Luther mit Strongs > Übersicht > H1 - H999

Strong H769 – אַרְנוֹן – Arnown (ar-nohn')

Gebildet aus

H7442   רָנַן – ranan (raw-nan')

Verwendung

Arnon (23x)

Vorkommen – 23 mal

4. Mose (6x) 5. Mose (6x) Josua (4x) Richter (4x) 2. Könige (1x) Jesaja (1x) Jeremia (1x)

  H768 Übersicht H770  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   4. Mose

4. Mose 21, 13: Von da zogen sie und lagerten sich diesseits am Arnon[H769], der in der Wüste ist und herauskommt von der Grenze der Amoriter; denn der Arnon[H769] ist die Grenze Moabs zwischen Moab und den Amoritern.

4. Mose 21, 14: Daher heißt es in dem Buch von den Kriegen des HErrn: „Das Vaheb in Supha und die Bäche Arnon[H769]

4. Mose 21, 24: Israel aber schlug ihn mit der Schärfe des Schwerts und nahm sein Land ein vom Arnon[H769] an bis an den Jabbok und bis an die Kinder Ammon; denn die Grenzen der Kinder Ammon waren fest.

4. Mose 21, 26: Denn Hesbon war die Stadt Sihons, des Königs der Amoriter, und er hatte zuvor mit dem König der Moabiter gestritten und ihm all sein Land abgewonnen bis zum Arnon[H769].

4. Mose 21, 28: denn Feuer ist aus Hesbon gefahren, eine Flamme von der Stadt Sihons, die hat gefressen Ar der Moabiter und die Bürger der Höhen am Arnon[H769].

4. Mose 22, 36: Da Balak hörte, dass Bileam kam, zog er aus ihm entgegen in die Stadt der Moabiter, die da liegt an der Grenze des Arnon[H769], welcher ist an der äußersten Grenze,

   5. Mose

5. Mose 2, 24: Macht euch auf und ziehet aus und gehet über den Bach Arnon[H769]. Siehe, ich habe Sihon, den König der Amoriter zu Hesbon, in deine Hände gegeben mit seinem Lande. Hebe an einzunehmen, und streite wider ihn.

5. Mose 2, 36: Von Aroer an, das am Ufer des Bachs Arnon[H769] liegt, und von der Stadt am Bach bis gen Gilead war keine Stadt, die sich vor uns schützen konnte; der HErr, unser Gott, gab alles dahin vor uns.

5. Mose 3, 8: Also nahmen wir zu der Zeit das Land aus der Hand der zwei Könige der Amoriter, jenseits des Jordans, von dem Bach Arnon[H769] an bis an den Berg Hermon

5. Mose 3, 12: Solches Land nahmen wir ein zu derselben Zeit. Von Aroer an, das am Bach Arnon[H769] liegt, gab ich's den Rubenitern und Gaditern samt dem halben Gebirge Gilead mit seinen Städten.

5. Mose 3, 16: Und den Rubenitern und Gaditern gab ich des Gileads einen Teil bis an den Bach Arnon[H769], die Mitte des Bachs, der die Grenze ist, und bis an den Bach Jabbok, der die Grenze ist der Kinder Ammon;

5. Mose 4, 48: von Aroer an, welches an dem Ufer liegt des Bachs Arnon[H769], bis an den Berg Sion, das ist der Hermon,

   Josua

Josua 12, 1: Dies sind die Könige des Landes, die die Kinder Israel schlugen und nahmen ihr Land ein jenseits des Jordans gegen der Sonne Aufgang von dem Bach Arnon[H769] an bis an den Berg Hermon und das ganze Gefilde gegen Morgen:

Josua 12, 2: Sihon, der König der Amoriter, der zu Hesbon wohnte und herrschte von Aroer an, das am Ufer liegt des Bachs Arnon[H769], und von der Mitte des Tals an und über das halbe Gilead bis an den Bach Jabbok, der die Grenze ist der Kinder Ammon,

Josua 13, 9: von Aroer an, das am Ufer des Bachs Arnon[H769] liegt, und von der Stadt mitten im Tal und die ganze Ebene Medeba bis gen Dibon

Josua 13, 16: dass ihr Gebiet war von Aroer an, das am Ufer des Bachs Arnon[H769] liegt, und von der Stadt mitten im Tal mit allem ebenen Felde bis gen Medeba,

   Richter

Richter 11, 13: Der König der Kinder Ammon antwortete den Boten Jephthahs: Darum dass Israel mein Land genommen hat, da sie aus Ägypten zogen, vom Arnon[H769] an bis an den Jabbok und bis an den Jordan; so gib mir's nun wieder mit Frieden.

Richter 11, 18: und wandelte in der Wüste. Und sie umzogen das Land der Edomiter und Moabiter und kamen von der Sonne Aufgang an der Moabiter Land und lagerten sich jenseits des Arnon[H769] und kamen nicht in die Grenze der Moabiter; denn der Arnon[H769] ist der Moabiter Grenze.

Richter 11, 22: Und sie nahmen alles Gebiet der Amoriter ein vom Arnon[H769] an bis an den Jabbok und von der Wüste an bis an den Jordan.

Richter 11, 26: Dieweil Israel nun 300 Jahre gewohnt hat in Hesbon und in Aroer und ihren Ortschaften und allen Städten, die am Arnon[H769] liegen, warum errettetet ihr's nicht in dieser Zeit?

   2. Könige

2. Könige 10, 33: vom Jordan gegen der Sonne Aufgang, das ganze Land Gilead der Gaditer, Rubeniter und Manassiter, von Aroer an, das am Bach Arnon[H769] liegt, so Gilead wie Basan.

   Jesaja

Jesaja 16, 2: Aber wie ein Vogel dahinfliegt, der aus dem Nest getrieben wird, so werden sein die Töchter Moabs an den Furten des Arnon[H769].

   Jeremia

Jeremia 48, 20: Ach, Moab ist verwüstet und verderbt! Heulet und schreiet; sagt's am Arnon[H769], dass Moab verstört sei!

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Biblische Orte - Eilat
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

8und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der Herr umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen, 9ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern 10und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf dass sie selig würden. 11Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, dass sie glauben der Lüge, 12auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit. 13Wir aber sollen Gott danken allezeit um euch, vom Herrn geliebte Brüder, dass euch Gott erwählt hat von Anfang zur Seligkeit, in der Heiligung des Geistes und im Glauben der Wahrheit, 14darein er euch berufen hat durch unser Evangelium zum herrlichen Eigentum unseres Herrn Jesu Christi. 15So stehet nun, liebe Brüder, und haltet an den Satzungen, in denen ihr gelehrt seid, es sei durch unser Wort oder Brief.

2.Thess. 2,8 bis 2.Thess. 2,15 - Luther (1912)