Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H345 – אַיָּה – Ayah (ah-yaw')

Gebildet aus

H344   אַיָּה – ayah (ah-yaw')

Verwendung

Ajas (4x), Aja (2x)

  H344 Übersicht H346  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 36, 24: Die Kinder von Zibeon waren: Aja[H345] und Ana. Das ist der Ana, der in der Wüste die warmen Quellen fand, da er seines Vaters Zibeon Esel hütete.

   2. Samuel

2. Samuel 3, 7: Und Saul hatte ein Kebsweib, die hieß Rizpa, eine Tochter Ajas[H345]. Und Is-Boseth sprach zu Abner: Warum hast du dich getan zu meines Vaters Kebsweib?

2. Samuel 21, 8: Aber die zwei Söhne Rizpas, der Tochter Ajas[H345], die sie Saul geboren hatte, Armoni und Mephiboseth, dazu die fünf Söhne Merabs, der Tochter Sauls, die sie dem Adriel geboren hatte, dem Sohn Barsillais, des Meholathiters, nahm der König

2. Samuel 21, 10: Da nahm Rizpa, die Tochter Ajas[H345], einen Sack und breitete ihn auf den Fels am Anfang der Ernte, bis dass Wasser vom Himmel über sie troff, und ließ des Tages die Vögel des Himmels nicht auf ihnen ruhen noch des Nachts die Tiere des Feldes.

2. Samuel 21, 11: Und es ward David angesagt, was Rizpa, die Tochter Ajas[H345], Sauls Kebsweib, getan hatte.

   1. Chronik

1. Chronik 1, 40: Die Kinder Sobals sind: Aljan, Manahath, Ebal, Sephi, Onam. Die Kinder Zibeons sind: Aja[H345] und Ana.

Zufallsbilder

Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar
Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel - Weitere
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche

 

Zufallstext

21Von da an wollten sie einen König haben, und Gott gab ihnen Saul, den Sohn des Kis, einen Mann aus dem Stamme Benjamin, für vierzig Jahre. 22Nach dessen Verwerfung erhob er David zum König über sie; ihm hat er dann auch das Zeugnis erteilt: „Ich habe David gefunden, den Sohn Isais, einen Mann nach meinem Herzen, der in allem meinen Willen tun wird.“ 23Dieser ist's, aus dessen Nachkommenschaft Gott jetzt nach seiner Verheißung Jesus als Retter (= Heiland) für Israel hat hervorgehen lassen, 24nachdem vor dessen Auftreten Johannes dem ganzen Volk Israel eine Taufe der Buße verkündigt hatte. 25Als aber Johannes am Abschluss seiner Laufbahn stand, erklärte er: „Das, wofür ihr mich haltet, bin ich nicht; doch wisset wohl, nach mir kommt der, für den ich nicht gut genug bin, ihm die Schuhe von den Füßen loszubinden!“ 26Werte Brüder, Söhne von Abrahams Geschlecht, und ihr anderen hier, die ihr Gott fürchtet: an uns ist diese Heilsverkündigung ergangen! 27Denn die Bewohner Jerusalems und ihre Oberen haben, obwohl sie diesen Jesus nicht erkannten, doch die Aussprüche der Propheten, die an jedem Sabbat zur Verlesung kommen, durch ihr Verdammungsurteil zur Erfüllung gebracht 28und, obwohl sie keine todeswürdige Schuld an ihm fanden, doch seine Hinrichtung von Pilatus verlangt.

Apg. 13,21 bis Apg. 13,28 - Menge (1939)