Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8163 – שָׂעִיר – sa'iyr (saw-eer')

Gebildet aus

H8175   שָׂעַר – sa'ar (saw-ar')

Verwendung

Ziegenbock (27x), Bock (17x), Böcke (3x), Feldteufeln (2x), rauh (2x), Ziegenböcke (2x), Bockes (1x), Bocks (1x), Feldgeister (1x), Feldteufel (1x), Haupt (1x)

Vorkommen – 57 mal

1. Mose (3x) 3. Mose (19x) 4. Mose (27x) 2. Chronik (2x) Jesaja (2x) Hesekiel (3x) Daniel (1x)

  H8162 Übersicht H8164  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Mose

1. Mose 27, 11: Jakob aber sprach zu seiner Mutter Rebekka: Siehe, mein Bruder Esau ist rauh[H8163 H376], und ich glatt;

1. Mose 27, 23: Und er kannte ihn nicht; denn seine Hände waren rauh[H8163] wie Esaus, seines Bruders, Hände. Und er segnete ihn

1. Mose 37, 31: Da nahmen sie Josephs Rock und schlachteten einen Ziegenbock[H8163 H5795] und tauchten den Rock ins Blut

   3. Mose

3. Mose 4, 23: und er wird seiner Sünde inne, die er getan hat, der soll zum Opfer bringen einen Ziegenbock[H8163 H2145 H5795] ohne Fehl,

3. Mose 4, 24: und seine Hand auf des Bockes[H8163] Haupt legen und ihn schlachten an der Stätte, da man die Brandopfer schlachtet vor dem HErrn. Das sei sein Sündopfer.

3. Mose 9, 3: Und rede mit den Kindern Israel und sprich: Nehmt einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer und ein Kalb und ein Schaf, beide ein Jahr alt und ohne Fehl, zum Brandopfer

3. Mose 9, 15: Darnach brachte er herzu des Volks Opfer und nahm den Bock[H8163], das Sündopfer des Volks, und schlachtete ihn und machte ein Sündopfer daraus wie das vorige.

3. Mose 10, 16: Und Mose suchte den Bock[H8163] des Sündopfers, und fand ihn verbrannt. Und er ward zornig über Eleasar und Ithamar, Aarons Söhne, die noch übrig waren, und sprach:

3. Mose 16, 5: Und soll von der Gemeinde der Kinder Israel zwei Ziegenböcke[H8163 H5795] nehmen zum Sündopfer und einen Widder zum Brandopfer.

3. Mose 16, 7: und darnach die zwei Böcke[H8163] nehmen und vor den HErrn stellen vor der Tür der Hütte des Stifts,

3. Mose 16, 8: und soll das Los werfen über die zwei Böcke[H8163]: ein Los dem HErrn und das andere dem Asasel.

3. Mose 16, 9: Und soll den Bock[H8163], auf welchen des HErrn Los fällt, opfern zum Sündopfer.

3. Mose 16, 10: Aber den Bock[H8163 H5799], auf welchen das Los für Asasel fällt, soll er lebendig vor den HErrn stellen, dass er über ihm versöhne, und lasse den Bock[H8163 H5799] für Asasel in die Wüste.

3. Mose 16, 15: Darnach soll er den Bock[H8163], des Volks Sündopfer, schlachten und sein Blut hineinbringen hinter den Vorhang und soll mit seinem Blut tun, wie er mit des Farren Blut getan hat, und damit auch sprengen auf den Gnadenstuhl und vor den Gnadenstuhl;

3. Mose 16, 18: Und wenn er herausgeht zum Altar, der vor dem HErrn steht, soll er ihn versöhnen und soll vom Blut des Farren und von dem Blut des Bocks[H8163] nehmen und es auf des Altars Hörner umher tun;

3. Mose 16, 20: Und wenn er vollbracht hat das Versöhnen des Heiligtums und der Hütte des Stifts und des Altars, so soll er den lebendigen Bock[H8163] herzubringen.

3. Mose 16, 21: Da soll denn Aaron seine beiden Hände auf sein Haupt[H8163 H7218] legen und bekennen auf ihn alle Missetat der Kinder Israel und alle ihre Übertretung in allen ihren Sünden, und soll sie dem Bock[H8163] auf das Haupt[H8163 H7218] legen und ihn durch einen Mann, der bereit ist, in die Wüste laufen lassen,

3. Mose 16, 22: dass also der Bock[H8163] alle ihre Missetat auf sich in eine Wildnis trage; und er lasse ihn in die Wüste.

3. Mose 16, 26: Der aber den Bock[H8163] für Asasel hat ausgeführt, soll seine Kleider waschen und sein Fleisch mit Wasser baden und darnach ins Lager kommen.

3. Mose 16, 27: Den Farren des Sündopfers und den Bock[H8163] des Sündopfers, deren Blut in das Heiligtum zu versöhnen gebracht ward, soll man hinausschaffen vor das Lager und mit Feuer verbrennen, Haut, Fleisch und Mist.

3. Mose 17, 7: Und mitnichten sollen sie ihre Opfer hinfort den Feldteufeln[H8163] opfern, mit denen sie Abgötterei treiben. Das soll ihnen ein ewiges Recht sein bei ihren Nachkommen.

3. Mose 23, 19: Dazu sollt ihr machen einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer und zwei jährige Lämmer zum Dankopfer.

   4. Mose

4. Mose 7, 16: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 22: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 28: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 34: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 40: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 46: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 52: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 58: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 64: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 70: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 76: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 82: einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer;

4. Mose 7, 87: Die Summe der Rinder zum Brandopfer waren zwölf Farren, zwölf Widder, zwölf jährige Lämmer samt ihren Speisopfern und zwölf Ziegenböcke[H8163 H5795] zum Sündopfer.

4. Mose 15, 24: wenn nun ohne Wissen der Gemeinde etwas versehen würde, so soll die ganze Gemeinde einen jungen Farren aus den Rindern zum Brandopfer machen, zum süßen Geruch dem HErrn, samt seinem Speisopfer und Trankopfer, wie es recht ist, und einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer.

4. Mose 28, 15: Dazu soll man einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer dem HErrn machen außer dem täglichen Brandopfer und seinem Trankopfer.

4. Mose 28, 22: dazu einen Bock[H8163] zum Sündopfer, dass ihr versöhnt werdet.

4. Mose 28, 30: und einen Ziegenbock[H8163 H5795], euch zu versöhnen.

4. Mose 29, 5: auch einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer, euch zu versöhnen –

4. Mose 29, 11: dazu einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer, – außer dem Sündopfer der Versöhnung und dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und mit ihrem Trankopfer.

4. Mose 29, 16: dazu einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer.

4. Mose 29, 19: dazu einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und mit ihrem Trankopfer.

4. Mose 29, 22: dazu einen Bock[H8163] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und mit seinem Trankopfer.

4. Mose 29, 25: dazu einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer.

4. Mose 29, 28: dazu einen Bock[H8163] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer.

4. Mose 29, 31: dazu einen Bock[H8163] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer.

4. Mose 29, 34: dazu einen Bock[H8163] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer.

4. Mose 29, 38: dazu einen Bock[H8163] zum Sündopfer, – außer dem täglichen Brandopfer mit seinem Speisopfer und seinem Trankopfer.

   2. Chronik

2. Chronik 11, 15: Er stiftete sich aber Priester zu den Höhen und zu den Feldteufeln[H8163] und Kälbern, die er machen ließ.

2. Chronik 29, 23: und brachten die Böcke[H8163] zum Sündopfer vor den König und die Gemeinde und legten ihre Hände auf sie,

   Jesaja

Jesaja 13, 21: sondern Wüstentiere werden sich da lagern, und ihre Häuser voll Eulen sein, und Strauße werden da wohnen, und Feldgeister[H8163] werden da hüpfen

Jesaja 34, 14: Da werden untereinander laufen Wüstentiere und wilde Hunde, und ein Feldteufel[H8163] wird dem anderen begegnen; der Kobold wird auch daselbst herbergen und seine Ruhe daselbst finden.

   Hesekiel

Hesekiel 43, 22: Aber am anderen Tage sollst du einen Ziegenbock[H8163 H5795] opfern, der ohne Fehl sei, zu einem Sündopfer und den Altar damit entsündigen, wie er mit dem Farren entsündigt ist.

Hesekiel 43, 25: Also sollst du sieben Tage nacheinander täglich einen Bock[H8163] zum Sündopfer opfern; und sie sollen einen jungen Farren und einen Widder von der Herde, die beide ohne Fehl sind, opfern.

Hesekiel 45, 23: Aber die sieben Tage des Festes soll er dem HErrn täglich ein Brandopfer tun: je sieben Farren und sieben Widder, die ohne Fehl seien; und je einen Ziegenbock[H8163 H5795] zum Sündopfer.

   Daniel

Daniel 8, 21: Der Ziegenbock[H8163 H6842] aber ist der König in Griechenland. Das große Horn zwischen seinen Augen ist der erste König.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt

 

Zufallstext

29Darauf befanden sich Abbilder von Löwen, Rindern und Cherubim. Oben und unten waren sie von gehämmerten Kränzen eingefasst. 30Jedes Gestell hatte zwei Achsen und vier Räder aus Bronze. Die vier Füße waren durch Seitenstücke mit der unteren verzierten Leiste vergossen. 31Der Aufsatz, der den Kessel innerhalb der Umkrönung aufnahm, ragte noch 50 Zentimeter darüber hinaus. Er war in einen viereckigen Untersatz von 75 Zentimetern Seitenlänge eingesetzt und mit Schnitzwerk verziert. 32Die vier Räder befanden sich unterhalb der Leisten, und die Radzapfen waren am Gestell befestigt. Die Räder selbst hatten einen Durchmesser von 75 Zentimetern. 33Sie waren wie Wagenräder gebaut. Achsen, Felgen, Speichen und Naben waren gegossen. 34Die vier Eckpfosten und der Wagenkasten waren aus einem Guss. 35Der ringförmige Aufsatz auf dem Gestell ragte 25 Zentimeter darüber hinaus und war durch Halter mit dem Gestell fest verbunden. 36Auf den Seitenplatten und den Haltern waren Cherubim, Löwen und Palmen eingraviert, und ringsherum waren Kränze angebracht.

1.Kön. 7,29 bis 1.Kön. 7,36 - NeÜ bibel.heute (2019)