Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7356 – רַחַם – racham (rakh'-am)

Gebildet aus

H7355   רָחַם – racham (raw-kham')

Verwendung

Barmherzigkeit (31x), Herz (3x), Mutter (2x), Dirne (1x), erbarme (1x), Erbarmen (1x), erbarmt (1x), Erstgeburt (1x), günstig (1x), Güte (1x), her (1x), Mutterleibes (1x)

Vorkommen – 44 mal

1. Mose (3x) 5. Mose (1x) Richter (1x) 2. Samuel (1x) 1. Könige (2x) 1. Chronik (1x) 2. Chronik (1x) Nehemia (5x) Psalm (11x) Sprüche (2x) Jesaja (5x) Jeremia (2x) Klagelieder (1x) Hesekiel (1x) Daniel (3x) Hosea (1x) Amos (1x) Sacharja (2x)

  H7355 Übersicht H7357  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 43, 14: Aber der allmächtige Gott gebe euch Barmherzigkeit[H7356] vor dem Manne, dass er euch lasse euren anderen Bruder und Benjamin. Ich aber muss sein wie einer, der seiner Kinder gar beraubt ist.

1. Mose 43, 30: Und Joseph eilte, denn sein Herz[H7356] entbrannte ihm gegen seinen Bruder, und suchte, wo er weinte, und ging in seine Kammer und weinte daselbst.

1. Mose 49, 25: Von deines Vaters Gott ist dir geholfen, und von dem Allmächtigen bist du gesegnet mit Segen oben vom Himmel herab, mit Segen von der Tiefe, die unten liegt, mit Segen der Brüste und des Mutterleibes[H7356].

   5. Mose

5. Mose 13, 18: Und lass nichts von dem Bann an deiner Hand hangen, auf dass der HErr von dem Grimm seines Zorns abgewendet werde und gebe dir Barmherzigkeit[H7356] und erbarme sich deiner und mehre dich, wie er deinen Vätern geschworen hat;

   Richter

Richter 5, 30: Sollen sie denn nicht finden und austeilen den Raub, einem jeglichen Mann eine Dirne[H7356] oder zwei zur Ausbeute und Sisera bunte gestickte Kleider zur Ausbeute, gestickte bunte Kleider um dem Hals zur Ausbeute?

   2. Samuel

2. Samuel 24, 14: David sprach zu Gad: Es ist mir sehr angst; aber lass uns in die Hand des HErrn fallen, denn seine Barmherzigkeit[H7356] ist groß; ich will nicht in der Menschen Hand fallen.

   1. Könige

1. Könige 3, 26: Da sprach das Weib, des Sohn lebte, zum König (denn ihr mütterliches Herz[H7356] entbrannte über ihren Sohn): Ach, mein Herr, gebt ihr das Kind lebendig und tötet es nicht! Jene aber sprach: Es sei weder mein noch dein; lasst es teilen!

1. Könige 8, 50: und deinem Volk gnädig sein, das an dir gesündigt hat, und allen ihren Übertretungen, damit sie wider dich übertreten haben, und Barmherzigkeit[H7356] geben vor denen, die sie gefangen halten, dass sie sich ihrer erbarmen;

   1. Chronik

1. Chronik 21, 13: David sprach zu Gad: Mir ist sehr angst; doch ich will in die Hand des HErrn fallen, denn seine Barmherzigkeit[H7356] ist sehr groß, und will nicht in Menschenhände fallen.

   2. Chronik

2. Chronik 30, 9: Denn so ihr euch bekehret zu dem HErrn, so werden eure Brüder und Kinder Barmherzigkeit[H7356] haben vor denen, die sie gefangen halten, dass sie wieder in dieses Land kommen. Denn der HErr, euer Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein Angesicht nicht von euch wenden, so ihr euch zu ihm bekehret.

   Nehemia

Nehemia 1, 11: Ach HErr, lass deine Ohren aufmerken auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die da begehren deinen Namen zu fürchten; und lass es deinem Knechte heute gelingen und gib ihm Barmherzigkeit[H7356] vor diesem Manne! Denn ich war des Königs Schenke.

Nehemia 9, 19: doch verließest du sie nicht in der Wüste nach deiner großen Barmherzigkeit[H7356], und die Wolkensäule wich nicht von ihnen des Tages, sie zu führen auf dem Wege, noch die Feuersäule des Nachts, ihnen zu leuchten auf dem Wege, den sie zogen.

Nehemia 9, 27: Darum gabst du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie ängsteten. Und zur Zeit ihrer Angst schrien sie zu dir; und du erhörtest sie vom Himmel, und durch deine große Barmherzigkeit[H7356] gabst du ihnen Heilande, die ihnen halfen aus ihrer Feinde Hand.

Nehemia 9, 28: Wenn sie aber zur Ruhe kamen, taten sie wieder übel vor dir. So verließest du sie in ihrer Feinde Hand, dass sie über sie herrschten. So schrien sie dann wieder zu dir; und du erhörtest sie vom Himmel und errettetest sie nach deiner großen Barmherzigkeit[H7356] vielmal.

Nehemia 9, 31: Aber nach deiner großen Barmherzigkeit[H7356] hast du es nicht gar aus mit ihnen gemacht noch sie verlassen; denn du bist ein gnädiger und barmherziger Gott.

   Psalm

Psalm 25, 6: Gedenke, HErr, an deine Barmherzigkeit[H7356] und an deine Güte, die von der Welt her gewesen ist.

Psalm 40, 12: Du aber, HErr, wollest deine Barmherzigkeit[H7356] von mir nicht wenden; lass deine Güte und Treue allewege mich behüten.

Psalm 51, 3: Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte und tilge meine Sünden nach deiner großen Barmherzigkeit[H7356].

Psalm 69, 17: Erhöre mich, HErr, denn dein Güte ist tröstlich; wende dich zu mir nach deiner großen Barmherzigkeit[H7356]

Psalm 77, 10: Hat Gott vergessen, gnädig zu sein, und seine Barmherzigkeit[H7356] vor Zorn verschlossen? (Sela.)

Psalm 79, 8: Gedenke nicht unserer vorigen Missetaten; erbarme[H7356] dich unser bald, denn wir sind sehr dünn geworden.

Psalm 103, 4: der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit[H7356],

Psalm 106, 46: und er ließ sie zur Barmherzigkeit[H7356] kommen vor allen, die sie gefangen hatten.

Psalm 119, 77: Lass mir deine Barmherzigkeit[H7356] widerfahren, dass ich lebe; denn ich habe Lust zu deinem Gesetz.

Psalm 119, 156: HErr, deine Barmherzigkeit[H7356] ist groß; erquicke mich nach deinen Rechten.

Psalm 145, 9: Der HErr ist allen gütig und erbarmt[H7356] sich aller seiner Werke.

   Sprüche

Sprüche 12, 10: Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs; aber das Herz[H7356] der Gottlosen ist unbarmherzig.

Sprüche 30, 16: die Hölle, der Frauen verschlossene Mutter[H7356], die Erde wird nicht Wassers satt, und das Feuer spricht nicht: Es ist genug.

   Jesaja

Jesaja 46, 3: Höret mir zu, ihr vom Hause Jakob und alle Übrigen vom Hause Israel, die ihr von mir getragen werdet von Mutterleibe an und von der Mutter[H7356] her[H7356] auf mir liegt.

Jesaja 47, 6: Denn da ich über mein Volk zornig war und entweihte mein Erbe, übergab ich sie in deine Hand; aber du bewiesest ihnen keine Barmherzigkeit[H7356], auch über die Alten machtest du ein Joch allzu schwer,

Jesaja 54, 7: Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen; aber mit großer Barmherzigkeit[H7356] will ich dich sammeln.

Jesaja 63, 7: Ich will der Gnade des HErrn gedenken und des Lobes des HErrn in allem, was uns der HErr getan hat, und der großen Güte an dem Hause Israel, die er ihnen erzeigt hat nach seiner Barmherzigkeit[H7356] und großen Gnade.

Jesaja 63, 15: So schaue nun vom Himmel und siehe herab von deiner heiligen, herrlichen Wohnung. Wo ist nun dein Eifer, deine Macht? Deine große, herzliche Barmherzigkeit[H7356] hält sich hart gegen mich.

   Jeremia

Jeremia 16, 5: Denn so spricht der HErr: Du sollst nicht zum Trauerhaus gehen und sollst auch nirgend hin zu klagen gehen noch Mitleiden über sie haben; denn ich habe meinen Frieden von diesem Volk weggenommen, spricht der HErr, samt meiner Gnade und Barmherzigkeit[H7356],

Jeremia 42, 12: Ich will euch Barmherzigkeit[H7356] erzeigen und mich über euch erbarmen und euch wieder in euer Land bringen.

   Klagelieder

Klagelieder 3, 22: Die Güte des HErrn ist's, dass wir nicht gar aus sind; seine Barmherzigkeit[H7356] hat noch kein Ende,

   Hesekiel

Hesekiel 20, 26: und ließ sie unrein werden durch ihre Opfer, da sie alle Erstgeburt[H7356 H6363] durchs Feuer gehen ließen, damit ich sie verstörte und sie lernen mussten, dass ich der HErr sei.

   Daniel

Daniel 1, 9: Und Gott gab Daniel, dass ihm der oberste Kämmerer günstig[H7356] und gnädig ward.

Daniel 9, 9: Dein aber, HErr, unser Gott, ist die Barmherzigkeit[H7356] und Vergebung. Denn wir sind abtrünnig geworden

Daniel 9, 18: Neige dein Ohr, mein Gott, und höre, tue deine Augen auf und sieh, wie wir verstört sind und die ganze Stadt, die nach deinem Namen genannt ist. Denn wir liegen vor dir mit unserem Gebet, nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit[H7356].

   Hosea

Hosea 2, 21: Ich will mich mit dir verloben in Ewigkeit; ich will mich mit dir vertrauen in Gerechtigkeit und Gericht, in Gnade und Barmherzigkeit[H7356].

   Amos

Amos 1, 11: So spricht der HErr: Um drei und vier Frevel willen Edoms will ich sein nicht schonen, darum dass er seinen Bruder mit dem Schwert verfolgt hat und dass er alles Erbarmen[H7356] von sich getan und immer wütet in seinem Zorn und seinen Grimm ewig hält;

   Sacharja

Sacharja 1, 16: Darum so spricht der HErr: Ich will mich wieder zu Jerusalem kehren mit Barmherzigkeit[H7356], und mein Haus soll darin gebaut werden, spricht der HErr Zebaoth; dazu soll die Zimmerschnur in Jerusalem gezogen werden.

Sacharja 7, 9: Also sprach der HErr Zebaoth: Richtet recht, und ein jeglicher beweise an seinem Bruder Güte[H7356] und Barmherzigkeit;

Zufallsbilder

Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Tiere in der Bibel - Frosch
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Timna-Park - Timna-Berg
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit

 

Zufallstext

5Und ich blickte umher, und da war kein Helfer; und ich staunte, und da war kein Unterstützer. Da hat mein Arm mir geholfen, und mein Grimm, er hat mich unterstützt. 6Und ich trat die Völker nieder in meinem Zorn und machte sie trunken in meinem Grimm, und ich ließ ihren Saft zur Erde rinnen. 7Ich will der Gütigkeiten Jahwes gedenken, der Ruhmestaten Jahwes, nach allem, was Jahwe uns erwiesen hat, und der großen Güte gegen das Haus Israel, welche er ihnen erwiesen nach seinen Erbarmungen und nach der Menge seiner Gütigkeiten. 8Und er sprach: Sie sind ja mein Volk, Kinder, die nicht trügen werden; und er ward ihnen zum Heiland. 9In all ihrer Bedrängnis war er bedrängt, und der Engel seines Angesichts hat sie gerettet. In seiner Liebe und in seiner Erbarmung hat er sie erlöst; und er hob sie empor und trug sie alle Tage vor alters. 10Sie aber sind widerspenstig gewesen und haben seinen heiligen Geist betrübt; da wandelte er sich ihnen in einen Feind: Er selbst stritt wider sie. 11Da gedachte sein Volk der Tage vor alters, der Tage Moses: Wo ist der, welcher sie aus dem Meere heraufführte samt den Hirten seiner Herde? Wo ist der, welcher seinen heiligen Geist in ihre Mitte gab; 12der seinen herrlichen Arm zur Rechten Moses einherziehen ließ; der die Wasser vor ihnen her spaltete, um sich einen ewigen Namen zu machen;

Jes. 63,5 bis Jes. 63,12 - Elberfelder (1905)