Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H530 – אֱמוּנָה – emuwnah (em-oo-naw')

Gebildet aus

H529   אֵמוּן – emuwn (ay-moon')

Verwendung

Wahrheit (19x), treulich (7x), Glauben (6x), Glaube (3x), Treue (2x), Treu (2x), blieben (1x), waren (1x), wahrhaftig (1x), vertraut (1x), treu (1x), treuer (1x), fest (1x), setzten (1x), redlich (1x), Glaubens (1x), gewiss (1x), über (1x)

Vorkommen – 49 mal

2. Mose (1x) 5. Mose (1x) 1. Samuel (1x) 2. Könige (2x) 1. Chronik (3x) 2. Chronik (5x) Psalm (22x) Sprüche (3x) Jesaja (4x) Jeremia (4x) Klagelieder (1x) Hosea (1x) Habakuk (1x)

  H529 Übersicht H531  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 17, 12: Aber die Hände Moses wurden schwer; darum nahmen sie einen Stein und legten ihn unter ihn, dass er sich daraufsetzte. Aaron aber und Hur stützten ihm seine Hände, auf jeglicher Seite einer. Also blieben[H530] seine Hände fest[H530], bis die Sonne unterging.

   5. Mose

5. Mose 32, 4: Er ist ein Fels. Seine Werke sind unsträflich; denn alles, was er tut, das ist recht. Treu[H530] ist Gott und kein Böses an ihm; gerecht und fromm ist er.

   1. Samuel

1. Samuel 26, 23: Der HErr aber wird einem jeglichen vergelten nach seiner Gerechtigkeit und seinem Glauben[H530]. Denn der HErr hat dich heute in meine Hand gegeben; ich aber wollte meine Hand nicht an den Gesalbten des HErrn legen.

   2. Könige

2. Könige 12, 16: Auch brauchten die Männer nicht Rechnung zu tun, denen man das Geld übergab, dass sie es den Arbeitern gäben; sondern sie handelten auf Glauben[H530].

2. Könige 22, 7: doch dass man keine Rechnung von ihnen nehme von dem Geld, das unter ihre Hand getan wird, sondern dass sie auf Glauben[H530] handeln.

   1. Chronik

1. Chronik 9, 22: Alle diese waren auserlesen zu Hütern an der Schwelle, 212; die waren aufgezeichnet in ihren Dörfern. Und David und Samuel, der Seher, setzten[H530] sie ein auf Glauben,

1. Chronik 9, 26: Denn auf Glauben waren[H530] diese die vier obersten Torhüter. Und die Leviten waren[H530] über[H530] die Kammern und Schätze im Hause Gottes.

1. Chronik 9, 31: Und Matthithja, aus den Leviten, dem ersten Sohn Sallums, des Korahiters, waren vertraut[H530] die Pfannen.

   2. Chronik

2. Chronik 19, 9: und er gebot ihnen und sprach: Tut also in der Furcht des HErrn, treulich[H530] und mit rechtem Herzen.

2. Chronik 31, 12: und taten hinein die Hebe, die Zehnten und das Geheiligte treulich[H530]. Und über dasselbe war Fürst Chananja, der Levit, und Simei, sein Bruder, der nächste nach ihm;

2. Chronik 31, 15: Und unter seiner Hand waren: Eden, Minjamin, Jesua, Semaja, Amarja und Sechanja in den Städten der Priester, auf Treu[H530] und Glauben, dass sie geben sollten ihren Brüdern nach ihren Ordnungen, dem jüngsten wie dem ältesten,

2. Chronik 31, 18: dazu denen, die aufgezeichnet wurden als ihre Kinder, Weiber, Söhne und Töchter unter der ganzen Menge. Denn sie heiligten treulich[H530] das Geheiligte.

2. Chronik 34, 12: Und die Männer arbeiteten am Werk treulich[H530]. Und es waren über sie verordnet Jahath und Obadja, die Leviten aus den Kindern Meraris, Sacharja und Mesullam aus den Kindern der Kahathiten, das Werk zu treiben (und waren alle Leviten, die des Saitenspiels kundig waren).

   Psalm

Psalm 33, 4: Denn des HErrn Wort ist wahrhaftig; und was er zusagt, das hält er gewiss[H530].

Psalm 36, 6: HErr, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit[H530], soweit die Wolken gehen.

Psalm 37, 3: Hoffe auf den HErrn und tue Gutes; bleibe im Lande und nähre dich redlich[H530].

Psalm 40, 11: Deine Gerechtigkeit verberge ich nicht in meinem Herzen; von deiner Wahrheit[H530] und von deinem Heil rede ich; ich verhehle deine Güte und Treue nicht vor der großen Gemeinde.

Psalm 88, 12: Wird man in Gräbern erzählen deine Güte, und deine Treue[H530] im Verderben?

Psalm 89, 2: Ich will singen von der Gnade des HErrn ewiglich und seine Wahrheit[H530] verkündigen mit meinem Munde für und für

Psalm 89, 3: und sage also: Dass eine ewige Gnade wird aufgehen, und du wirst deine Wahrheit[H530] treulich halten im Himmel.

Psalm 89, 6: Und die Himmel werden, HErr, deine Wunder preisen und deine Wahrheit[H530] in der Gemeinde der Heiligen.

Psalm 89, 9: HErr, Gott Zebaoth, wer ist wie du ein mächtiger Gott? Und deine Wahrheit[H530] ist um dich her.

Psalm 89, 25: aber meine Wahrheit[H530] und Gnade soll bei ihm sein, und sein Horn soll in meinem Namen erhoben werden.

Psalm 89, 34: aber meine Gnade will ich nicht von ihm wenden und meine Wahrheit[H530] nicht lassen trügen.

Psalm 89, 50: HErr, wo ist deine vorige Gnade, die du David geschworen hast in deiner Wahrheit[H530]?

Psalm 92, 3: des Morgens deine Gnade und des Nachts deine Wahrheit[H530] verkündigen

Psalm 96, 13: vor dem HErrn; denn er kommt, denn er kommt, zu richten das Erdreich. Er wird den Erdboden richten mit Gerechtigkeit und die Völker mit seiner Wahrheit[H530].

Psalm 98, 3: Er gedenkt an seine Gnade und Wahrheit[H530] dem Hause Israel; aller Welt Enden sehen das Heil unseres Gottes.

Psalm 100, 5: Denn der HErr ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit[H530] für und für.

Psalm 119, 30: Ich habe den Weg der Wahrheit[H530] erwählt; deine Rechte habe ich vor mich gestellt.

Psalm 119, 75: HErr, ich weiß, dass deine Gerichte recht sind; du hast mich treulich[H530] gedemütigt.

Psalm 119, 86: Deine Gebote sind eitel Wahrheit[H530]. Sie verfolgen mich mit Lügen; hilf mir.

Psalm 119, 90: deine Wahrheit[H530] währet für und für. Du hast die Erde zugerichtet, und sie bleibt stehen.

Psalm 119, 138: Du hast die Zeugnisse deiner Gerechtigkeit und die Wahrheit[H530] hart geboten.

Psalm 143, 1: Ein Psalm Davids. HErr, erhöre mein Gebet, vernimm mein Flehen um deiner Wahrheit[H530] willen, erhöre mich um deiner Gerechtigkeit willen

   Sprüche

Sprüche 12, 17: Wer wahrhaftig[H530] ist, der sagt frei, was recht ist; aber ein falscher Zeuge betrügt.

Sprüche 12, 22: Falsche Mäuler sind dem HErrn ein Gräuel; die aber treulich[H530] handeln, gefallen ihm wohl.

Sprüche 28, 20: Ein treuer[H530] Mann wird viel gesegnet; wer aber eilt, reich zu werden, wird nicht unschuldig bleiben.

   Jesaja

Jesaja 11, 5: Gerechtigkeit wird der Gurt seiner Lenden sein und der Glaube[H530] der Gurt seiner Hüften.

Jesaja 25, 1: HErr, du bist mein Gott! dich preise ich; ich lobe deinen Namen, denn du tust Wunder; dein Ratschlüsse von alters her sind treu[H530] und wahrhaftig.

Jesaja 33, 6: Und es wird zu deiner Zeit Glaube[H530] sein, Reichtum an Heil, Weisheit und Klugheit; die Furcht des HErrn wird sein Schatz sein.

Jesaja 59, 4: Es ist niemand, der von Gerechtigkeit predige oder treulich[H530] richte. Man vertraut aufs Eitle und redet nichts Tüchtiges; mit Unglück sind sie schwanger und gebären Mühsal.

   Jeremia

Jeremia 5, 1: Gehet durch die Gassen zu Jerusalem und schauet und erfahret und suchet auf ihrer Straße, ob ihr jemand findet, der recht tue und nach dem Glauben[H530] frage, so will ich dir gnädig sein.

Jeremia 5, 3: HErr, deine Augen sehen nach dem Glauben[H530]. Du schlägst sie, aber sie fühlen's nicht; du machst es schier aus mit ihnen, aber sie bessern sich nicht. Sie haben ein härter Angesicht denn ein Fels und wollen sich nicht bekehren.

Jeremia 7, 28: Darum sprich zu ihnen: Dies ist das Volk, das den HErrn, seinen Gott, nicht hören noch sich bessern will. Der Glaube[H530] ist untergegangen und ausgerottet von ihrem Munde.

Jeremia 9, 2: Sie schießen mit ihren Zungen eitel Lüge und keine Wahrheit[H530] und treiben's mit Gewalt im Lande und gehen von einer Bosheit zur anderen und achten mich nicht, spricht der HErr.

   Klagelieder

Klagelieder 3, 23: sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue[H530] ist groß.

   Hosea

Hosea 2, 22: Ja, im Glauben[H530] will ich mich mit dir verloben und du wirst den HErrn erkennen.

   Habakuk

Habakuk 2, 4: Siehe, wer halsstarrig ist, der wird keine Ruhe in seinem Herzen haben; der Gerechte aber wird seines Glaubens[H530] leben.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Tiere in der Bibel - Kuh, Kalb
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Eilat
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Die Säulen
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

7Ich werde Sisera, den Heerführer Jabins, mit seinen Wagen und seiner Streitmacht an den Bach Kischon locken und ihn dort in deine Hand geben.'" 8"Wenn du mitgehst", erwiderte Barak, "will ich gehen, sonst gehe ich nicht!" 9"Gut, ich gehe mit", erwiderte Debora, "doch der Ruhm für den Sieg wird dann nicht dir gehören, denn Jahwe wird Sisera in die Hände einer Frau fallen lassen." Debora machte sich fertig und ging mit Barak nach Kedesch. 10Dort rief Barak die Männer von Sebulon und Naftali zusammen. 10.000 Mann folgten seinem Ruf und zogen mit ihm auf den Tabor. Auch Debora kam mit. 11Einige Zeit vorher hatte sich der Keniter Heber von seinem Stamm getrennt, den Nachkommen von Moses Schwager Hobab. Er hatte sein Zelt bei der Terebinthe von Zaanajim aufgeschlagen, das in der Nähe von Kedesch liegt. 12Nun berichtete man Sisera, dass Barak Ben-Abinoam eine Armee auf den Berg Tabor geführt hatte. 13Da beorderte er seine 900 Streitwagen und seine ganze Heeresmacht, die sich in Haroschet-Gojim befand, an den Bach Kischon. 14Als sie eingetroffen waren, sagte Debora zu Barak: "Los, greif an! Heute hat Jahwe dir den Sieg über Sisera in die Hand gegeben. Er selbst zieht vor dir her." Da stürmte Barak vom Berg Tabor hinunter, und die Zehntausend folgten ihm.

Richt. 4,7 bis Richt. 4,14 - NeÜ bibel.heute (2019)