Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8394 – תָּבוּן – tabuwn (taw-boon')

Gebildet aus

H995   בִּין – biyn (bene)

Verwendung

Verstand (20x), verständiger (3x), Fleiß (2x), Klugheit (2x), aufmerkt (1x), weislich (1x), weise (1x), Verständiger (1x), Verständige (1x), verständig (1x), Verstandes (1x), Rat (1x), unbegreiflich (1x), betest (1x), merken (1x), Lehre (1x), erdenken (1x), Einsicht (1x), dazu (1x), darum (1x), Witz (1x)

Vorkommen – 42 mal

2. Mose (3x) 5. Mose (1x) 1. Könige (2x) Hiob (4x) Psalm (4x) Sprüche (19x) Jesaja (3x) Jeremia (2x) Hesekiel (1x) Hosea (1x) Obadja (2x)

  H8393 Übersicht H8395  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 31, 3: und habe ihn erfüllt mit dem Geist Gottes, mit Weisheit und Verstand[H8394] und Erkenntnis und mit allerlei Geschicklichkeit,

2. Mose 35, 31: und hat ihn erfüllt mit dem Geist Gottes, dass er weise, verständig[H8394], geschickt sei zu allerlei Werk,

2. Mose 36, 1: Da arbeiteten Bezaleel und Oholiab und alle weisen Männer, denen der HErr Weisheit und Verstand[H8394] gegeben hatte, zu wissen, wie sie allerlei Werk machen sollten zum Dienst des Heiligtums, nach allem, was der HErr geboten hatte.

   5. Mose

5. Mose 32, 28: Denn es ist ein Volk, darin kein Rat ist, und ist kein Verstand[H8394] in ihnen.

   1. Könige

1. Könige 5, 9: Und Gott gab Salomo sehr große Weisheit und Verstand[H8394] und reichen Geist wie Sand, der am Ufer des Meeres liegt,

1. Könige 7, 14: einer Witwe Sohn aus dem Stamm Naphthali, und sein Vater war ein Mann von Tyrus gewesen; der war ein Meister im Erz, voll Weisheit, Verstand[H8394] und Kunst, zu arbeiten allerlei Erzwerk. Da der zum König Salomo kam, machte er alle seine Werke.

   Hiob

Hiob 12, 12: Ja, „bei den Großvätern ist die Weisheit, und der Verstand[H8394] bei den Alten“.

Hiob 12, 13: Bei ihm ist Weisheit und Gewalt, Rat und Verstand[H8394].

Hiob 26, 12: Von seiner Kraft wird das Meer plötzlich ungestüm, und durch seinen Verstand[H8394] zerschmettert er Rahab.

Hiob 32, 11: Siehe, ich habe geharrt auf das, was ihr geredet habt; ich habe aufgemerkt auf eure Einsicht[H8394], bis ihr träfet die rechte Rede,

   Psalm

Psalm 49, 4: Mein Mund soll von Weisheit reden und mein Herz von Verstand[H8394] sagen.

Psalm 78, 72: Und er weidete sie auch mit aller Treue und regierte sie mit allem Fleiß[H8394].

Psalm 136, 5: der die Himmel weislich[H8394] gemacht hat – denn seine Güte währet ewiglich –;

Psalm 147, 5: Unser HErr ist groß und von großer Kraft; und ist unbegreiflich[H8394 H4557], wie er regiert.

   Sprüche

Sprüche 2, 2: dass dein Ohr auf Weisheit achthat und du dein Herz mit Fleiß[H8394] dazu[H8394] neigest;

Sprüche 2, 3: ja, wenn du mit Fleiß darnach rufest und darum[H8394] betest[H8394];

Sprüche 2, 6: Denn der HErr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Verstand[H8394].

Sprüche 2, 11: guter Rat wird dich bewahren, und Verstand[H8394] wird dich behüten,

Sprüche 3, 13: Wohl dem Menschen, der Weisheit findet, und dem Menschen, der Verstand[H8394] bekommt!

Sprüche 3, 19: Denn der HErr hat die Erde durch Weisheit gegründet und durch seinen Rat[H8394] die Himmel bereitet.

Sprüche 5, 1: Mein Kind, merke auf meine Weisheit; neige dein Ohr zu meiner Lehre[H8394],

Sprüche 8, 1: Ruft nicht die Weisheit, und die Klugheit[H8394] lässt sich hören?

Sprüche 10, 23: Ein Narr treibt Mutwillen und hat noch dazu seinen Spott; aber der Mann ist weise, der aufmerkt[H8394].

Sprüche 11, 12: Wer seinen Nächsten schändet, ist ein Narr; aber ein verständiger[H8394] Mann schweigt still.

Sprüche 14, 29: Wer geduldig ist, der ist weise[H8394 H7227]; wer aber ungeduldig ist, der offenbart seine Torheit.

Sprüche 15, 21: Dem Toren ist die Torheit eine Freude; aber ein verständiger[H8394] Mann bleibt auf dem rechten Wege.

Sprüche 17, 27: Ein Vernünftiger mäßigt seine Rede; und ein verständiger[H8394] Mann ist kaltes Muts.

Sprüche 18, 2: Ein Narr hat nicht Lust am Verstand[H8394], sondern kundzutun, was in seinem Herzen steckt.

Sprüche 19, 8: Wer klug wird, liebt sein Leben; und der Verständige[H8394 H8104] findet Gutes.

Sprüche 20, 5: Der Rat im Herzen eines Mannes ist wie tiefe Wasser; aber ein Verständiger[H8394 H376] kann's merken, was er meint.

Sprüche 21, 30: Es hilft keine Weisheit, kein Verstand[H8394], kein Rat wider den HErrn.

Sprüche 24, 3: Durch Weisheit wird ein Haus gebaut und durch Verstand[H8394] erhalten.

Sprüche 28, 16: Wenn ein Fürst ohne Verstand[H8394] ist, so geschieht viel Unrecht; wer aber den Geiz hasst, der wird lange leben.

   Jesaja

Jesaja 40, 14: Wen fragt er um Rat, der ihm Verstand gebe und lehre ihn den Weg des Rechts und lehre ihn die Erkenntnis und unterweise ihn den Weg des Verstandes[H8394]?

Jesaja 40, 28: Weißt du nicht? hast du nicht gehört? Der HErr, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt; sein Verstand[H8394] ist unausforschlich.

Jesaja 44, 19: und gehen nicht in ihr Herz; keine Vernunft noch Witz[H8394] ist da, dass sie doch dächten: Ich habe die Hälfte mit Feuer verbrannt und habe auf den Kohlen Brot gebacken und Fleisch gebraten und gegessen, und sollte das Übrige zum Gräuel machen und sollte knien vor einem Klotz?

   Jeremia

Jeremia 10, 12: Er hat aber die Erde durch seine Kraft gemacht und den Weltkreis bereitet durch seine Weisheit und den Himmel ausgebreitet durch seinen Verstand[H8394].

Jeremia 51, 15: Er hat die Erde durch seine Kraft gemacht und den Weltkreis durch seine Weisheit bereitet und den Himmel ausgebreitet durch seinen Verstand[H8394].

   Hesekiel

Hesekiel 28, 4: und habest durch deine Klugheit und deinen Verstand[H8394] solche Macht zuwege gebracht und Schätze von Gold und Silber gesammelt

   Hosea

Hosea 13, 2: Aber nun machen sie der Sünden viel mehr und aus ihrem Silber Bilder, wie sie es erdenken[H8394] können, nämlich Götzen, welche doch eitel Schmiedewerk sind. Dennoch predigen sie von denselben: Wer die Kälber küssen will, der soll Menschen opfern.

   Obadja

Obadja 1, 7: Alle deine eigenen Bundesgenossen werden dich zum Lande hinausstoßen; die Leute, auf die du deinen Trost setztest, werden dich betrügen und überwältigen; die dein Brot essen, werden dich verraten, ehe du es merken[H8394] wirst.

Obadja 1, 8: Was gilt's? spricht der HErr, ich will zur selben Zeit die Weisen zu Edom zunichte machen und die Klugheit[H8394] auf dem Gebirge Esau.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

51Es war aber ein starker Turm mitten in der Stadt. Auf den flohen alle Männer und Weiber und alle Bürger der Stadt und schlossen hinter sich zu und stiegen auf das Dach des Turms. 52Da kam Abimelech zum Turm und stritt dawider und nahte sich zur Tür des Turms, dass er ihn mit Feuer verbrennte. 53Aber ein Weib warf einen Mühlstein Abimelech auf den Kopf und zerbrach ihm den Schädel. 54Da rief Abimelech eilend dem Diener, der seine Waffen trug, und sprach zu ihm: Zieh dein Schwert aus und töte mich, dass man nicht von mir sage: Ein Weib hat ihn erwürgt. Da durchstach ihn sein Diener, und er starb. 55Da aber die Israeliten, die mit ihm waren, sahen, dass Abimelech tot war, ging ein jeglicher an seinen Ort. 56Also bezahlte Gott Abimelech das Übel, das er an seinem Vater getan hatte, da er seine 70 Brüder erwürgte; 57desgleichen alles Übel der Männer Sichems vergalt ihnen Gott auf ihren Kopf, und es kam über sie der Fluch Jothams, des Sohnes Serubbaals. 1Nach Abimelech machte sich auf, zu helfen Israel, Thola, ein Mann von Isaschar, ein Sohn Phuas, des Sohnes Dodos. Und er wohnte zu Samir auf dem Gebirge Ephraim

Richt. 9,51 bis Richt. 10,1 - Luther (1912)