Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2964 – טֶרֶף – tereph (teh'-ref)

Gebildet aus

H2963   טָרַף – taraph (taw-raf')

Verwendung

Raub (9x), Speise (3x), raubt (2x), zerreißen (2x), Blätter (1x), gekommen (1x), Nahrung (1x), Raubeberge (1x), Rauben (1x), Raubens (1x), reißenden (1x)

Vorkommen – 23 mal

1. Mose (1x) 4. Mose (1x) Hiob (4x) Psalm (4x) Sprüche (1x) Jesaja (2x) Hesekiel (5x) Amos (1x) Nahum (3x) Maleachi (1x)

  H2963 Übersicht H2965  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 49, 9: Juda ist ein junger Löwe. Du bist hoch gekommen[H2964], mein Sohn, durch große Siege. Er ist niedergekniet und hat sich gelagert wie ein Löwe und wie eine Löwin; wer will sich wider ihn auflehnen?

   4. Mose

4. Mose 23, 24: Siehe, das Volk wird aufstehen, wie ein junger Löwe und wird sich erheben wie ein Löwe; es wird sich nicht legen, bis es den Raub[H2964] fresse und das Blut der Erschlagenen saufe.

   Hiob

Hiob 4, 11: Der Löwe ist umgekommen, dass er nicht mehr raubt[H2964], und die Jungen der Löwin sind zerstreut.

Hiob 24, 5: Siehe, wie Wildesel in der Wüste gehen sie hinaus an ihr Werk und suchen Nahrung[H2964]; die Einöde gibt ihnen Speise für ihre Kinder.

Hiob 29, 17: Ich zerbrach die Backenzähne des Ungerechten und riss den Raub[H2964] aus seinen Zähnen.

Hiob 38, 39: Kannst du der Löwin ihren Raub[H2964] zu jagen geben und die jungen Löwen sättigen,

   Psalm

Psalm 76, 5: Du bist herrlicher und mächtiger denn die Raubeberge[H2964 H2042].

Psalm 104, 21: die jungen Löwen, die da brüllen nach dem Raub[H2964] und ihre Speise suchen von Gott.

Psalm 111, 5: Er gibt Speise[H2964] denen, die ihn fürchten; er gedenkt ewiglich an seinen Bund.

Psalm 124, 6: Gelobet sei der HErr, dass er uns nicht gibt zum Raub[H2964] in ihre Zähne!

   Sprüche

Sprüche 31, 15: Sie steht vor Tage auf und gibt Speise[H2964] ihrem Hause und Essen ihren Dirnen.

   Jesaja

Jesaja 5, 29: Ihr Brüllen ist wie das der Löwen, und sie brüllen wie junge Löwen; sie werden daherbrausen und den Raub[H2964] erhaschen und davonbringen, dass niemand retten wird,

Jesaja 31, 4: Denn so spricht der HErr zu mir: Gleichwie ein Löwe und ein junger Löwe brüllt über seinen Raub[H2964], – wenn der Hirten Menge ihn anschreit, so erschrickt er vor ihrem Geschrei nicht und ist ihm auch nicht leid vor ihrer Menge: also wird der HErr Zebaoth herniederfahren, zu streiten auf dem Berge Zion und auf seinem Hügel.

   Hesekiel

Hesekiel 17, 9: So sprich nun: Also sagt der Herr HErr: Sollte der geraten? Ja, man wird seine Wurzeln ausrotten und seine Früchte abreißen, und er wird verdorren, dass alle Blätter[H2964] seines Gewächses verdorren werden; und es wird nicht geschehen durch großen Arm noch viel Volks, dass man ihn von seinen Wurzeln wegführe.

Hesekiel 19, 3: Deren eines zog sie auf, und ward ein junger Löwe daraus, der gewöhnte sich, die Leute zu zerreißen[H2964 H2963] und zu fressen.

Hesekiel 19, 6: Da er unter den Löwen wandelte, ward er ein junger Löwe; der gewöhnte sich auch, die Leute zu zerreißen[H2964 H2963] und zu fressen.

Hesekiel 22, 25: Die Propheten, die darin sind, haben sich gerottet, die Seelen zu fressen wie ein brüllender Löwe, wenn er raubt[H2964]; sie reißen Gut und Geld an sich und machen der Witwen viel darin.

Hesekiel 22, 27: Ihre Fürsten sind darin wie die reißenden[H2964 H2963] Wölfe, Blut zu vergießen und Seelen umzubringen um ihres Geizes willen.

   Amos

Amos 3, 4: Brüllt auch ein Löwe im Walde, wenn er keinen Raub[H2964] hat? Schreit auch ein junger Löwe aus seiner Höhle, er habe denn etwas gefangen?

   Nahum

Nahum 2, 13: Der Löwe raubte genug für seine Jungen und würgte es für seine Löwinnen; seine Höhlen füllte er mit Raub[H2964] und seine Wohnung mit dem, was er zerrissen hatte.

Nahum 2, 14: Siehe, ich will an dich, spricht der HErr Zebaoth, und deine Wagen im Rauch anzünden, und das Schwert soll deine jungen Löwen fressen; und will deines Raubens[H2964] ein Ende machen auf Erden, dass man deiner Boten Stimme nicht mehr hören soll.

Nahum 3, 1: Weh der mörderischen Stadt, die voll Lügen und Räuberei ist und von ihrem Rauben[H2964] nicht lassen will!

   Maleachi

Maleachi 3, 10: Bringet aber die Zehnten ganz in mein Kornhaus, auf dass in meinem Hause Speise[H2964] sei, und prüfet mich hierin, spricht der HErr Zebaoth, ob ich euch nicht des Himmels Fenster auftun werde und Segen herabschütten die Fülle.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Eidechse
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Wadi Rum
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Emmaus
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind

 

Zufallstext

23Hierauf sagte der HErr weiter zu Mose: 24»Folgende Vorschriften sollen in Betreff der Leviten gelten: Im Alter von fünfundzwanzig Jahren und darüber soll der Levit im Dienst zur Besorgung der Verrichtungen am Offenbarungszelt tätig (oder: verpflichtet) sein; 25aber von fünfzig Jahren an soll er von den Dienstleistungen befreit sein und nicht mehr dienen. 26Er mag alsdann seinen Brüdern im Offenbarungszelt behilflich sein, wenn sie ihren Dienst verrichten, aber regelmäßigen Dienst soll er nicht mehr leisten. So sollst du es mit den Leviten bezüglich ihrer Amtsgeschäfte halten.« 1Weiter gebot der HErr dem Mose in der Wüste Sinai im zweiten Jahr nach ihrem Auszug aus dem Lande Ägypten, im ersten Monat, Folgendes: 2»Die Israeliten sollen das Passah zur festgesetzten Zeit feiern: 3am vierzehnten Tage in diesem Monat gegen Abend sollt ihr es zur festgesetzten Zeit feiern; nach allen darauf bezüglichen Bestimmungen und nach allen dafür geltenden Vorschriften sollt ihr es feiern.« 4Da befahl Mose den Israeliten, das Passah zu feiern;

4.Mose 8,23 bis 4.Mose 9,4 - Menge (1939)