Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7879 – שִׂיחַ – siyach (see'-akh)

Gebildet aus

H7878   שִׂיחַ – siyach (see'-akh)

Verwendung

Klage (4x), Rede (3x), dichtet (1x), Handle (1x), Jammer (1x), Klagen (1x), kläglich (1x), Kummer (1x), sagt (1x)

  H7878 Übersicht H7880  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Samuel

1. Samuel 1, 16: Du wolltest deine Magd nicht achten wie ein loses Weib; denn ich habe aus meinem großen Kummer[H7879] und Traurigkeit geredet bisher.

   1. Könige

1. Könige 18, 27: Da es nun Mittag ward, spottete ihrer Elia und sprach: Rufet laut! denn er ist ein Gott; er dichtet[H7879] oder hat zu schaffen oder ist über Feld oder schläft vielleicht, dass er aufwache.

   2. Könige

2. Könige 9, 11: Und da Jehu herausging zu den Knechten seines Herrn, sprach man zu ihm: Steht es wohl? Warum ist dieser Rasende zu dir gekommen? Er sprach zu ihnen: Ihr kennt doch den Mann wohl und was er sagt[H7879].

   Hiob

Hiob 7, 13: Wenn ich gedachte: Mein Bett soll mich trösten, mein Lager soll mir meinen Jammer[H7879] erleichtern, –

Hiob 9, 27: Wenn ich gedenke: Ich will meiner Klage[H7879] vergessen und meine Gebärde lassen fahren und mich erquicken, –

Hiob 10, 1: Meine Seele verdrießt mein Leben; ich will meiner Klage[H7879] bei mir ihren Lauf lassen und reden in der Betrübnis meiner Seele

Hiob 21, 4: Handle[H7879] ich denn mit einem Menschen? oder warum sollte ich nicht ungeduldig sein?

Hiob 23, 2: Meine Rede[H7879] bleibt noch betrübt; meine Macht ist schwach über meinem Seufzen.

   Psalm

Psalm 55, 3: Merke auf mich und erhöre mich, wie ich so kläglich[H7879] zage und heule,

Psalm 64, 2: Höre, Gott, meine Stimme in meiner Klage[H7879]; behüte mein Leben vor dem grausamen Feinde.

Psalm 102, 1: Ein Gebet des Elenden, so er betrübt ist und seine Klage[H7879] vor dem HErrn ausschüttet.

Psalm 104, 34: Meine Rede[H7879] müsse ihm wohl gefallen. Ich freue mich des HErrn.

Psalm 142, 3: ich schütte meine Rede[H7879] vor ihm aus und zeige an vor ihm meine Not.

   Sprüche

Sprüche 23, 29: Wo ist Weh? wo ist Leid? wo ist Zank? wo ist Klagen[H7879]? wo sind Wunden ohne Ursache? wo sind trübe Augen?

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle

 

Zufallstext

2Das Schulterkleid fertigten sie also aus Gold, blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus an. 3Sie hämmerten nämlich das Gold zu breiten Blechen und zerschnitten sie dann in dünne Fäden, um diese mittels Kunstweberarbeit mit dem blauen und roten Purpur, dem Karmesin und dem Byssus zu verweben. 4Sie fertigten (zwei) zusammenfügbare Schulterstücke an, mittels derer das Kleid an seinen beiden (oberen) Enden zusammengefügt wurde. 5Die Binde aber, die sich an ihm befand und dazu diente, es fest anzulegen, war aus einem Stück mit ihm angefertigt und von gleicher Arbeit, nämlich aus Goldfäden, blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus gearbeitet, wie der HErr dem Mose geboten hatte. – 6Sodann richteten sie die (beiden) Onyxsteine so zu, dass sie in ein Geflecht von Golddraht eingefasst und mittels Siegelstecherkunst mit den (eingestochenen) Namen der Söhne Israels versehen waren. 7Diese setzte man auf die Schulterstücke des Schulterkleides als Steine des Gedenkens an die Israeliten, wie der HErr dem Mose geboten hatte. 8Hierauf fertigten sie das Brustschild (oder: die Brusttasche) in Kunstweberarbeit an, ganz so, wie das Schulterkleid gearbeitet war, nämlich aus Goldfäden, blauem und rotem Purpur, Karmesin und gezwirntem Byssus. 9Viereckig (= quadratförmig) war es; doppelt gelegt fertigten sie das Brustschild an, eine Spanne lang und eine Spanne breit, doppelt gelegt.

2.Mose 39,2 bis 2.Mose 39,9 - Menge (1939)