Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H853 – אֵת – eth (ayth)

Gebildet aus

H226   אוֹת – owth (oth)

Verwendung

den (2x), Aber (1x), mich (1x), versucht (1x), verlassen (1x), verderben (1x), und (1x), so (1x), schuf (1x), sah (1x), lästern (1x), aus (1x), ihnen (1x), gezeugt (1x), gewesen (1x), gebar (1x), euch (1x), erkannte (1x), befohlen (1x), werfen (1x)

  H852 Übersicht H854  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 1, 1: Am Anfang schuf[H853 H1254] Gott Himmel und[H853] Erde.

1. Mose 1, 4: Und Gott sah[H853 H7200], dass das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis

1. Mose 4, 1: Und Adam erkannte[H853 H3045] sein Weib Eva, und sie ward schwanger und gebar[H853 H3205] den Kain und sprach: Ich habe einen Mann gewonnen mit dem HErrn.

1. Mose 5, 22: Und nachdem er Methusalah gezeugt[H853 H3205] hatte, blieb er in einem göttlichen Leben 300 Jahre und zeugte Söhne und Töchter;

1. Mose 14, 4: Denn sie waren zwölf Jahre unter dem König Kedor-Laomor gewesen[H853 H5647], und im dreizehnten Jahr waren sie von ihm abgefallen.

1. Mose 19, 13: Denn wir werden diese Stätte verderben[H853 H7843], darum dass ihr Geschrei groß ist vor dem HErrn; der hat uns gesandt, sie zu verderben[H853 H7843].

1. Mose 37, 23: Als nun Joseph zu seinen Brüdern kam, zogen sie ihm seinen Rock, den bunten Rock, aus[H853 H6584], den er anhatte,

1. Mose 47, 23: Da sprach Joseph zu dem Volk: Siehe, ich habe heute gekauft euch[H853] und euer Feld dem Pharao; siehe, da habt ihr Samen und besäet das Feld.

   2. Mose

2. Mose 18, 20: und stelle ihnen[H853] Rechte und Gesetze, dass du sie lehrest den Weg, darin sie wandeln, und die Werke, die sie tun sollen.

   3. Mose

3. Mose 5, 23: wenn's nun geschieht, dass er also sündigt und sich verschuldet, so soll er wiedergeben, was er mit Gewalt genommen oder mit Unrecht an sich gebracht, oder was ihm befohlen[H853 H6487] ist, oder was er gefunden hat,

3. Mose 14, 40: so soll er die Steine heißen ausbrechen, darin das Mal ist, und hinaus vor die Stadt an einen unreinen Ort werfen[H853 H7993].

   4. Mose

4. Mose 14, 22: Denn alle die Männer, die meine Herrlichkeit und meine Zeichen gesehen haben, die ich getan habe in Ägypten und in der Wüste, und mich nun zehnmal versucht[H853 H5254] und meiner Stimme nicht gehorcht haben,

   Richter

Richter 11, 27: Ich habe nichts an dir gesündigt, und du tust so[H853] übel an mir, dass du wider mich streitest. Der HErr, der da Richter ist, richte heute zwischen Israel und den Kindern Ammon.

   Jesaja

Jesaja 1, 4: O weh des sündigen Volks, des Volks von großer Missetat, des boshaften Samens, der verderbten Kinder, die den HErrn verlassen[H853 H5800], den Heiligen in Israel lästern[H853 H5006], zurückweichen!

Jesaja 6, 1: Des Jahres, da der König Usia starb, sah ich den[H853] HErrn sitzen auf einem hohen und erhabenen Stuhl, und sein Saum füllte den[H853] Tempel.

Jesaja 7, 12: Aber Ahas sprach: Ich will's nicht fordern, dass ich den[H853] HErrn nicht versuche.

Jesaja 19, 4: Aber[H853] ich will die Ägypter übergeben in die Hand grausamer Herren, und ein harter König soll über sie herrschen, spricht der Herrscher, der HErr Zebaoth.

   Sacharja

Sacharja 6, 8: Und er rief mich[H853] und redete mit mir und sprach: Siehe, die gegen Mitternacht ziehen, machen meinen Geist ruhen im Lande gegen Mitternacht.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden

 

Zufallstext

12Wer überwindet, den will ich zu einem Pfeiler im Tempel meines Gottes machen, und er wird nicht mehr hinausgehen; und ich will auf ihn den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, welches aus dem Himmel von meinem Gott herabkommt, und meinen Namen, den neuen. 13Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! 14Und dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Das sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes: 15Ich weiß deine Werke, daß du weder kalt noch warm bist. Ach, daß du kalt oder warm wärest! 16So aber, weil du lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. 17Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluß und bedarf nichts! und weißt nicht, daß du elend und erbärmlich bist, arm, blind und bloß! 18Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen, das im Feuer geglüht ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, um deine Augen zu salben, damit du sehest. 19Welche ich liebhabe, die strafe und züchtige ich. So sei nun fleißig und tue Buße!

Offenb. 3,12 bis Offenb. 3,19 - Schlachter (1951)