Luther mit Strongs > Übersicht > H6000 - H6999

Strong H6814 – צֹעַן – Tso'an (tso'-an)

Verwendung

Zoan (7x)

  H6813 Übersicht H6815  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 13, 22: Sie gingen auch hinauf ins Mittagsland und kamen bis gen Hebron; da waren Ahiman, Sesai und Thalmai, die Kinder Enaks. Hebron aber war sieben Jahre gebaut vor Zoan[H6814] in Ägypten.

   Psalm

Psalm 78, 12: Vor ihren Vätern tat er Wunder in Ägyptenland, im Felde Zoan[H6814].

Psalm 78, 43: wie er denn seine Zeichen in Ägypten getan hatte und seine Wunder im Lande Zoan[H6814];

   Jesaja

Jesaja 19, 11: Die Fürsten zu Zoan[H6814] sind Toren; die weisen Räte Pharaos sind im Rat zu Narren geworden. Was sagt ihr doch zu Pharao: Ich bin der Weisen Kind und komme von alten Königen her?

Jesaja 19, 13: Aber die Fürsten zu Zoan[H6814] sind zu Narren geworden, die Fürsten zu Noph sind betrogen; es verführen Ägypten die Ecksteine seiner Geschlechter.

Jesaja 30, 4: Ihre Fürsten sind wohl zu Zoan[H6814] gewesen und ihre Botschafter gen Hanes gekommen;

   Hesekiel

Hesekiel 30, 14: Ich will Pathros wüst machen und ein Feuer zu Zoan[H6814] anzünden und das Recht über No gehen lassen

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Tiere in der Bibel - Hund
Tiere in der Bibel - Ziege
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher Überblick
Tiere in der Bibel - Löwe
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels

 

Zufallstext

25Und wenn ihr dasteht und beten wollt, so vergebt (zunächst), wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch euer himmlischer Vater euch eure Übertretungen vergebe. 26[Wenn aber ihr nicht vergebt, so wird auch euer himmlischer Vater euch eure Übertretungen nicht vergeben.]« 27Sie kamen dann wieder nach Jerusalem; und als er dort im Tempel umherging, traten die Hohenpriester, die Schriftgelehrten und die Ältesten an ihn heran 28und fragten ihn: »Auf Grund welcher Vollmacht trittst du hier in solcher Weise auf? Oder wer hat dir die Vollmacht (= das Recht) dazu gegeben, hier so aufzutreten?« 29Da antwortete Jesus ihnen: »Ich will euch eine einzige Frage vorlegen: beantwortet sie mir, dann will ich euch sagen, auf Grund welcher Vollmacht ich hier so auftrete. 30Stammte die Taufe des Johannes vom Himmel oder von Menschen? Gebt mir eine Antwort!« 31Da überlegten sie miteinander folgendermaßen: »Sagen wir: „Vom Himmel“, so wird er einwenden: „Warum habt ihr ihm dann keinen Glauben geschenkt?“ 32Sollen wir dagegen sagen: „Von Menschen?“« – da fürchteten sie sich vor dem Volk; denn alle glaubten von Johannes, dass er wirklich ein Prophet gewesen sei.

Mark. 11,25 bis Mark. 11,32 - Menge (1939)