Luther mit Strongs > Übersicht > H8000 - H8674

Strong H8135 – שִׂנְאָה – sin'ah (sin-aw')

Gebildet aus

H8130   שָׂנֵא – sane' (saw-nay')

Verwendung

Hass (9x), gram (2x), Ernst (1x), Feinde (1x), Frevel (1x), giftig (1x), hasst (1x)

  H8134 Übersicht H8136  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 35, 20: Stößt er ihn aus Hass[H8135] oder wirft etwas auf ihn aus List, dass er stirbt,

   5. Mose

5. Mose 1, 27: und murrtet in euren Hütten und spracht: Der HErr ist uns gram[H8135]; darum hat er uns aus Ägyptenland geführt, dass er uns in der Amoriter Hände gebe, uns zu vertilgen.

5. Mose 9, 28: dass nicht das Land sage, daraus du uns geführt hast: Der HErr konnte sie nicht in das Land bringen, das er ihnen verheißen hatte, und hat sie darum ausgeführt, dass er ihnen gram[H8135] war, dass er sie tötete in der Wüste!

   2. Samuel

2. Samuel 13, 15: Und Amnon ward ihr überaus gram, dass der Hass[H8135 H8130] größer war, denn vorhin die Liebe war. Und Amnon sprach zu ihr: Mache dich auf und hebe dich!

   Psalm

Psalm 25, 19: Siehe, dass meiner Feinde so viel sind und hassen mich aus Frevel[H8135 H2555].

Psalm 109, 3: und sie reden giftig[H8135] wider mich allenthalben und streiten wider mich ohne Ursache.

Psalm 109, 5: Sie beweisen mir Böses um Gutes und Hass[H8135] um Liebe.

Psalm 139, 22: Ich hasse sie in rechtem Ernst[H8135]; sie sind mir zu Feinden geworden.

   Sprüche

Sprüche 10, 12: Hass[H8135] erregt Hader; aber Liebe deckt zu alle Übertretungen.

Sprüche 10, 18: Falsche Mäuler bergen Hass[H8135]; und wer verleumdet, der ist ein Narr.

Sprüche 15, 17: Es ist besser ein Gericht Kraut mit Liebe, denn ein gemästeter Ochse mit Hass[H8135].

Sprüche 26, 26: Wer den Hass[H8135] heimlich hält, Schaden zu tun, des Bosheit wird vor der Gemeinde offenbar werden.

   Prediger

Prediger 9, 1: Denn ich habe solches alles zu Herzen genommen, zu forschen das alles, dass Gerechte und Weise und ihre Werke sind in Gottes Hand; kein Mensch kennt weder die Liebe noch den Hass[H8135] irgendeines, den er vor sich hat.

Prediger 9, 6: dass man sie nicht mehr liebt noch hasst[H8135] noch neidet – und haben kein Teil mehr auf der Welt an allem, was unter der Sonne geschieht.

   Hesekiel

Hesekiel 23, 29: Die sollen wie Feinde[H8135] mit dir umgehen und alles nehmen, was du erworben hast, und dich nackt und bloß lassen, dass die Schande deiner Unzucht und Hurerei offenbar werde.

Hesekiel 35, 11: darum, so wahr ich lebe, spricht der Herr HErr, will ich nach deinem Zorn und Hass[H8135 H7068] mit dir umgehen, wie du mit ihnen umgegangen bist aus lauter Hass[H8135 H7068], und will bei ihnen bekannt werden, wenn ich dich gestraft habe.

Zufallsbilder

Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Tiere in der Bibel - Pfau
Tiere in der Bibel - Esel
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Chronologie - Das Problem mit der Datierung

 

Zufallstext

36Da fuhr aus der Engel des HErrn und schlug im assyrischen Lager 185.000 Mann. Und da sie sich des Morgens früh aufmachten, siehe, da lag's alles eitel tote Leichname. 37Und der König von Assyrien, Sanherib, brach auf, zog weg und kehrte wieder heim und blieb zu Ninive. 38Und es begab sich auch, da er anbetete im Hause Nisrochs, seines Gottes, erschlugen ihn seine Söhne Adrammelech und Sarezer mit dem Schwert, und sie flohen ins Land Ararat. Und sein Sohn Asar-Haddon ward König an seiner Statt. 1Zu der Zeit ward Hiskia todkrank. Und der Prophet Jesaja, der Sohn des Amoz, kam zu ihm und sprach zu ihm: So spricht der HErr: Bestelle dein Haus; denn du wirst sterben und nicht lebendig bleiben! 2Da wandte Hiskia sein Angesicht zur Wand und betete zum HErrn 3und sprach: Gedenke doch, HErr, wie ich vor dir gewandelt habe in der Wahrheit, mit vollkommenem Herzen, und habe getan, was dir gefallen hat. Und Hiskia weinte sehr. 4Da geschah das Wort des HErrn zu Jesaja und sprach: 5Gehe hin und sage Hiskia: So spricht der HErr, der Gott deines Vaters David: Ich habe dein Gebet gehört und deine Tränen gesehen. Siehe, ich will deinen Tagen noch fünfzehn Jahre zulegen

Jes. 37,36 bis Jes. 38,5 - Luther (1912)