Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8352 – שֵׁת – Sheth (shayth)

Gebildet aus

H7896   שִׁית – shiyth (sheeth)

Verwendung

Seth (5x), darnach (1x), Getümmels (1x), sein (1x)

  H8351 Übersicht H8353  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 4, 25: Adam erkannte abermals sein Weib, und sie gebar einen Sohn, den hieß sie Seth[H8352]; denn Gott hat mir, sprach sie, einen anderen Samen gesetzt für Abel, den Kain erwürgt hat.

1. Mose 4, 26: Und Seth[H8352] zeugte auch einen Sohn und hieß ihn Enos. Zu der Zeit fing man an, zu predigen von des HErrn Namen.

1. Mose 5, 3: Und Adam war 130 Jahre alt und zeugte einen Sohn, der seinem Bild ähnlich war und hieß ihn Seth[H8352]

1. Mose 5, 4: und lebte darnach[H8352 H310 H3205] 800 Jahre und zeugte Söhne und Töchter;

1. Mose 5, 6: Seth[H8352] war 105 Jahre alt und zeugte Enos

1. Mose 5, 8: dass sein[H8352] ganzes Alter ward 912 Jahre, und starb.

   4. Mose

4. Mose 24, 17: Ich sehe ihn, aber nicht jetzt; ich schaue ihn, aber nicht von nahe. Es wird ein Stern aus Jakob aufgehen und ein Zepter aus Israel aufkommen und wird zerschmettern die Fürsten der Moabiter und verstören alle Kinder des Getümmels[H8352 H8351].

   1. Chronik

1. Chronik 1, 1: Adam, Seth[H8352], Enos,

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Die Stiftshütte: Das Allerheiligste :: Das Innere der Bundeslade
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

8Darum sollst du ihn heilig halten, denn er opfert das Brot deines Gottes; er soll dir heilig sein, denn ich bin heilig, der HErr, der euch heiligt. 9Wenn eines Priesters Tochter anfängt zu huren, die soll man mit Feuer verbrennen; denn sie hat ihren Vater geschändet. 10Wer Hoherpriester ist unter seinen Brüdern, auf dessen Haupt das Salböl gegossen und dessen Hand gefüllt ist, dass er angezogen würde mit den Kleidern, der soll sein Haupt nicht entblößen und seine Kleider nicht zerreißen 11und soll zu keinem Toten kommen und soll sich weder über Vater noch über Mutter verunreinigen. 12Aus dem Heiligtum soll er nicht gehen, dass er nicht entheilige das Heiligtum seines Gottes; denn die Weihe des Salböls seines Gottes ist auf ihm. Ich bin der HErr. 13Eine Jungfrau soll er zum Weibe nehmen; 14aber keine Witwe noch Verstoßene noch Geschwächte noch Hure, sondern eine Jungfrau seines Volks soll er zum Weibe nehmen, 15auf dass er nicht seinen Samen entheilige unter seinem Volk; denn ich bin der HErr, der ihn heiligt.

3.Mose 21,8 bis 3.Mose 21,15 - Luther (1912)