Luther mit Strongs > Übersicht > G3000 - G3999

Strong G3847 – παράβασις – parabasis (par-ab'-as-is)

Gebildet aus

G3845   παραβαίνω – parabaino (par-ab-ah'-ee-no)

Verwendung

Übertretung (5x), Sünden (1x), Übertretungen (1x)

  G3846 Übersicht G3848  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Römer

Römer 2, 23: du rühmest dich des Gesetzes, und schändest Gott durch Übertretung[G3847] des Gesetzes;

Römer 4, 15: Sintemal das Gesetz nur Zorn anrichtet; denn wo das Gesetz nicht ist, da ist auch keine Übertretung[G3847].

Römer 5, 14: Doch herrschte der Tod von Adam an bis auf Moses auch über die, die nicht gesündigt haben mit gleicher Übertretung[G3847] wie Adam, welcher ist ein Bild des, der zukünftig war.

   Galater

Galater 3, 19: Was soll denn das Gesetz? Es ist hinzugekommen um der Sünden[G3847] willen, bis der Same käme, dem die Verheißung geschehen ist, und ist gestellt von den Engeln durch die Hand des Mittlers.

   1. Timotheus

1. Timotheus 2, 14: Und Adam ward nicht verführt; das Weib aber ward verführt und hat die Übertretung[G3847] eingeführt.

   Hebräer

Hebräer 2, 2: Denn so das Wort fest geworden ist, das durch die Engel geredet ist, und eine jegliche Übertretung[G3847] und jeder Ungehorsam seinen rechten Lohn empfangen hat,

Hebräer 9, 15: Und darum ist er auch ein Mittler des neuen Testaments, auf dass durch den Tod, der geschehen ist zur Erlösung von den Übertretungen[G3847], die unter dem ersten Testament waren, die, die berufen sind, das verheißene ewige Erbe empfangen.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Eilat
Tiere in der Bibel - Fuchs
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

7Heraufgestiegen ist schon der Löwe aus seinem Dickicht, und der Völkerwürger ist aufgebrochen, ist ausgezogen aus seiner Wohnstätte, um dein Land zur Wüste zu machen, dass deine Städte in Trümmer sinken, menschenleer werden! 8Darum gürtet euch Sackleinen (= Trauergewänder) um, wehklagt und jammert: »Ach, der lodernde Zorn des HErrn hat sich nicht von uns abgewandt!« 9»An jenem Tage« – so lautet der Ausspruch des HErrn – »wird dem Könige und den Fürsten (oder: obersten Beamten) der Mut entschwinden, werden die Priester ratlos sein und die Propheten fassungslos dastehen.« 10Da sagte ich: »Ach, HErr, mein Gott! Wahrlich, arg hast du dieses Volk und Jerusalem getäuscht, als du verhießest: „Heil soll euch widerfahren!“, und nun ist das Schwert ihnen gedrungen bis ans Leben!« – 11In jener Zeit wird man zu (oder: von) diesem Volk und zu (oder: von) Jerusalem sagen: »Ein Glutwind von den kahlen Höhen in der Wüste kommt dahergestürmt auf die Tochter meines Volkes zu, ungeeignet zum Worfeln und ungeeignet zum Sieben des Korns, 12ein Wind zu scharf, als dass er dazu (= für beides) taugte, kommt, von mir bestellt: nun will ich selbst mit ihnen ins Gericht gehen!« – 13Sehet, wie Wetterwolken zieht er (d.h. der Löwe = der Feind) herauf, und wie der Sturmwind sind seine Kriegswagen, schneller als Adler seine Rosse: wehe uns, wir sind verloren! – 14Wasche dein Herz vom Bösen rein, Jerusalem, auf dass du Rettung erlangst! Wie lange soll noch dein unheilvolles Sinnen in deinem Inneren wohnen? –

Jer. 4,7 bis Jer. 4,14 - Menge (1939)