Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8239 – שָׁפַת – shaphath (shaw-fath')

Verwendung

Setze (2x), legst (1x), schaffen (1x)

  H8238 Übersicht H8240  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Könige

2. Könige 4, 38: Da aber Elisa wieder gen Gilgal kam, ward Teuerung im Lande, und die Kinder der Propheten wohnten vor ihm. Und er sprach zu seinem Diener: Setze[H8239] zu einen großen Topf und koche ein Gemüse für die Kinder der Propheten!

   Psalm

Psalm 22, 16: Meine Kräfte sind vertrocknet wie eine Scherbe, und meine Zunge klebt an meinem Gaumen, und du legst[H8239] mich in des Todes Staub.

   Jesaja

Jesaja 26, 12: Aber uns, HErr, wirst du Frieden schaffen[H8239]; denn alles, was wir ausrichten, das hast du uns gegeben.

   Hesekiel

Hesekiel 24, 3: Und gib dem ungehorsamen Volk ein Gleichnis und sprich zu ihnen: So spricht der Herr HErr: Setze[H8239] einen Topf zu, setze[H8239] zu und gieß Wasser hinein;

Zufallsbilder

Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - En Avdat
Timna-Park - Timna-Berg
Timna-Park - Säulen Salomos
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Berg Nebo
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Biblische Orte - Kir-Heres

 

Zufallstext

5Als Aaron das sah, errichtete er einen Altar vor dem Stierbild und ließ ausrufen: »Morgen findet ein Fest statt zu Ehren des HErrn!« 6Da machten sie sich am andern Morgen früh auf, opferten Brandopfer und brachten Heilsopfer dar, und das Volk setzte sich nieder, um zu essen und zu trinken; dann standen sie auf, um sich zu belustigen. 7Da sagte der HErr zu Mose: »Auf! Gehe hinab! Denn dein Volk, das du aus Ägypten hergeführt hast, begeht eine große Sünde: 8gar schnell sind sie von dem Wege abgewichen, den ich ihnen geboten habe; sie haben sich ein gegossenes Stierbild gemacht und es angebetet, haben ihm geopfert und ausgerufen: „Dies ist dein Gott, Israel, der dich aus dem Land Ägypten hergeführt hat!“« 9Dann fuhr der HErr fort: »Ich habe dieses Volk beobachtet und sehe wohl: es ist ein halsstarriges Volk. 10Nun so lass mich, dass mein Zorn gegen sie entbrenne und ich sie vernichte! Dich aber will ich zu einem großen Volk machen!« 11Mose aber suchte den HErrn, seinen Gott, zu besänftigen, indem er sagte: »Warum, o HErr, soll dein Zorn gegen dein Volk entbrennen, das du mit großer Kraft und starkem Arm aus dem Land Ägypten herausgeführt hast? 12Warum sollen die Ägypter sagen: „In böser Absicht (oder: zum Unheil) hat er sie hinausgeführt, um sie in den Bergen umkommen zu lassen und sie vom Erdboden zu vertilgen“? Lass ab von deiner Zornesglut und lass dir das Unheil leid sein, das du deinem Volk zugedacht hast!

2.Mose 32,5 bis 2.Mose 32,12 - Menge (1939)