal, wie der Mann Gottes geredet hatte; und sein Fleisch ward wieder erstattet wie das Fleisch eines jungen[H6996] Knaben, und er ward rein.

2. Könige 18, 24: Wie willst du denn bleiben vor der geringsten[H6996] Hauptleute einem von meines Herrn Untertanen? Und du verlässest dich auf Ägypten um der Wagen und Reiter willen.

2. Könige 23, 2: Und der König ging hinauf ins Haus des HErrn und alle Männer von Juda und alle Einwohner zu Jerusalem mit ihm, Priester und Propheten, und alles Volk, klein[H6996] und groß; und man las vor ihren Ohren alle Worte aus dem Buch des Bundes, das im Hause des HErrn gefunden war.

2. Könige 25, 26: Da machte sich auf alles Volk, klein[H6996] und groß, und die Obersten des Kriegsvolks und kamen nach Ägypten; denn sie fürchteten sich vor den Chaldäern.

   1. Chronik

1. Chronik 12, 15: Diese waren von den Kindern Gad, Häupter im Heer, der Kleinste[H6996] über hundert und der Größte über tausend.

1. Chronik 24, 31: Und man warf für sie auch das Los neben ihren Brüdern, den Kindern Aaron, vor dem König David und Zadok und Ahimelech und vor den Obersten der Vaterhäuser unter den Priestern und Leviten, für den jüngsten[H6996] Bruder ebensowohl als für den Obersten in den Vaterhäusern.

1. Chronik 25, 8: Und sie warfen das Los über ihre Ämter zugleich, dem Jüngeren[H6996] wie dem Älteren, dem Lehrer wie dem Schüler.

1. Chronik 26, 13: Und das Los ward geworfen, dem Jüngeren[H6996] wie dem Älteren, unter ihren Vaterhäusern zu einem jeglichen Tor.

   2. Chronik

2. Chronik 15, 13: und wer nicht würde den HErrn, den Gott Israels, suchen, sollte sterben, klein[H6996] oder groß, Mann und Weib.

2. Chronik 18, 30: Aber der König von Syrien hatte den Obersten über seine Wagen geboten: Ihr sollt nicht streiten, weder gegen klein[H6996] noch gegen groß, sondern gegen den König Israels allein.

2. Chronik 21, 17: und sie zogen herauf und brachen ein in Juda und führten weg alle Habe, die vorhanden war im Hause des Königs, dazu seine Söhne und seine Weiber, dass ihm kein Sohn übrigblieb, außer Joahas, sein jüngster[H6996] Sohn.

2. Chronik 22, 1: Und die zu Jerusalem machten zum König Ahasja, seinen jüngsten[H6996] Sohn, an seiner Statt. Denn die Kriegsleute, die aus den Arabern zum Lager kamen, hatten die ersten alle erwürgt; darum ward König Ahasja, der Sohn Jorams, des Königs in Juda.

2. Chronik 31, 15: Und unter seiner Hand waren: Eden, Minjamin, Jesua, Semaja, Amarja und Sechanja in den Städten der Priester, auf Treu und Glauben, dass sie geben sollten ihren Brüdern nach ihren Ordnungen, dem jüngsten[H6996] wie dem ältesten,

2. Chronik 34, 30: Und der König ging hinauf ins Haus des HErrn und alle Männer Judas und Einwohner zu Jerusalem, die Priester, die Leviten und alles Volk, klein[H6996] und groß; und wurden vor ihren Ohren gelesen alle Worte im Buch des Bundes, das im Hause des HErrn gefunden war.

2. Chronik 36, 18: Und alle Gefäße im Hause Gottes, groß und klein[H6996], die Schätze im Hause des HErrn und die Schätze des Königs und seiner Fürsten, alles ließ er gen Babel führen.

   Ester

Ester 1, 5: Und da die Tage aus waren, machte der König ein Mahl allem Volk, das zu Schloss Susan war, Großen und Kleinen[H6996], sieben Tage lang im Hofe des Gartens am Hause des Königs.

Ester 1, 20: Und es erschalle dieser Befehl des Königs, den er geben wird, in sein ganzes Reich, welches groß ist, dass alle Weiber ihre Männer in Ehren halten, unter Großen und Kleinen[H6996].

   Hiob

Hiob 3, 19: Da sind beide, klein[H6996] und groß, und der Knecht ist frei von seinem Herrn.

   Psalm

Psalm 104, 25: Das Meer, das so groß und weit ist, da wimmelt's ohne Zahl, große und kleine[H6996] Tiere.

Psalm 115, 13: er segnet, die den HErrn fürchten, Kleine[H6996] und Große.

   Sprüche

Sprüche 30, 24: Vier sind klein[H6996] auf Erden und klüger denn die Weisen:

   Prediger

Prediger 9, 14: dass eine kleine[H6996] Stadt war und wenig Leute darin, und kam ein großer König und belagerte sie und baute große Bollwerke darum,

   Hoheslied

Hoheslied 2, 15: Fanget uns die Füchse, die kleinen[H6996] Füchse, die die Weinberge verderben; denn unsere Weinberge haben Blüten gewonnen.

Hoheslied 8, 8: Unsere Schwester ist klein[H6996] und hat keine Brüste. Was sollen wir unserer Schwester tun, wenn man nun um sie werben wird?

   Jesaja

Jesaja 11, 6: Die Wölfe werden bei den Lämmern wohnen und die Parder bei den Böcken liegen. Ein kleiner[H6996] Knabe wird Kälber und junge Löwen und Mastvieh miteinander treiben.

Jesaja 22, 24: dass man an ihn hänge alle Herrlichkeit seines Vaterhauses, Kind und Kindeskinder, alle kleinen[H6996] Geräte, beide, Trinkgefäße und allerlei Krüge.

Jesaja 36, 9: Wie willst du denn bleiben vor einem Hauptmann, der geringsten[H6996] Diener einem meines Herrn? Und du verlässest dich auf Ägypten um der Wagen und Reiter willen.

Jesaja 54, 7: Ich habe dich einen kleinen[H6996] Augenblick verlassen; aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln.

Jesaja 60, 22: Aus dem Kleinsten[H6996] sollen tausend werden und aus dem Geringsten eine mächtiges Volk. Ich der HErr, will solches zu seiner Zeit eilend ausrichten.

   Jeremia

Jeremia 6, 13: Denn sie geizen allesamt, klein[H6996] und groß; und beide, Propheten und Priester, gehen allesamt mit Lügen um

Jeremia 8, 10: Darum will ich ihre Weiber den Fremden geben und ihre Äcker denen, die sie verjagen werden. Denn sie geizen allesamt, beide, klein[H6996] und groß; und beide, Priester und Propheten, gehen mit Lügen um

Jeremia 16, 6: dass beide, groß und klein[H6996], sollen in diesem Lande sterben und nicht begraben noch beklagt werden, und niemand wird sich über sie zerritzen noch kahl scheren.

Jeremia 31, 34: und wird keiner den anderen noch ein Bruder den anderen lehren und sagen: „Erkenne den HErrn“, sondern sie sollen mich alle kennen, beide, klein[H6996] und groß, spricht der HErr. Denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nimmermehr gedenken.

Jeremia 42, 1: Da traten herzu alle Hauptleute des Heeres, Johanan, der Sohn Kareahs, Jesanja, der Sohn Hosajas, samt dem ganzen Volk, klein[H6996] und groß,

Jeremia 42, 8: Da rief er Johanan, den Sohn Kareahs, und alle Hauptleute des Heeres, die bei ihm waren, und alles Volk, klein[H6996] und groß,

Jeremia 44, 12: Und ich will die Übrigen aus Juda nehmen, die ihr Angesicht gerichtet haben, nach Ägyptenland zu ziehen, dass sie daselbst herbergen; es soll ein Ende mit ihnen allen werden in Ägyptenland. Durchs Schwert sollen sie fallen, und durch Hunger umkommen, beide, klein[H6996] und groß; sie sollen durch Schwert und Hunger sterben und sollen ein Schwur, Wunder, Fluch und Schmach werden.

Jeremia 49, 15: Denn siehe, ich habe dich gering[H6996] gemacht unter den Heiden und verachtet unter den Menschen.

   Hesekiel

Hesekiel 16, 46: Samaria ist dein große Schwester mit ihren Töchtern, die dir zur Linken wohnt; und Sodom ist deine kleine[H6996] Schwester mit ihren Töchtern, die zu deiner Rechten wohnt;

Hesekiel 16, 61: Da wirst du an deine Wege gedenken und dich schämen, wenn du deine großen und kleinen[H6996] Schwestern zu dir nehmen wirst, die ich dir zu Töchtern geben werde, aber nicht aus deinem Bund.

Hesekiel 43, 14: Und das ist seine Höhe: Von dem Fuße auf der Erde bis an den unteren Absatz sind zwei Ellen hoch und eine Elle breit; aber von demselben kleineren[H6996] Absatz bis an den größeren Absatz sind's vier Ellen hoch und eine Elle breit.

   Amos

Amos 6, 11: Denn siehe, der HErr hat geboten, dass man die großen Häuser schlagen soll, dass sie Risse gewinnen, und die kleinen[H6996] Häuser, dass sie Lücken gewinnen.

Amos 7, 2: Als sie nun das Kraut im Lande gar abgefressen hatten, sprach ich: Ach Herr HErr, sei gnädig! Wer will Jakob wieder aufhelfen? denn er ist ja gering[H6996].

Amos 7, 5: Da sprach ich: Ach Herr HErr, lass ab! Wer will Jakob wieder aufhelfen? denn er ist ja gering[H6996].

   Obadja

Obadja 1, 2: Siehe, ich habe dich gering[H6996] gemacht unter den Heiden und sehr verachtet.

   Jona

Jona 3, 5: Da glaubten die Leute zu Ninive an Gott und ließen predigen, man sollte fasten, und zogen Säcke an, beide, groß und klein[H6996].

   Sacharja

Sacharja 4, 10: Denn wer ist, der diese geringen[H6996] Tage verachte? Es werden mit Freuden sehen das Richtblei in Serubabels Hand jene sieben, welche sind des HErrn Augen, die alle Lande durchziehen.

Zufallsbilder

Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Tiere in der Bibel - Steinbock
Tiere in der Bibel - Eule
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Tiere in der Bibel - Esel
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen

 

Zufallstext

7Als Pinehas, der Sohn des Priesters Eleasar, des Sohnes Aarons, das sah, trat er aus der Mitte der Gemeinde heraus, nahm einen Speer in seine Hand, 8ging dann dem Israeliten in das Schlafgemach nach und durchbohrte beide, den israelitischen Mann und das Weib, und zwar letzteres durch ihren Unterleib. Da wurde dem Sterben unter den Israeliten Einhalt getan. 9Es belief sich aber die Zahl derer, die durch das Sterben umgekommen waren, auf 24000. 10Hierauf sagte der HErr zu Mose: 11»Pinehas, der Sohn des Priesters Eleasar, des Sohnes Aarons, hat meinen Zorn von den Israeliten dadurch abgewandt, dass er denselben Eifer, der mir eigen ist, unter ihnen bewiesen hat; darum habe ich die Israeliten trotz meines Eifers nicht ganz vertilgt. 12So mache denn bekannt: Ich schließe hierdurch mit ihm meinen Bund, dass ihm Heil widerfahren soll; 13und zwar soll ihm und seinen Nachkommen nach ihm das Priestertum auf ewige Zeiten zustehen, zum Lohn dafür, dass er für seinen Gott geeifert und den Israeliten Sühne erwirkt hat.« 14Der damals getötete Israelit aber, der mitsamt der Midianitin getötet worden war, hieß Simri; er war der Sohn Salus und das Haupt eines Geschlechts (d.h. ein Stammesfürst) der Simeoniten;

4.Mose 25,7 bis 4.Mose 25,14 - Menge (1939)