Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2167 – זָמַר – zamar (zaw-mar')

Gebildet aus

H2168   זָמַר – zamar (zaw-mar')

Verwendung

lobsingen (11x), lobsinget (6x), loben (4x), lobsinge (3x), Lobsinget (3x), spielen (3x), lobe (2x), Lobet (2x), lobet (2x), lobsagen (2x), dichten (1x), singet (1x), spielet (1x)

Vorkommen – 41 mal

Richter (1x) 2. Samuel (1x) 1. Chronik (1x) Psalm (37x) Jesaja (1x)

  H2166 Übersicht H2168  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Richter

Richter 5, 3: Höret zu, ihr Könige, und merket auf, ihr Fürsten! Ich will, dem HErrn will ich singen; dem HErrn, dem Gott Israels, will ich spielen[H2167].

   2. Samuel

2. Samuel 22, 50: Darum will ich dir danken, HErr, unter den Heiden und deinem Namen lobsingen[H2167],

   1. Chronik

1. Chronik 16, 9: Singet und spielet[H2167] ihm; dichtet von allen seinen Wundern!

   Psalm

Psalm 7, 18: Ich danke dem HErrn um seiner Gerechtigkeit willen und will loben[H2167] den Namen des HErrn, des Allerhöchsten.

Psalm 9, 3: Ich freue mich und bin fröhlich in dir und lobe[H2167] deinen Namen, du Allerhöchster,

Psalm 9, 12: Lobet[H2167] den HErrn, der zu Zion wohnt; verkündiget unter den Völkern sein Tun!

Psalm 18, 50: Darum will ich dir danken, HErr, unter den Heiden und deinem Namen lobsingen[H2167],

Psalm 21, 14: HErr, erhebe dich in deiner Kraft, so wollen wir singen und loben[H2167] deine Macht.

Psalm 27, 6: und wird nun erhöhen mein Haupt über meine Feinde, die um mich sind; so will ich in seiner Hütte Lob opfern, ich will singen und lobsagen[H2167] dem HErrn.

Psalm 30, 5: Ihr Heiligen, lobsinget[H2167] dem HErrn; danket und preiset seine Heiligkeit!

Psalm 30, 13: auf dass dir lobsinge[H2167] meine Ehre und nicht stille werde. HErr, mein Gott, ich will dir danken in Ewigkeit.

Psalm 33, 2: Danket dem HErrn mit Harfen und lobsinget[H2167] ihm auf dem Psalter von zehn Saiten.

Psalm 47, 7: Lobsinget[H2167], lobsinget[H2167] Gott; lobsinget[H2167], lobsinget[H2167] unserem König!

Psalm 47, 8: Denn Gott ist König auf dem ganzen Erdboden; lobsinget[H2167] ihm klüglich!

Psalm 57, 8: Mein Herz ist bereit, Gott, mein Herz ist bereit, dass ich singe und lobe[H2167].

Psalm 57, 10: HErr, ich will dir danken unter den Völkern; ich will dir lobsingen[H2167] unter den Leuten.

Psalm 59, 18: Ich will dir, mein Hort, lobsingen[H2167]; denn du, Gott, bist mein Schutz und mein gnädiger Gott.

Psalm 61, 9: So will ich deinem Namen lobsingen[H2167] ewiglich, dass ich meine Gelübde bezahle täglich.

Psalm 66, 2: Lobsinget[H2167] zu Ehren seinem Namen; rühmet ihn herrlich!

Psalm 66, 4: Alles Land bete dich an und lobsinge[H2167] dir, lobsinge[H2167] deinem Namen.“ (Sela.)

Psalm 68, 5: Singet Gott, lobsinget[H2167] seinem Namen! Machet Bahn dem, der durch die Wüste herfährt – er heißt HErr –, und freuet euch vor ihm,

Psalm 68, 33: Ihr Königreiche auf Erden, singet Gott, lobsinget[H2167] dem HErrn (Sela),

Psalm 71, 22: So danke ich auch dir mit Psalterspiel für deine Treue, mein Gott; ich lobsinge[H2167] dir auf der Harfe, du Heiliger in Israel.

Psalm 71, 23: Meine Lippen und meine Seele, die du erlöst hast, sind fröhlich und lobsingen[H2167] dir.

Psalm 75, 10: Ich aber will verkündigen ewiglich und lobsingen[H2167] dem Gott Jakobs.

Psalm 92, 2: Das ist ein köstlich Ding, dem HErrn danken, und lobsingen[H2167] deinem Namen, du Höchster,

Psalm 98, 4: Jauchzet dem HErrn, alle Welt; singet[H2167], rühmet und lobet!

Psalm 98, 5: Lobet[H2167] den HErrn mit Harfen, mit Harfen und Psalmen!

Psalm 101, 1: Ein Psalm Davids. Von Gnade und Recht will ich singen und dir, HErr, lobsagen[H2167].

Psalm 104, 33: Ich will dem HErrn singen mein Leben lang und meinen Gott loben[H2167], solange ich bin.

Psalm 105, 2: Singet von ihm und lobet[H2167] ihn; redet von allen seinen Wundern!

Psalm 108, 2: Gott, es ist mein rechter Ernst; ich will singen und dichten[H2167], meine Ehre auch.

Psalm 108, 4: Ich will dir danken, HErr, unter den Völkern; ich will dir lobsingen[H2167] unter den Leuten.

Psalm 135, 3: Lobet den HErrn, denn der HErr ist freundlich; lobsinget[H2167] seinem Namen, denn er ist lieblich!

Psalm 138, 1: Davids. Ich danke dir von ganzem Herzen; vor den Göttern will ich dir lobsingen[H2167].

Psalm 144, 9: Gott, ich will dir ein neues Lied singen, ich will dir spielen[H2167] auf dem Psalter von zehn Saiten,

Psalm 146, 2: Ich will den HErrn loben, solange ich lebe, und meinem Gott lobsingen[H2167], solange ich hier bin.

Psalm 147, 1: Lobet den HErrn! denn unseren Gott loben[H2167], das ist ein köstlich Ding; solch Lob ist lieblich und schön.

Psalm 147, 7: Singet umeinander dem HErrn mit Dank und lobet[H2167] unseren Gott mit Harfen,

Psalm 149, 3: Sie sollen loben seinen Namen im Reigen; mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen[H2167].

   Jesaja

Jesaja 12, 5: Lobsinget[H2167] dem HErrn, denn er hat sich herrlich bewiesen; solches sei kund in allen Landen.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Tiere in der Bibel - Chamäleon
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin

 

Zufallstext

30Wenn es aber nicht gelöst wird, bis ihm ein ganzes Jahr voll ist, so soll das Haus, das in der ummauerten Stadt ist, für immer dem Käufer desselben verbleiben, bei seinen Geschlechtern; es soll im Jubeljahre nicht frei ausgehen. 31Aber die Häuser der Dörfer, welche keine Mauer ringsum haben, sollen dem Felde des Landes gleichgeachtet werden; es soll Lösungsrecht für sie sein, und im Jubeljahre sollen sie frei ausgehen. 32Und was die Städte der Leviten, die Häuser der Städte ihres Eigentums betrifft, so soll ein ewiges Lösungsrecht für die Leviten sein. 33Und wenn jemand von einem der Leviten löst, so soll das verkaufte Haus in der Stadt seines Eigentums im Jubeljahre frei ausgehen; denn die Häuser der Städte der Leviten sind ihr Eigentum unter den Kindern Israel. 34Aber das Feld des Bezirks ihrer Städte soll nicht verkauft werden, denn es gehört ihnen als ewiges Eigentum. 35Und wenn dein Bruder verarmt und seine Hand bei dir wankend wird, so sollst du ihn unterstützen; wie der Fremdling und der Beisasse soll er bei dir leben. 36Du sollst nicht Zins und Wucher von ihm nehmen, und sollst dich fürchten vor deinem Gott, damit dein Bruder bei dir lebe. 37Dein Geld sollst du ihm nicht um Zins geben und deine Nahrungsmittel nicht um Wucher geben.

3.Mose 25,30 bis 3.Mose 25,37 - Elberfelder (1905)