Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7461 – רַעַד – ra'ad (rah'-ad)

Gebildet aus

H7460   רָעַד – ra'ad (raw-ad')

Verwendung

Zittern (6x)

  H7460 Übersicht H7462  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 15, 15: da erschraken die Fürsten Edoms; Zittern[H7461] kam die Gewaltigen Moabs an; alle Einwohner Kanaans wurden feig.

   Hiob

Hiob 4, 14: da kam mich Furcht und Zittern[H7461] an, und alle meine Gebeine erschraken.

   Psalm

Psalm 2, 11: Dienet dem HErrn mit Furcht und freuet euch mit Zittern[H7461]!

Psalm 48, 7: Zittern[H7461] ist sie daselbst angekommen, Angst wie eine Gebärerin.

Psalm 55, 6: Furcht und Zittern[H7461] ist mich angekommen, und Grauen hat mich überfallen.

   Jesaja

Jesaja 33, 14: Die Sünder zu Zion sind erschrocken, Zittern[H7461] ist die Heuchler angekommen (und sie sprechen): Wer ist unter uns, der bei einem verzehrenden Feuer wohnen möge? wer ist unter uns, der bei der ewigen Glut wohne?

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche

 

Zufallstext

11Ich gebe dir einen König in meinem Zorn und nehme ihn wieder weg in meinem Grimm!« – 12»Wohlverwahrt ist Ephraims Schuld, wohlgeborgen seine Sünde. 13Geburtswehen kommen ihn an, aber er ist ein unverständiges Kind; denn zur rechten Zeit tritt er nicht zum Durchbruch in den Muttermund ein. 14Aus der Gewalt des Totenreiches sollte ich sie befreien, vom Tode sie loskaufen? Nein, wo sind deine Seuchen, o Tod? Wo ist deine Pest, o Unterwelt (= Hölle)? Mitleid ist meinen Augen unbekannt! 15Denn mag Ephraim auch wie Riedgras zwischen Wassern üppig sprossen – der Ostwind wird kommen, ein Sturm des HErrn aus der Steppe hereinbrechen; da wird sein Born versiegen und sein Quellgrund vertrocknen: der (d.h. der als Ostwind heranstürmende Feind) wird die Schatzkammer aller kostbaren Kleinodien berauben. 1Samaria soll für seine Auflehnung gegen seinen Gott büßen: durch das Schwert sollen sie fallen, ihre jungen Kinder sollen zerschmettert und ihre schwangeren Weiber aufgeschlitzt werden!« 2Kehre um, Israel, zum HErrn, deinem Gott! Denn durch eigene Schuld bist du zu Fall gekommen. 3Nehmet Worte (der Reue) mit euch und kehret um zum HErrn! Sagt zu ihm: »Vergib uns alle Schuld und lass es dir gnädig gefallen, dass wir statt der Farren dir die Frucht unserer Lippen (= Gelübde, Buß- und Danklieder) als Opfer darbringen!

Hos. 13,11 bis Hos. 14,3 - Menge (1939)