Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8150 – שָׁנַן – shanan (shaw-nan')

Verwendung

schärfen (2x), einschärfen (1x), Scharf (1x), scharf (1x), scharfe (1x), scharfer (1x), stach (1x), wetzen (1x)

  H8149 Übersicht H8151  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   5. Mose

5. Mose 6, 7: und sollst sie deinen Kindern einschärfen[H8150] und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehst, wenn du dich niederlegst oder aufstehst,

5. Mose 32, 41: Wenn ich den Blitz meines Schwerts wetzen[H8150] werde und meine Hand zur Strafe greifen wird, so will ich mich wieder rächen an meinen Feinden und denen, die mich hassen, vergelten.

   Psalm

Psalm 45, 6: Scharf[H8150] sind deine Pfeile, dass die Völker vor dir niederfallen; sie dringen ins Herz der Feinde des Königs.

Psalm 64, 4: welche ihre Zunge schärfen[H8150] wie ein Schwert, die mit ihren giftigen Worten zielen wie mit Pfeilen,

Psalm 73, 21: Da es mir wehe tat im Herzen und mich stach[H8150] in meinen Nieren,

Psalm 120, 4: Sie ist wie scharfe[H8150] Pfeile eines Starken, wie Feuer in Wachholdern.

Psalm 140, 4: Sie schärfen[H8150] ihre Zunge wie eine Schlange; Otterngift ist unter ihren Lippen. (Sela.)

   Sprüche

Sprüche 25, 18: Wer wider seinen Nächsten falsch Zeugnis redet, der ist ein Spieß, Schwert und scharfer[H8150] Pfeil.

   Jesaja

Jesaja 5, 28: Ihre Pfeile sind scharf[H8150] und alle ihre Bogen gespannt. Ihrer Rosse Hufe sind wie Felsen geachtet und ihre Wagenräder wie ein Sturmwind.

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Gecko
Tiere in der Bibel - Fuchs
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Biblische Orte - Heshbon

 

Zufallstext

23Und auch über Isebel redete der HERR und sprach: Die Hunde sollen Isebel fressen auf dem Acker von Jesreel! 24Wer von Ahab in der Stadt stirbt, den sollen die Hunde fressen, und wer auf dem Felde stirbt, den sollen die Vögel des Himmels fressen! 25Gar niemand war wie Ahab, der sich verkauft hatte, Übles zu tun vor dem HERRN, wozu sein Weib Isebel ihn überredete. 26Und er verübte sehr viele Greuel, indem er den Götzen nachwandelte, ganz wie die Amoriter getan, die der HERR vor den Kindern Israel vertrieben hatte. 27Als aber Ahab diese Worte hörte, zerriß er seine Kleider und legte einen Sack um seinen Leib und fastete und schlief im Sack und ging langsam einher. 28Da erging das Wort des HERRN an Elia, den Tisbiter, und sprach: 29Hast du nicht gesehen, wie sich Ahab vor mir demütigt? Weil er sich nun vor mir demütigt, will ich das Unglück nicht zu seinen Lebzeiten hereinbrechen lassen; erst bei seines Sohnes Lebzeiten will ich das Unglück über sein Haus bringen. 1Und sie blieben drei Jahre lang ruhig, und es war kein Krieg zwischen den Syrern und Israel.

1.Kön. 21,23 bis 1.Kön. 22,1 - Schlachter (1951)