Luther mit Strongs > Übersicht > H4000 - H4999

Strong H4349 – מָכוֹן – makown (maw-kone')

Gebildet aus

H3559   כּוּן – kuwn (koon)

Verwendung

Sitz (9x), Festung (2x), den (1x), gegründet (1x), Stätte (1x), Thron (1x), Wohnung (1x), Wohnungen (1x)

  H4348 Übersicht H4350  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 15, 17: Du bringst sie hinein und pflanzest sie auf dem Berge deines Erbteils, den[H4349] du, HErr, dir zur Wohnung gemacht hast, zu deinem Heiligtum, HErr, das deine Hand bereitet hat.

   1. Könige

1. Könige 8, 13: So habe ich nun ein Haus gebaut dir zur Wohnung, einen Sitz[H4349], dass du ewiglich da wohnest.

1. Könige 8, 39: so wollest du hören im Himmel, in dem Sitz[H4349], da du wohnst, und gnädig sein und schaffen, dass du gebest einem jeglichen, wie er gewandelt hat, wie du sein Herz erkennst – denn du allein kennst das Herz aller Kinder der Menschen –,

1. Könige 8, 43: so wollest du hören im Himmel, im Sitz[H4349] deiner Wohnung, und tun alles, darum der Fremde dich anruft, auf dass alle Völker auf Erden deinen Namen erkennen, dass sie auch dich fürchten wie dein Volk Israel und dass sie innewerden, wie dieses Haus nach deinem Namen genannt sei, das ich gebaut habe.

1. Könige 8, 49: so wollest du ihr Gebet und Flehen hören im Himmel, vom Sitz[H4349] deiner Wohnung, und Recht schaffen,

   2. Chronik

2. Chronik 6, 2: So habe ich nun ein Haus gebaut dir zur Wohnung, und einen Sitz[H4349], da du ewiglich wohnest.

2. Chronik 6, 30: so wollest du hören vom Himmel, vom Sitz[H4349] deiner Wohnung, und gnädig sein und jedermann geben nach all seinem Wandel, nach dem du sein Herz erkennst (denn du allein erkennst das Herz der Menschenkinder),

2. Chronik 6, 33: so wollest du hören vom Himmel, vom Sitz[H4349] deiner Wohnung, und tun alles, warum er dich anruft, auf dass alle Völker auf Erden deinen Namen erkennen und dich fürchten wie dein Volk Israel und innewerden, dass dieses Haus, das ich gebaut habe, nach deinem Namen genannt sei.

2. Chronik 6, 39: so wollest du ihr Gebet und Flehen hören vom Himmel, vom Sitz[H4349] deiner Wohnung, und ihnen zu ihrem Recht helfen und deinem Volk gnädig sein, das an dir gesündigt hat.

   Esra

Esra 2, 68: Und etliche Oberste der Vaterhäuser, da sie kamen zum Hause des HErrn zu Jerusalem, gaben sie freiwillig zum Hause Gottes, dass man's setzte auf seine Stätte[H4349],

   Psalm

Psalm 33, 14: Von seinem festen Thron[H4349] sieht er auf alle, die auf Erden wohnen.

Psalm 89, 15: Gerechtigkeit und Gericht ist deines Stuhles Festung[H4349]; Gnade und Wahrheit sind vor deinem Angesicht.

Psalm 97, 2: Wolken und Dunkel ist um ihn her; Gerechtigkeit und Gericht ist seines Stuhles Festung[H4349].

Psalm 104, 5: der du das Erdreich gegründet[H4349 H3245] hast auf seinem Boden, dass es bleibt immer und ewiglich.

   Jesaja

Jesaja 4, 5: Und der HErr wird schaffen über alle Wohnungen[H4349] des Berges Zion, und wo man versammelt ist, Wolke und Rauch des Tages, und Feuerglanz, der da brenne, des Nachts. Denn es wird ein Schirm sein über alles, was herrlich ist,

Jesaja 18, 4: Denn so spricht der HErr zu mir: Ich will stillhalten und schauen in meinem Sitz[H4349] wie bei heller Hitze im Sonnenschein, wie bei Taugewölk in der Hitze der Ernte.

   Daniel

Daniel 8, 11: Ja es wuchs bis an den Fürsten des Heeres und nahm von ihm weg das tägliche Opfer und verwüstete die Wohnung[H4349] seines Heiligtums.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Wadi Rum
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Das Kreuz in der Stiftshütte

 

Zufallstext

15Und ich werde euch Hirten geben nach meinem Herzen, und sie werden euch weiden mit Erkenntnis und Einsicht. 16Und es wird geschehen, wenn ihr euch im Lande mehret und fruchtbar seid in jenen Tagen, spricht Jahwe, so wird man nicht mehr sagen: »Die Bundeslade Jahwes«; und sie wird nicht mehr in den Sinn kommen, und man wird ihrer nicht mehr gedenken noch sie suchen, und sie wird nicht wieder gemacht werden. 17In jener Zeit wird man Jerusalem den Thron Jahwes nennen, und alle Nationen werden sich zu ihr versammeln wegen des Namens Jahwes in Jerusalem; und sie werden nicht mehr dem Starrsinn ihres bösen Herzens nachwandeln. 18In jenen Tagen wird das Haus Juda mit dem Hause Israel ziehen, und sie werden miteinander aus dem Lande des Nordens in das Land kommen, welches ich euren Vätern zum Erbteil gegeben habe. 19Und ich sprach: Wie will ich dich stellen unter den Söhnen und dir ein köstliches Land geben, ein Erbteil, das die herrlichste Zierde der Nationen ist! Und ich sprach: Ihr werdet mir zurufen: Mein Vater! und werdet euch nicht von mir abwenden. 20Fürwahr, wie ein Weib ihren Freund treulos verläßt, so habt ihr treulos gegen mich gehandelt, Haus Israel, spricht Jahwe. 21Eine Stimme wird gehört auf den kahlen Höhen, ein Weinen, ein Flehen der Kinder Israel; weil sie ihren Weg verkehrt, Jahwes, ihres Gottes, vergessen haben. 22Kehret um, ihr abtrünnigen Kinder; ich will eure Abtrünnigkeiten heilen. »Hier sind wir, wir kommen zu dir; denn du bist Jahwe, unser Gott.

Jer. 3,15 bis Jer. 3,22 - Elberfelder (1905)