www.toledot.info - Die Welt der Bibel

Tiere in der Bibel > Fuchs

Füchse lernen schnell, erfassen Zusammenhänge und können ihr Wissen dann in raffinierte Strategien umsetzen, die ihnen das Überleben in vielen Situationen sichern (Herzog). Dies wurde offenkundig schon früh beobachtet, denn seit alters her ist der Fuchs ein Symbol für Schläue und Verschlagenheit. Jesus bezeichnete König Herodes Antipas als Fuchs (Lk 13,32). Das Bild raffinierter Überlebensstrategie im negativen Sinn gebrauchte der Prophet Hesekiel (Hes 13,4) über die falschen Propheten, die ihr eigenes Überleben sichern, das Volk aber ins Unglück stürzen.

Möglicherweise die Spur eines Sandfuchses (Vulpes rueppelli) oder eines Goldschakals (Canis aureus) im Wüstensand nahe der Quelle Merom, ca. 10 km nördlich von Eilat.
 
Eine Detailansicht der Fußabdrücke.
 

Literatur

Herzog S.
Ist der Fuchs wirklich so schlau wie sein Ruf? www.nationalgeographic.de/aktuelles/ist-der-fuchs-wirklich-so-schlau-wie-sein-ruf (08/2013)

Altes
Testament

Neues
Testament