Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7471 – רְעִי – r'iy (reh-ee')

Gebildet aus

H7462   רָעָה – ra'ah (raw-aw')

Verwendung

Weiderinder (1x)

  H7470 Übersicht H7472  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   1. Könige

1. Könige 5, 3: zehn gemästete Rinder und 20 Weiderinder[H7471 H1241] und 100 Schafe, ausgenommen Hirsche und Rehe und Gemsen und gemästetes Federvieh.

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - En Avdat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Tiere in der Bibel - Hund
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

2Auch machte sich Absalom des Morgens früh auf und trat an den Weg bei dem Tor. Und wenn jemand einen Handel hatte, dass er zum König vor Gericht kommen sollte, rief ihn Absalom zu sich und sprach: Aus welcher Stadt bist du? Wenn dann der sprach: Dein Knecht ist aus der Stämme Israels einem, 3so sprach Absalom zu ihm: Siehe, deine Sache ist recht und schlecht; aber du hast keinen, der dich hört, beim König. 4Und Absalom sprach: O, wer setzt mich zum Richter im Lande, dass jedermann zu mir käme, der eine Sache und Gerichtshandel hat, dass ich ihm zum Recht hülfe! 5Und wenn jemand sich zu ihm tat, dass er wollte vor ihm niederfallen, so reckte er seine Hand aus und ergriff ihn und küsste ihn. 6Auf diese Weise tat Absalom dem ganzen Israel, wenn sie kamen vor Gericht zum König, und stahl also das Herz der Männer Israels. 7Nach 40 Jahren sprach Absalom zum König: Ich will hingehen und mein Gelübde zu Hebron ausrichten, das ich dem HErrn gelobt habe. 8Denn dein Knecht tat ein Gelübde, da ich zu Gessur in Syrien wohnte, und sprach: Wenn mich der HErr wieder gen Jerusalem bringt, so will ich dem HErrn einen Gottesdienst tun. 9Der König sprach zu ihm: Gehe hin mit Frieden. Und er machte sich auf und ging gen Hebron.

2.Sam. 15,2 bis 2.Sam. 15,9 - Luther (1912)