Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8636 – תַּרְבִּית – tarbiyth (tar-beeth')

Gebildet aus

H7235   רָבָה – rabah (raw-baw')

Verwendung

Zins (5x), Wucher (1x)

  H8635 Übersicht H8637  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   3. Mose

3. Mose 25, 36: und sollst nicht Zinsen von ihm nehmen noch Wucher[H8636], sondern sollst dich vor deinem Gott fürchten, auf dass dein Bruder neben dir leben könne.

   Sprüche

Sprüche 28, 8: Wer sein Gut mehrt mit Wucher und Zins[H8636], der sammelt es für den, der sich der Armen erbarmt.

   Hesekiel

Hesekiel 18, 8: der nicht wuchert, der nicht Zins[H8636] nimmt, der seine Hand vom Unrechten kehrt, der zwischen den Leuten recht urteilt,

Hesekiel 18, 13: auf Wucher gibt, Zins[H8636] nimmt: sollte der leben? Er soll nicht leben, sondern weil er solche Gräuel alle getan hat, soll er des Todes sterben; sein Blut soll auf ihm sein.

Hesekiel 18, 17: der seine Hand vom Unrechten kehrt, keinen Wucher noch Zins[H8636] nimmt, sondern meine Gebote hält und nach meinen Rechten lebt: der soll nicht sterben um seines Vaters Missetat willen, sondern leben.

Hesekiel 22, 12: sie nehmen Geschenke, auf dass sie Blut vergießen; sie wuchern und nehmen Zins[H8636] voneinander und treiben ihren Geiz wider ihren Nächsten und tun einander Gewalt und vergessen mein also, spricht der Herr HErr.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Grab
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden

 

Zufallstext

1Das Wort Jahwes, welches zu Hosea, dem Sohne Beeris, geschah in den Tagen Ussijas, Jothams, Ahas', Hiskias, der Könige von Juda, und in den Tagen Jerobeams, des Sohnes Joas', des Königs von Israel. 2Als Jahwe anfing mit Hosea zu reden, da sprach Jahwe zu Hosea: Gehe hin, nimm dir ein Hurenweib und Hurenkinder; denn das Land treibt beständig Hurerei, von Jahwe hinweg. 3Und er ging hin und nahm Gomer, die Tochter Diblaims; und sie ward schwanger und gebar ihm einen Sohn. 4Und Jahwe sprach zu ihm: Gib ihm den Namen Jisreel; denn noch um ein Kleines, so werde ich die Blutschuld von Jisreel an dem Hause Jehus heimsuchen und dem Königtum des Hauses Israel ein Ende machen. 5Und es wird geschehen an jenem Tage, da werde ich den Bogen Israels zerbrechen im Tale Jisreel. 6Und sie ward wiederum schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Gib ihr den Namen Lo-Ruchama; denn ich werde mich fortan des Hauses Israel nicht mehr erbarmen, daß ich ihnen irgendwie vergebe. 7Aber des Hauses Juda werde ich mich erbarmen und sie retten durch Jahwe, ihren Gott; und nicht werde ich sie retten durch Bogen und durch Schwert und durch Krieg, durch Rosse und durch Reiter. 8Und sie entwöhnte die Lo-Ruchama. Und sie ward schwanger und gebar einen Sohn.

Hos. 1,1 bis Hos. 1,8 - Elberfelder (1905)