Luther mit Strongs > Übersicht > H2000 - H2999

Strong H2493 – חֵלֶם – chelem (khay'-lem)

Gebildet aus

H2492   חָלַם – chalam (khaw-lam')

Verwendung

Traum (16x), Traumes (1x), Träume (1x)

  H2492 Übersicht H2494  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   Daniel

Daniel 2, 4: Da sprachen die Chaldäer zum König auf chaldäisch: Der König lebe ewiglich! Sage deinen Knechten den Traum[H2493], so wollen wir ihn deuten.

Daniel 2, 5: Der König antwortete und sprach zu den Chaldäern: Es ist mir entfallen. Werdet ihr mir den Traum[H2493] nicht anzeigen und ihn deuten, so sollt ihr in Stücke zerhauen und eure Häuser schändlich verstört werden.

Daniel 2, 6: Werdet ihr mir aber den Traum[H2493] anzeigen und deuten, so sollt ihr Geschenke, Gaben und große Ehre von mir haben. Darum so sagt mir den Traum[H2493] und seine Deutung.

Daniel 2, 7: Sie antworteten wiederum und sprachen: Der König sage seinen Knechten den Traum[H2493], so wollen wir ihn deuten.

Daniel 2, 9: Aber werdet ihr mir nicht den Traum[H2493] sagen, so geht das Recht über euch, als die ihr Lügen und Gedichte vor mir zu reden euch vorgenommen habt, bis die Zeit vorübergehe. Darum so sagt mir den Traum[H2493], so kann ich merken, dass ihr auch die Deutung trefft.

Daniel 2, 26: Der König antwortete und sprach zu Daniel, den sie Beltsazar hießen: Bist du, der mir den Traum[H2493], den ich gesehen habe, und seine Deutung anzeigen kann?

Daniel 2, 29: Mit deinem Traum[H2493] und deinem Gesichten, da du schliefest, verhielt sich's also: Du, König, dachtest auf deinem Bette, wie es doch hernach gehen würde; und der, der verborgene Dinge offenbart, hat dir angezeigt, wie es gehen werde.

Daniel 2, 36: Das ist der Traum[H2493]. Nun wollen wir die Deutung vor dem König sagen.

Daniel 2, 45: wie du denn gesehen hast einen Stein, ohne Hände vom Berge herabgerissen, der das Eisen, Erz, Ton, Silber und Gold zermalmte. Also hat der große Gott dem König gezeigt, wie es hernach gehen werde; und der Traum[H2493] ist gewiss, und die Deutung ist recht.

Daniel 4, 2: sah einen Traum[H2493] und erschrak, und die Gedanken, die ich auf meinem Bett hatte, und das Gesicht, das ich gesehen hatte, betrübten mich.

Daniel 4, 3: Und ich befahl, dass alle Weisen zu Babel vor mich hereingebracht würden, dass sie mir sagten, was der Traum[H2493] bedeutete.

Daniel 4, 4: Da brachte man herein die Sternseher, Weisen, Chaldäer und Wahrsager, und ich erzählte den Traum[H2493] vor ihnen; aber sie konnten mir nicht sagen, was er bedeutete,

Daniel 4, 5: bis zuletzt Daniel vor mich kam, welcher Beltsazar heißt nach dem Namen meines Gottes, der den Geist der heiligen Götter hat. Und ich erzählte vor ihm den Traum[H2493]:

Daniel 4, 6: Beltsazar, du Oberster unter den Sternsehern, von dem ich weiß, dass du den Geist der heiligen Götter hast und dir nichts verborgen ist, sage, was das Gesicht meines Traumes[H2493], das ich gesehen habe, bedeutet.

Daniel 4, 15: Solchen Traum[H2493] habe ich, König Nebukadnezar, gesehen; du aber Beltsazar, sage, was er bedeutet. Denn alle Weisen in meinem Königreiche können mir nicht anzeigen, was er bedeute; du aber kannst es wohl, denn der Geist der heiligen Götter ist bei dir.

Daniel 4, 16: Da entsetzte sich Daniel, der sonst Beltsazar heißt, bei einer Stunde lang, und seine Gedanken betrübten ihn. Aber der König sprach: Beltsazar, lass dich den Traum[H2493] und seine Deutung nicht betrüben. Beltsazar fing an und sprach: Ach mein Herr, dass der Traum[H2493] deinen Feinden und seine Deutung deinen Widersachern gölte!

Daniel 5, 12: darum dass ein hoher Geist bei ihm gefunden ward, dazu Verstand und Klugheit, Träume[H2493] zu deuten, dunkle Sprüche zu erraten und verborgene Sachen zu offenbaren: nämlich Daniel, den der König ließ Beltsazar nennen. So rufe man nun Daniel der wird sagen, was es bedeutet.

Daniel 7, 1: Im ersten Jahr Belsazers, des Königs zu Babel, hatte Daniel einen Traum[H2493] und Gesichte auf seinem Bett; und er schrieb den Traum[H2493] auf und verfasste ihn also:

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Die Stiftshütte - Gottes Grundplan für Erlösung
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir

 

Zufallstext

14Deshalb knie ich mich hin vor dem Vater, 15dem jede Familie im Himmel und auf der Erde ihr Dasein verdankt: 16Er möge euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit mit Kraft beschenken, dass ihr durch seinen Geist innerlich stark werdet; 17dass Christus durch den Glauben in eurem Herzen wohnt und ihr in seiner Liebe fest eingewurzelt und gegründet seid; 18damit ihr zusammen mit allen, die Gott gehören, imstande seid, das ganze Ausmaß zu erfassen, seine Breite, Länge, Höhe und Tiefe; 19ja zu erkennen, was alle Erkenntnis übersteigt: die unermessliche Liebe, die Christus zu uns hat. So werdet ihr bis zur ganzen Fülle Gottes erfüllt werden. 20Dem, der so unendlich viel mehr tun kann, als wir erbitten oder erdenken, und der mit seiner Kraft in uns wirkt, 21ihm gebührt die Ehre in der Gemeinde und in Jesus Christus von Generation zu Generation in alle Ewigkeit. Amen.

Eph. 3,14 bis Eph. 3,21 - NeÜ bibel.heute (2019)