Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7131 – קָרֵב – qareb (kaw-rabe')

Gebildet aus

H7126   קָרַב – qarab (kaw-rab')

Verwendung

herzutut (3x), vor (2x), dazumacht (1x), geht (1x), gehörte (1x), naht (1x), näher (1x), sollen (1x), treten (1x), Und (1x), zu (1x)

  H7130 Übersicht H7132  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 1, 51: Und wenn man reisen soll, so sollen die Leviten die Wohnung abnehmen. Wenn aber das Heer zu lagern ist, sollen sie die Wohnung aufschlagen. Und wo ein Fremder sich dazumacht[H7131], der soll sterben.

4. Mose 3, 10: Aaron aber und seine Söhne sollst du setzen, dass sie ihres Priestertums warten. Wo ein Fremder sich herzutut[H7131], der soll sterben.

4. Mose 3, 38: Aber vor der Wohnung und vor der Hütte des Stifts gegen Morgen sollen sich lagern Mose und Aaron und seine Söhne, dass sie des Heiligtums warten für die Kinder Israel. Wenn sich ein Fremder herzutut[H7131], der soll sterben.

4. Mose 17, 28: Wer sich naht[H7131] zu der Wohnung des HErrn, der stirbt. Sollen wir denn ganz und gar untergehen?

4. Mose 18, 7: Du aber und deine Söhne mit dir sollt eures Priestertums warten, dass ihr dienet in allerlei Geschäft des Altars und inwendig hinter dem Vorhang; denn euer Priestertum gebe ich euch zum Amt, zum Geschenk. Wenn ein Fremder sich herzutut[H7131], der soll sterben.

   5. Mose

5. Mose 20, 3: und zu ihnen sprechen: Israel, höre zu! Ihr geht[H7131] heute in den Streit wider eure Feinde; euer Herz verzage nicht, fürchtet euch nicht und erschreckt nicht und lasst euch nicht grauen vor ihnen;

   1. Samuel

1. Samuel 17, 41: Und[H7131] der Philister ging auch einher und[H7131] machte sich zu[H7131] David und[H7131] sein Schildträger vor ihm her.

   2. Samuel

2. Samuel 18, 25: und rief und sagte es dem König an. Der König aber sprach: Ist er allein, so ist eine gute Botschaft in seinem Munde. Und da derselbe immer näher[H7131 H1980] kam,

   1. Könige

1. Könige 5, 7: Und die Amtleute versorgten den König Salomo und alles, was zum Tisch des Königs gehörte[H7131], ein jeglicher in seinem Monat, und ließen nichts fehlen.

   Hesekiel

Hesekiel 40, 46: aber die Kammer gegen Mitternacht gehört den Priestern, die auf dem Altar dienen. Dies sind die Kinder Zadok, welche allein unter den Kindern Levi vor[H7131] den HErrn treten sollen[H7131], ihm zu dienen.

Hesekiel 45, 4: Das übrige aber vom geheiligten Lande soll den Priestern gehören, die im Heiligtum dienen und vor[H7131] den HErrn treten[H7131], ihm zu dienen, dass sie Raum zu Häusern haben, und soll auch heilig sein.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansichten der Stadt
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Die Säulen
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Timna-Park - Timna-Berg
Tiere in der Bibel - Falke, Turmfalke

 

Zufallstext

40Aber Abimelech jagte ihn, dass er floh vor ihm; und fielen viel Erschlagene bis an die Tür des Tors. 41Und Abimelech blieb zu Aruma. Sebul aber verjagte den Gaal und seine Brüder, dass sie zu Sichem nicht durften bleiben. 42Am Morgen aber ging das Volk heraus aufs Feld. Da das Abimelech ward angesagt, 43nahm er das Kriegsvolk und teilte es in drei Haufen und machte einen Hinterhalt auf sie im Felde. Als er nun sah, dass das Volk aus der Stadt ging, erhob er sich über sie und schlug sie. 44Abimelech aber und die Haufen, die bei ihm waren, überfielen sie und traten an die Tür des Stadttors; und zwei der Haufen überfielen alle, die auf dem Felde waren, und schlugen sie. 45Da stritt Abimelech wider die Stadt denselben ganzen Tag und gewann sie und erwürgte das Volk, das darin war, und zerbrach die Stadt und säte Salz darauf. 46Da das hörten alle Männer des Turms zu Sichem, gingen sie in die Festung des Hauses des Gottes Berith. 47Da das Abimelech hörte, dass sich alle Männer des Turms zu Sichem versammelt hatten,

Richt. 9,40 bis Richt. 9,47 - Luther (1912)