Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2094 – זָהַר – zahar (zaw-har')

Verwendung

warnen (6x), warnst (3x), gewarnt (2x), warnte (2x), erinnert (1x), Hüte (1x), hüte (1x), hüten (1x), leuchten (1x), stelle (1x), unterrichten (1x), Warnest (1x)

  H2093 Übersicht H2095  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 18, 20: und stelle[H2094] ihnen Rechte und Gesetze, dass du sie lehrest den Weg, darin sie wandeln, und die Werke, die sie tun sollen.

   2. Könige

2. Könige 6, 10: So sandte denn der König Israels hin an den Ort, den ihm der Mann Gottes gesagt und vor dem er ihn gewarnt[H2094] hatte, und war daselbst auf der Hut; und tat das nicht einmal oder zweimal allein.

   2. Chronik

2. Chronik 19, 10: In allen Sachen, die zu euch kommen von euren Brüdern, die in ihren Städten wohnen, zwischen Blut und Blut, zwischen Gesetz und Gebot, zwischen Sitten und Rechten, sollt ihr sie unterrichten[H2094], dass sie sich nicht verschulden am HErrn und ein Zorn über euch und eure Brüder komme. Tut also, so werdet ihr euch nicht verschulden.

   Psalm

Psalm 19, 12: Auch wird dein Knecht durch sie erinnert[H2094]; und wer sie hält, der hat großen Lohn.

   Prediger

Prediger 4, 13: Ein armes Kind, das weise ist, ist besser denn ein alter König, der ein Narr ist und weiß sich nicht zu hüten[H2094].

Prediger 12, 12: Hüte[H2094] dich, mein Sohn, vor anderen mehr: denn viel Büchermachens ist kein Ende, und viel Studieren macht den Leib müde.

   Hesekiel

Hesekiel 3, 17: Du Menschenkind, ich habe dich zum Wächter gesetzt über das Haus Israel; du sollst aus meinem Munde das Wort hören und sie von meinetwegen warnen[H2094].

Hesekiel 3, 18: Wenn ich dem Gottlosen sage: Du musst des Todes sterben, und du warnst[H2094] ihn nicht und sagst es ihm nicht, damit sich der Gottlose vor seinem gottlosen Wesen hüte[H2094], auf dass er lebendig bleibe: so wird der Gottlose um seiner Sünde willen sterben; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern.

Hesekiel 3, 19: Wo du aber den Gottlosen warnst[H2094] und er sich nicht bekehrt von seinem gottlosen Wesen und Wege, so wird er um seiner Sünde willen sterben; aber du hast deine Seele errettet.

Hesekiel 3, 20: Und wenn sich ein Gerechter von seiner Gerechtigkeit wendet und tut Böses, so werde ich ihn lassen anlaufen, dass er muss sterben. Denn weil du ihn nicht gewarnt[H2094] hast, wird er um seiner Sünde willen sterben müssen, und seine Gerechtigkeit, die er getan hat, wird nicht angesehen werden; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern.

Hesekiel 3, 21: Wo du aber den Gerechten warnst[H2094], dass er nicht sündigen soll, und er sündigt auch nicht, so soll er leben, denn er hat sich warnen[H2094] lassen; und du hast deine Seele errettet.

Hesekiel 33, 3: und er sähe das Schwert kommen über das Land und bliese die Drommete und warnte[H2094] das Volk, –

Hesekiel 33, 4: wer nun der Drommete Hall hörte und wollte sich nicht warnen[H2094] lassen, und das Schwert käme und nähme ihn weg: desselben Blut sei auf seinem Kopf;

Hesekiel 33, 5: denn er hat der Drommete Hall gehört und hat sich dennoch nicht warnen[H2094] lassen; darum sei sein Blut auf ihm. Wer sich aber warnen[H2094] lässt, der wird sein Leben davonbringen.

Hesekiel 33, 6: Wo aber der Wächter sähe das Schwert kommen und die Drommete nicht bliese noch sein Volk warnte[H2094], und das Schwert käme und nähme etliche weg: dieselben würden wohl um ihrer Sünden willen weggenommen; aber ihr Blut will ich von des Wächters Hand fordern.

Hesekiel 33, 7: Und nun, du Menschenkind, ich habe dich zu einem Wächter gesetzt über das Haus Israel, wenn du etwas aus meinem Munde hörst, dass du sie von meinetwegen warnen[H2094] sollst.

Hesekiel 33, 8: Wenn ich nun zu dem Gottlosen sage: Du Gottloser musst des Todes sterben! und du sagst ihm solches nicht, dass sich der Gottlose warnen[H2094] lasse vor seinem Wesen, so wird wohl der Gottlose um seines gottlosen Wesens willen sterben; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern.

Hesekiel 33, 9: Warnest[H2094] du aber den Gottlosen vor seinem Wesen, dass er sich davon bekehre, und er will sich nicht von seinem Wesen bekehren, so wird er um seiner Sünde willen sterben, und du hast deine Seele errettet.

   Daniel

Daniel 12, 3: Die Lehrer aber werden leuchten[H2094] wie des Himmels Glanz, und die, die viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Esel
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Timna-Park - Timna-Berg
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran

 

Zufallstext

31Aber Jakob sprach: Verkaufe mir heute deine Erstgeburt! 32Und Esau sprach zu Jakob: Siehe, ich muß doch sterben; was soll mir die Erstgeburt? 33Jakob sprach: So schwöre mir heute! Und er schwur ihm und verkaufte also dem Jakob seine Erstgeburt. 34Da gab Jakob dem Esau Brot und das Linsengericht. Und er aß und trank und stand auf und ging davon. Also verachtete Esau die Erstgeburt. 1Es kam aber eine Teuerung in das Land; außer der vorigen Teuerung, die zu Abrahams Zeiten gewesen. Und Isaak zog gen Gerar zu Abimelech, dem König der Philister. 2Da erschien ihm der HERR und sprach: Reise nicht nach Ägypten hinab, sondern bleib in dem Lande, das ich dir sage! 3Sei ein Fremdling in diesem Lande, und ich will mit dir sein und dich segnen; denn dir und deinem Samen will ich dieses ganze Land geben und will den Eid bestätigen, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe, 4und will deinen Samen mehren wie die Sterne des Himmels und will deinem Samen das ganze Land geben, und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden;

1.Mose 25,31 bis 1.Mose 26,4 - Schlachter (1951)