Luther mit Strongs > Übersicht > G4000 - G4999

Strong G4355 – προσλαμβάνω – proslambano (pros-lam-ban'-o)

Gebildet aus

G4314   πρός – pros (pros)

G2983   λαμβάνω – lambano (lam-ban'-o)

Verwendung

auf (3x), nahmen (3x), annehmen (2x), aufgenommen (2x), nahm (2x), wollest (2x), genommen (1x), habt (1x), hat (1x), nehmen (1x), nehmet (1x), sich (1x)

  G4354 Übersicht G4356  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Matthäus

Matthäus 16, 22: Und Petrus nahm[G4355] ihn zu sich, fuhr ihn an und sprach: Herr, schone dein selbst; das widerfahre dir nur nicht!

   Markus

Markus 8, 32: Und er redete das Wort frei offenbar. Und Petrus nahm[G4355] ihn zu sich, fing an, ihm zu wehren.

   Apostelgeschichte

Apostelgeschichte 17, 5: Aber die halsstarrigen Juden neideten und nahmen zu sich[G4355] etliche boshafte Männer Pöbelvolks, machten eine Rotte und richteten einen Aufruhr in der Stadt an und traten vor das Haus Jasons und suchten sie zu führen vor das Volk.

Apostelgeschichte 18, 26: Dieser fing an, frei zu predigen in der Schule. Da ihn aber Aquila und Priscilla hörten, nahmen[G4355] sie ihn zu sich und legten ihm den Weg Gottes noch fleißiger aus.

Apostelgeschichte 27, 33: Und da es anfing licht zu werden, ermahnte sie Paulus alle, dass sie Speise nähmen, und sprach: Es ist heute der vierzehnte Tag, dass ihr wartet und ungegessen geblieben seid und habt[G4355] nichts zu euch genommen[G4355].

Apostelgeschichte 27, 34: Darum ermahne ich euch, Speise zu nehmen[G4355], euch zu laben; denn es wird euer keinem ein Haar von dem Haupt entfallen.

Apostelgeschichte 27, 36: Da wurden sie alle gutes Muts und nahmen[G4355] auch Speise.

Apostelgeschichte 28, 2: Die Leutlein aber erzeigten uns nicht geringe Freundschaft, zündeten ein Feuer an und nahmen[G4355] uns alle auf[G4355] um des Regens, der über uns gekommen war, und um der Kälte willen.

   Römer

Römer 14, 1: Den Schwachen im Glauben nehmet auf[G4355] und verwirret die Gewissen nicht.

Römer 14, 3: Welcher isst, der verachte den nicht, der nicht isst; und welcher nicht isst, der richte den nicht, der da isst; denn Gott hat[G4355] ihn aufgenommen[G4355].

Römer 15, 7: Darum nehmet[G4355] euch untereinander auf[G4355], gleichwie euch Christus hat aufgenommen[G4355] zu Gottes Lobe.

   Philemon

Philemon 1, 12: Du aber wollest[G4355] ihn, das ist mein eigen Herz, annehmen[G4355].

Philemon 1, 17: Wenn du nun mich hältst für deinen Genossen, so wollest[G4355] du ihn als mich selbst annehmen[G4355].

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Das Innere der Bundeslade

 

Zufallstext

3Und Bileam sprach zu Balak: Tritt zu deinem Brandopfer! Ich will dorthin gehen. Vielleicht begegnet mir der HERR, daß ich dir ansage, was er mir zeigen wird. 4Und er ging auf einen Hügel. Und Gott begegnete dem Bileam. Er aber sprach zu ihm: Sieben Altäre habe ich zugerichtet und auf jedem einen Farren und einen Widder geopfert. 5Der HERR aber legte Bileam das Wort in den Mund und sprach: Geh wieder zu Balak und rede also! 6So kam er wieder zu ihm, und siehe, da stand er bei seinem Brandopfer, er und alle Fürsten der Moabiter. 7Da hob er an seinen Spruch und sprach: Balak, der Moabiter König, hat mich aus Syrien von dem östlichen Gebirge holen lassen: Komm, verfluche mir Jakob, komm und verwünsche Israel! 8Wie sollte ich dem fluchen, dem Gott nicht flucht? Wie sollte ich den verwünschen, den der HERR nicht verwünscht? 9Denn von den Felsengipfeln sehe ich ihn, und von den Hügeln schaue ich ihn. Siehe, das Volk wohnt besonders und wird nicht unter die Heiden gerechnet. 10Wer kann den Staub Jakobs zählen und die Zahl des vierten Teils von Israel? Meine Seele möchte des Todes der Gerechten sterben, und mein Ende werde wie dieser Ende!

4.Mose 23,3 bis 4.Mose 23,10 - Schlachter (1951)