Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6205 – עֲרָפֶל – araphel (ar-aw-fel')

Gebildet aus

H6201   עָרַף – araph (aw-raf')

Verwendung

Dunkel (10x), dunkel (1x), finster (1x), Finsternis (1x), Nebel (1x), nebliger (1x)

  H6204 Übersicht H6206  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 20, 21: Also trat das Volk von ferne; aber Mose machte sich hinzu in das Dunkel[H6205], darin Gott war.

   5. Mose

5. Mose 4, 11: Und ihr tratet herzu und standet unten an dem Berge; der Berg brannte aber bis mitten an den Himmel, und war da Finsternis[H6205], Wolken und Dunkel.

5. Mose 5, 22: Das sind die Worte, die der HErr redete zu eurer ganzen Gemeinde auf dem Berge, aus dem Feuer und der Wolke und dem Dunkel[H6205], mit großer Stimme, und tat nichts dazu und schrieb sie auf zwei steinerne Tafeln und gab sie mir.

   2. Samuel

2. Samuel 22, 10: Er neigte den Himmel und fuhr herab, und Dunkel[H6205] war unter seinen Füßen.

   1. Könige

1. Könige 8, 12: Da sprach Salomo: Der HErr hat geredet, er wolle im Dunkel[H6205] wohnen.

   2. Chronik

2. Chronik 6, 1: Da sprach Salomo: Der HErr hat geredet, er wolle wohnen im Dunkel[H6205].

   Hiob

Hiob 22, 13: Und du sprichst: „Was weiß Gott? Sollte er, was im Dunkel[H6205] ist, richten können?

Hiob 38, 9: da ich's mit Wolken kleidete und in Dunkel[H6205] einwickelte wie in Windeln,

   Psalm

Psalm 18, 10: Er neigte den Himmel und fuhr herab, und Dunkel[H6205] war unter seinen Füßen.

Psalm 97, 2: Wolken und Dunkel[H6205] ist um ihn her; Gerechtigkeit und Gericht ist seines Stuhles Festung.

   Jesaja

Jesaja 60, 2: Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel[H6205] die Völker; aber über dir geht auf der HErr, und seine Herrlichkeit erscheint über dir.

   Jeremia

Jeremia 13, 16: Gebet dem HErrn, eurem Gott, die Ehre, ehe denn es finster werde, und ehe eure Füße sich an den dunklen Bergen stoßen, dass ihr des Lichts wartet, wenn er's doch gar finster und dunkel[H6205] machen wird.

   Hesekiel

Hesekiel 34, 12: Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, also will ich meine Schafe suchen und will sie erretten von allen Örtern, dahin sie zerstreut waren zur Zeit, da es trüb und finster[H6205] war.

   Joel

Joel 2, 2: Ein finstrer Tag, ein dunkler Tag, ein wolkiger Tag, ein nebliger[H6205] Tag; gleichwie sich die Morgenröte ausbreitet über die Berge, kommt ein großes und mächtiges Volk, desgleichen vormals nicht gewesen ist und hinfort nicht sein wird zu ewigen Zeiten für und für.

   Zephanja

Zephanja 1, 15: Denn dieser Tag ist ein Tag des Grimmes, ein Tag der Trübsal und Angst, ein Tag des Wetters und Ungestüms, ein Tag der Finsternis und Dunkels, ein Tag der Wolken und Nebel[H6205],

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Bozra
Tiere in der Bibel - Löwe
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Konventionelle Chronologie vs. Revidierte Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Bach Sered

 

Zufallstext

11Daß aber durch Gesetz niemand vor Gott gerechtfertigt wird, ist offenbar, denn »der Gerechte wird aus Glauben leben.« 12Das Gesetz aber ist nicht aus Glauben, sondern: »Wer diese Dinge getan hat, wird durch sie leben.« 13Christus hat uns losgekauft von dem Fluche des Gesetzes, indem er ein Fluch für uns geworden ist (denn es steht geschrieben: »Verflucht ist jeder, der am Holze hängt!«); 14auf daß der Segen Abrahams in Christo Jesu zu den Nationen käme, auf daß wir die Verheißung des Geistes empfingen durch den Glauben. 15Brüder, ich rede nach Menschenweise; selbst eines Menschen Bund, der bestätigt ist, hebt niemand auf oder verordnet etwas hinzu. 16Dem Abraham aber waren die Verheißungen zugesagt und seinem Samen. Er sagt nicht: »und den Samen«, als von vielen, sondern als von einem: »und deinem Samen«, welcher Christus ist. 17Dieses aber sage ich: Einen vorher von Gott bestätigten Bund macht das vierhundertdreißig Jahre danach entstandene Gesetz nicht ungültig, um die Verheißung aufzuheben. 18Denn wenn die Erbschaft aus Gesetz ist, so nicht mehr aus Verheißung: dem Abraham aber hat Gott sie durch Verheißung geschenkt.

Gal. 3,11 bis Gal. 3,18 - Elberfelder (1905)