Luther mit Strongs > Übersicht > H7000 - H7999

Strong H7405 – רָכַס – rakac (raw-kas')

Verwendung

geknüpft (1x), knüpfen (1x), man (1x)

  H7404 Übersicht H7406  

Zur Anwendung und Zuverlässigkeit der Strongs vgl. den Hinweis unter der Übersicht.

   2. Mose

2. Mose 28, 28: Und man[H7405] soll das Schild mit seinen Ringen mit einer blauen Schnur an die Ringe des Leibrocks knüpfen[H7405], dass es über dem Gurt des Leibrocks hart anliege und das Schild sich nicht von dem Leibrock losmache.

2. Mose 39, 21: dass das Schild mit seinen Ringen an die Ringe des Leibrocks geknüpft[H7405] würde mit einer blauen Schnur, dass es über dem Gurt des Leibrocks hart anläge und nicht von dem Leibrock los würde, wie der HErr dem Mose geboten hatte.

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus

 

Zufallstext

13Als nun Pilatus diese Worte hörte, führte er Jesus hinaus und setzte sich auf den Richterstuhl, an der Stätte, die Steinpflaster genannt wird, auf hebräisch aber Gabbatha. 14Es war aber Rüsttag für das Passah, um die sechste Stunde. Und er sprach zu den Juden: Seht, das ist euer König. 15Sie aber schrieen: Fort, fort mit ihm! Kreuzige ihn! Pilatus spricht zu ihnen: Euren König soll ich kreuzigen? Die Hohenpriester antworteten: Wir haben keinen König, als den Kaiser! 16Da überantwortete er ihnen Jesus, daß er gekreuzigt würde. Sie nahmen aber Jesus und führten ihn hin. 17Und er trug sein Kreuz selbst und ging hinaus zur sogenannten Schädelstätte, welche auf hebräisch Golgatha heißt. 18Dort kreuzigten sie ihn und mit ihm zwei andere zu beiden Seiten, Jesus aber in der Mitte. 19Pilatus aber schrieb eine Überschrift und heftete sie an das Kreuz; und es war geschrieben: Jesus, der Nazarener, der König der Juden. 20Diese Überschrift lasen viele Juden; denn der Ort, wo Jesus gekreuzigt wurde, war nahe bei der Stadt, und es war in hebräischer, lateinischer und griechischer Sprache geschrieben.

Joh. 19,13 bis Joh. 19,20 - Schlachter (1951)