Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2497 – חֵלֹן – Chelon (khay-lone')

Gebildet aus

H2428   חַיִל – chayil (khah'-yil)

Verwendung

Helons (5x)

  H2496 Übersicht H2498  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 1, 9: von Sebulon sei Eliab, der Sohn Helons[H2497];

4. Mose 2, 7: Dazu der Stamm Sebulon; ihr Hauptmann Eliab, der Sohn Helons[H2497],

4. Mose 7, 24: Am dritten Tage der Fürst der Kinder Sebulon, Eliab, der Sohn Helons[H2497].

4. Mose 7, 29: und zum Dankopfer zwei Rinder, fünf Widder, fünf Böcke und fünf jährige Lämmer. Das ist die Gabe Eliabs, des Sohnes Helons[H2497].

4. Mose 10, 16: und über das Heer des Stammes der Kinder Sebulon war Eliab, der Sohn Helons[H2497].

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas

 

Zufallstext

18Und Zacharias sprach zu dem Engel: Woran soll ich das erkennen? Denn ich bin alt, und mein Weib ist schon betagt. 19Und der Engel antwortete und sprach zu ihm: Ich bin Gabriel, der vor Gott steht, und bin gesandt, mit dir zu reden und dir diese frohe Botschaft zu bringen. 20Und siehe, du wirst stumm sein und nicht reden können bis zu dem Tage, da solches geschehen wird; darum, weil du meinen Worten nicht geglaubt hast, welche zu ihrer Zeit erfüllt werden sollen. 21Und das Volk wartete auf Zacharias; und sie verwunderten sich, daß er so lange im Tempel blieb. 22Als er aber herauskam, konnte er nicht zu ihnen reden; und sie merkten, daß er im Tempel eine Erscheinung gesehen hatte. Und er winkte ihnen und blieb stumm. 23Und es geschah, als die Tage seines Dienstes vollendet waren, ging er heim in sein Haus. 24Aber nach diesen Tagen empfing sein Weib Elisabeth, und sie verbarg sich fünf Monate und sprach: 25Also hat mir der Herr getan in den Tagen, da er mich angesehen hat, meine Schmach unter den Menschen hinwegzunehmen.

Luk. 1,18 bis Luk. 1,25 - Schlachter (1951)