Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7562 – רֶשַׁע – resha' (reh'-shah)

Gebildet aus

H7561   רָשַׁע – rasha' (raw-shah')

Verwendung

gottlos (9x), Gottlosen (6x), Unrecht (3x), gottlose (2x), gottlosen (2x), Bosheit (1x), Böses (1x), fromm (1x), gottlosem (1x), gottloser (1x), unrecht (1x), unrechte (1x)

Vorkommen – 29 mal

5. Mose (1x) 1. Samuel (1x) Hiob (3x) Psalm (6x) Sprüche (5x) Prediger (3x) Jesaja (2x) Jeremia (1x) Hesekiel (4x) Hosea (1x) Micha (2x)

  H7561 Übersicht H7563  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   5. Mose

5. Mose 9, 27: Gedenke an deine Knechte Abraham, Isaak und Jakob! Sieh nicht an die Härtigkeit und das gottlose[H7562] Wesen und Sünde dieses Volks,

   1. Samuel

1. Samuel 24, 14: Wie man sagt nach dem alten Sprichwort: „Von Gottlosen[H7562] kommt Untugend.“ Aber meine Hand soll nicht über dir sein.

   Hiob

Hiob 34, 8: und auf dem Wege geht mit den Übeltätern und wandelt mit den gottlosen[H7562] Leuten?

Hiob 34, 10: Darum höret mir zu, ihr weisen Leute: Es sei ferne, dass Gott sollte gottlos[H7562] handeln und der Allmächtige ungerecht;

Hiob 35, 8: Einem Menschen, wie du bist, mag wohl etwas tun deine Bosheit[H7562], und einem Menschenkind deine Gerechtigkeit.

   Psalm

Psalm 5, 5: Denn du bist nicht ein Gott, dem gottlos[H7562] Wesen gefällt; wer böse ist, bleibt nicht vor dir.

Psalm 10, 15: Zerbrich den Arm des Gottlosen und suche heim das Böse, so wird man sein gottlos[H7562] Wesen nimmer finden.

Psalm 45, 8: Du liebest Gerechtigkeit und hassest gottlos[H7562] Wesen; darum hat dich Gott, dein Gott, gesalbt mit Freudenöl mehr denn deine Gesellen.

Psalm 84, 11: Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser denn sonst tausend; ich will lieber der Tür hüten in meines Gottes Hause denn wohnen in der Gottlosen[H7562] Hütten.

Psalm 125, 3: Denn der Gottlosen[H7562] Zepter wird nicht bleiben über dem Häuflein der Gerechten, auf dass die Gerechten ihre Hand nicht ausstrecken zur Ungerechtigkeit.

Psalm 141, 4: Neige mein Herz nicht auf etwas Böses, ein gottlos[H7562] Wesen zu führen mit den Übeltätern, dass ich nicht esse von dem, was ihnen geliebt.

   Sprüche

Sprüche 4, 17: Denn sie nähren sich von gottlosem[H7562] Brot und trinken vom Wein des Frevels.

Sprüche 8, 7: Denn mein Mund soll die Wahrheit reden, und meine Lippen sollen hassen, was gottlos[H7562] ist.

Sprüche 10, 2: Unrecht[H7562] Gut hilft nicht; aber Gerechtigkeit errettet vor dem Tode.

Sprüche 12, 3: Ein gottlos[H7562] Wesen fördert den Menschen nicht; aber die Wurzel der Gerechten wird bleiben.

Sprüche 16, 12: Den Königen ist Unrecht[H7562] tun ein Gräuel; denn durch Gerechtigkeit wird der Thron befestigt.

   Prediger

Prediger 3, 16: Weiter sah ich unter der Sonne Stätten des Gerichts, da war ein gottlos[H7562] Wesen, und Stätten der Gerechtigkeit, da waren Gottlose.

Prediger 7, 25: Ich kehrte mein Herz, zu erfahren und erforschen und zu suchen Weisheit und Kunst, zu erfahren der Gottlosen[H7562] Torheit und Irrtum der Tollen,

Prediger 8, 8: Ein Mensch hat nicht Macht über den Geist, den Geist zurückzuhalten, und hat nicht Macht über den Tag des Todes, und keiner wird losgelassen im Streit; und das gottlose[H7562] Wesen errettet den Gottlosen nicht.

   Jesaja

Jesaja 58, 4: Siehe, ihr fastet, dass ihr hadert und zanket und schlaget mit gottloser[H7562] Faust. Wie ihr jetzt tut, fastet ihr nicht also, dass eure Stimme in der Höhe gehört würde.

Jesaja 58, 6: Das ist aber ein Fasten, das ich erwähle: Lass los, welche du mit Unrecht[H7562] gebunden hast; lass ledig, welche du beschwerst; gib frei, welche du drängst; reiß weg allerlei Last;

   Jeremia

Jeremia 14, 20: HErr, wir erkennen unser gottlos[H7562] Wesen und unserer Väter Missetat; denn wir haben wider dich gesündigt.

   Hesekiel

Hesekiel 3, 19: Wo du aber den Gottlosen[H7562 H7563] warnst und er sich nicht bekehrt von seinem gottlosen[H7562] Wesen und Wege, so wird er um seiner Sünde willen sterben; aber du hast deine Seele errettet.

Hesekiel 7, 11: Der Tyrann hat sich aufgemacht zur Rute über die Gottlosen[H7562], dass nichts von ihnen noch von ihrem Volk noch von ihrem Haufen Trost haben wird.

Hesekiel 31, 11: darum gab ich ihn dem Mächtigsten unter den Heiden in die Hände, dass der mit ihm umginge und ihn vertriebe, wie er verdient hat mit seinem gottlosen[H7562] Wesen,

Hesekiel 33, 12: Und du, Menschenkind, sprich zu deinem Volk: Wenn ein Gerechter Böses tut, so wird's ihm nicht helfen, dass er fromm[H7562 H6666 H7725] gewesen ist; und wenn ein Gottloser fromm[H7562 H6666 H7725] wird, so soll's ihm nicht schaden, dass er gottlos gewesen ist. So kann auch der Gerechte nicht leben, wenn er sündigt.

   Hosea

Hosea 10, 13: Denn ihr pflüget Böses[H7562] und erntet Übeltat und esset Lügenfrüchte.

   Micha

Micha 6, 10: Noch bleibt unrecht[H7562] Gut in des Gottlosen Hause und das heillose geringe Maß.

Micha 6, 11: Oder sollte ich die unrechte[H7562] Waage und falsche Gewichte im Beutel billigen,

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel :: Interaktive Karte
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Tiere in der Bibel - Ameise
Timna-Park - Timna-Berg
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

19Da fingen sie an traurig zu werden und fragten ihn einer nach dem andern: Doch nicht ich? 20Er aber sprach zu ihnen: Einer von den Zwölfen, der mit mir in die Schüssel taucht! 21Des Menschen Sohn geht zwar dahin, wie von ihm geschrieben steht; aber wehe dem Menschen, durch welchen des Menschen Sohn verraten wird! Es wäre besser, wenn jener Mensch nicht geboren wäre! 22Und während sie aßen, nahm Jesus Brot, lobpreisete, brach und gab es ihnen und sprach: Nehmet, das ist mein Leib. 23Und er nahm den Kelch, sagte Dank und gab ihnen denselben; und sie tranken alle daraus. 24Und er sprach zu ihnen: Das ist mein Blut des neuen Bundes, welches für viele vergossen wird. 25Wahrlich, ich sage euch, ich werde hinfort nicht mehr von dem Gewächs des Weinstocks trinken bis zu jenem Tag, da ich es neu trinken werde im Reiche Gottes. 26Und nachdem sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg.

Mark. 14,19 bis Mark. 14,26 - Schlachter (1951)