Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6685 – צוֹם – tsowm (tsome)

Gebildet aus

H6684   צוּם – tsuwm (tsoom)

Verwendung

Fasten (16x), faste (1x), fasten (1x), fastet (1x), fastete (1x), fasteten (1x), Fasttage (1x)

Vorkommen – 22 mal

2. Samuel (1x) 1. Könige (2x) 2. Chronik (1x) Esra (1x) Nehemia (1x) Ester (2x) Psalm (3x) Jesaja (3x) Jeremia (2x) Daniel (1x) Joel (3x) Jona (1x) Sacharja (1x)

  H6684 Übersicht H6686  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Samuel

2. Samuel 12, 16: Und David suchte Gott um des Knäbleins willen und fastete[H6685 H6684] und ging hinein und lag über Nacht auf der Erde.

   1. Könige

1. Könige 21, 9: Und schrieb also in den Briefen: Lasst ein Fasten[H6685] ausschreien und setzet Naboth obenan im Volk

1. Könige 21, 12: und ließen ein Fasten[H6685] ausschreien und ließen Naboth obenan unter dem Volk sitzen.

   2. Chronik

2. Chronik 20, 3: Josaphat aber fürchtete sich und stellte sein Angesicht, zu suchen den HErrn, und ließ ein Fasten[H6685] ausrufen unter ganz Juda.

   Esra

Esra 8, 21: Und ich ließ daselbst am Wasser bei Ahava ein Fasten[H6685] ausrufen, dass wir uns demütigten vor unserem Gott, zu suchen von ihm einen richtigen Weg für uns und unsere Kinder und alle unsere Habe.

   Nehemia

Nehemia 9, 1: Am vierundzwanzigsten Tage dieses Monats kamen die Kinder Israel zusammen mit Fasten[H6685] und Säcken und Erde auf ihnen

   Ester

Ester 4, 3: Und in allen Ländern, an welchen Ort des Königs Wort und Gebot gelangte, war ein großes Klagen unter den Juden, und viele fasteten[H6685], weinten, trugen Leid und lagen in Säcken und in der Asche.

Ester 9, 31: dass sie annähmen die Tage Purim auf ihre bestimmte Zeit, wie Mardochai, der Jude, über sie bestätigt hatte und die Königin Esther, und wie sie für sich selbst und für ihre Nachkommen bestätigt hatten die Geschichte der Fasten[H6685] und ihres Schreiens.

   Psalm

Psalm 35, 13: Ich aber, wenn sie krank waren, zog einen Sack an, tat mir wehe mit Fasten[H6685] und betete stets von Herzen;

Psalm 69, 11: Und ich weine und faste[H6685] bitterlich; und man spottet mein dazu.

Psalm 109, 24: Meine Knie sind schwach von Fasten[H6685], und mein Fleisch ist mager und hat kein Fett.

   Jesaja

Jesaja 58, 3: „Warum fasten wir, und du siehst es nicht an? Warum tun wir unserem Leibe wehe, und du willst's nicht wissen?“ Siehe, wenn ihr fastet[H6685], so übet ihr doch euren Willen und treibet alle eure Arbeiter.

Jesaja 58, 5: Sollte das ein Fasten[H6685] sein, das ich erwählen soll, dass ein Mensch seinem Leibe des Tages übel tue oder seinen Kopf hänge wie ein Schilf oder auf einem Sack und in der Asche liege? Wollt ihr das ein Fasten[H6685] nennen und einen Tag, dem HErrn angenehm?

Jesaja 58, 6: Das ist aber ein Fasten[H6685], das ich erwähle: Lass los, welche du mit Unrecht gebunden hast; lass ledig, welche du beschwerst; gib frei, welche du drängst; reiß weg allerlei Last;

   Jeremia

Jeremia 36, 6: Du aber gehe hinein und lies das Buch, darein du des HErrn Reden aus meinem Munde geschrieben hast, vor dem Volk im Hause des HErrn am Fasttage[H6685 H3117], und sollst sie auch lesen vor den Ohren des ganzen Juda, die aus ihren Städten hereinkommen;

Jeremia 36, 9: Es begab sich aber im fünften Jahr Jojakims, des Sohnes Josias, des Königs Judas, im neunten Monat, dass man ein Fasten[H6685] verkündigte vor dem HErrn allem Volk zu Jerusalem und allem Volk, das aus den Städten Judas gen Jerusalem kommt.

   Daniel

Daniel 9, 3: Und ich kehrte mich zu Gott dem HErrn, zu beten und zu flehen mit Fasten[H6685] im Sack und in der Asche.

   Joel

Joel 1, 14: Heiliget ein Fasten[H6685], rufet die Gemeinde zusammen; versammelt die Ältesten und alle Einwohner des Landes zum Hause des HErrn, eures Gottes, und schreiet zum HErrn!

Joel 2, 12: Doch spricht auch jetzt der HErr: Bekehret euch zu mir von ganzem Herzen mit Fasten[H6685], mit Weinen, mit Klagen!

Joel 2, 15: Blaset mit Posaunen zu Zion, heiliget ein Fasten[H6685], rufet die Gemeinde zusammen!

   Jona

Jona 3, 5: Da glaubten die Leute zu Ninive an Gott und ließen predigen, man sollte fasten[H6685], und zogen Säcke an, beide, groß und klein.

   Sacharja

Sacharja 8, 19: So spricht der HErr Zebaoth: Die Fasten[H6685] des vierten, fünften, siebenten und zehnten Monats sollen dem Hause Juda zur Freude und Wonne und zu fröhlichen Jahrfesten werden; allein liebet Wahrheit und Frieden.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Tiere in der Bibel - Hund
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

8Da sprach Abram zu Lot: Es soll doch nicht Zank sein zwischen mir und dir, zwischen meinen Hirten und deinen Hirten! Denn wir sind Brüder. 9Steht dir nicht das ganze Land offen? Trenne dich von mir! Willst du zur Linken, so gehe ich zur Rechten; und willst du zur Rechten, so gehe ich zur Linken. 10Da hob Lot seine Augen auf und besah die ganze Jordanaue; denn sie war allenthalben bewässert, wie ein Garten des HERRN, wie Ägyptenland, bis nach Zoar hinab, ehe der HERR Sodom und Gomorra verderbte. 11Darum erwählte sich Lot die ganze Jordanaue und zog gegen Osten. Also trennte sich ein Bruder von dem andern. 12Abram wohnte im Lande Kanaan und Lot in den Städten der Aue und zeltete bis nach Sodom hin. 13Aber die Leute zu Sodom waren schlecht und sündigten sehr wider den HERRN. 14Der HERR aber sprach zu Abram, nachdem sich Lot von ihm getrennt hatte: Hebe doch deine Augen auf und schaue von dem Orte, da du wohnst, nach Norden, Süden, Osten und Westen! 15Denn das ganze Land, das du siehst, will ich dir und deinem Samen geben auf ewig.

1.Mose 13,8 bis 1.Mose 13,15 - Schlachter (1951)