Luther mit Strongs > Übersicht > H1000 - H1999

Strong H1828 – דֹּמֶן – domen (do'-men)

Verwendung

Kot (3x), Dung (2x), Mist (1x)

  H1827 Übersicht H1829  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Könige

2. Könige 9, 37: und das Aas Isebels soll wie Kot[H1828] auf dem Felde sein im Acker Jesreels, dass man nicht sagen könne: Das ist Isebel.

   Psalm

Psalm 83, 11: die vertilgt wurden bei Endor und wurden zu Kot[H1828] auf der Erde.

   Jeremia

Jeremia 8, 2: und wird sie hinstreuen unter Sonne, Mond und alles Heer des Himmels, welche sie geliebt und denen sie gedient haben, denen sie nachgefolgt sind und die sie gesucht und angebetet haben. Sie sollen nicht wieder aufgelesen und begraben werden, sondern Kot[H1828] auf der Erde sein.

Jeremia 9, 21: So spricht der HErr: Sage: Der Menschen Leichname sollen liegen wie der Mist[H1828] auf dem Felde und wie Garben hinter dem Schnitter, die niemand sammelt.

Jeremia 16, 4: Sie sollen an Krankheiten sterben und weder beklagt noch begraben werden, sondern sollen Dung[H1828] werden auf dem Lande, dazu durch Schwert und Hunger umkommen, und ihre Leichname sollen der Vögel des Himmels und der Tiere auf Erden Speise sein.

Jeremia 25, 33: Da werden die Erschlagenen des HErrn zu derselben Zeit liegen von einem Ende der Erde bis ans andere Ende; die werden nicht beklagt noch aufgehoben noch begraben werden, sondern müssen auf dem Felde liegen und zu Dung[H1828] werden.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Hund
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - En Avdat
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte

 

Zufallstext

34Ja, unsere Könige, unsere Vorsteher und Priester, unsere Vorfahren haben dein Gesetz nicht befolgt, auf deine Gebote nicht geachtet und deine Warnungen in den Wind geschlagen. 35Du hattest ihnen die Herrschaft anvertraut, du hattest sie mit Gütern reich beschenkt und ihnen ein weites, fruchtbares Land gegeben. Doch sie haben dir nicht gedient und kehrten von ihrem bösen Treiben nicht um. 36Und heute sind wir Sklaven in dem Land, das du unseren Vorfahren anvertraut hast, damit sie seine Früchte und seinen Reichtum genießen. Ja, wir sind hier Sklaven geworden, 37und der Ertrag unseres Landes kommt den Königen zugute, die du wegen unserer Schuld über uns gesetzt hast. Sie haben Gewalt über unsere Körper und unser Vieh; sie behandeln uns, wie es ihnen gerade gefällt, und wir sind in großer Not." 1"Und wegen all dem verpflichten wir uns nun schriftlich. Auf der gesiegelten Schrift sollen die Namen unserer Vorsteher, unserer Leviten und Priester stehen." 2Als Erster unterzeichnete der Statthalter Nehemia Ben-Hachalja. Dann kamen die Priester: Zidkija, 3Seraja, Asarja, Jirmeja, 4Paschhur, Amarja, Malkija,

Neh. 9,34 bis Neh. 10,4 - NeÜ bibel.heute (2019)